2C-D kaufen & online bestellen – Wirkung, Erfahrungen, Dosierung

Heutzutage kann man über genau 2 Wege online 2C-D kaufen.

Die einfachste und beste Variante wäre der Kauf von hier beim Marktführer-Shop. Dort bestellen tausende Kunden seriös und diskret günstig 2C-D und weitere Research Chemicals bei kostenlosem Versand.

Die zweite Option wäre die Bestellung im Darknet, was aber technisch aufwendig ist und aufgrund der besseren ersten Möglichkeit unnötig. Unten widmen wir uns beiden Varianten genauer.

Außerdem gehen wir auch pointiert auf die Dosierung, die Wirkung sowie Erfahrungen des auch 2,5-Dimethoxy-4-methylphenylethylamin genannten Halluzinogens ein.

2C-D günstig online kaufen

Beim niederländischen Marktführer für dergestaltige RC-Drogen namens Allucin-Shop kann man günstig hochreines 2C-D online kaufen:

Banner gross 2c-d kaufen im Shayana Drogen Online ShopEine solche Iridium-Pille enthält 50 Milligramm 2C-D (2,5-Dimethoxy-4-methylphenylethylamin), was der optimalen Dosierung mit ordentlich halluzinogener Wirkung für eine Person entspricht. Das 2C-D liegt also bereits konsumfertig in Pillenform vor, was den Gebrauch sehr vereinfacht und keine spezielle Feinwaage zur exakten Dosierung voraussetzt. Schon eine halbe Pille genügt zur Erzeugung eines Trips, der vergleichbar mit der LSD Wirkung oder der von Magic Mushrooms wäre.

Die Droge 2C-D zählt zu den Research Chemicals (Legal Highs) und soll den Effekt von LSD Pappen (Acid) imitieren. Man sollte es oral einnehmen. Zwar wäre prinzipiell auch der nasale Konsum als durch die Nase ziehen möglich, soll sich allerdings weniger optimal in der Wirkentfaltung zeigen. Das 2C-D Bestellen erfreut sich derart hoher Beliebtheit, dass es bis heute zu den populärsten halluzinogenen Designerdrogen gehört. Neben dem DMT Derivat 4-AcO-DMT und dem LSD Ersatz 1P-LSD, Al-LAD  und ETH-LAD zählt 2C-D zu den am häufigsten gekauften Psychedelika im Shop.

Banner lsd kaufen im Shayana Drogen Online ShopMan könnte sich 2C-D aber auch im Darknet online bestellen. Das Problem besteht hierbei allerdings darin, dass es kaum Anbieter gibt. Außerdem gestaltet sich die Nutzung des Darknets generell als sehr technisch kompliziert für Laien. Man muss Bitcoins kaufen und auch einen seriösen Handelsplatz finden. Letzteres wird zunehmend schwierig, da die Polizei alle großen Märkte geschlossen hat und neue durch Cyberattacken daran hindert, groß zu werden. Auch würde man nur bei großen Bestellmengen Geld sparen. Wir raten also dringend vom Darknetkauf ab! Mehr zu diesem Thema gibt es Artikel "Drogen im Darknet kaufen".

2C-D Wirkung

Die Wirkung von 2C-D ist grundsätzlich mit der von 2C-C oder auch 2C-B vergleichbar. Sie umfasst folgende Effekte:

  • geistige und körperliche Stimulation,
  • Stimmungsaufhellung,
  • Euphorie,
  • kognitive Verbesserung,
  • erhöhte geistige Klarheit und Interesse,
  • Gefühle von Empathie,
  • verstärkte taktile Empfindung,
  • sensorische Verbesserung,
  • aufgehellte Farben,
  • Geselligkeit,
  • Introspektion,
  • Kichern,
  • Pupillenerweiterung,
  • erhöhte Herzfrequenz,
  • Veränderungen in der Zeitwahrnehmung,
  • Nebenwirkungen können sein: Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, Schwindel, Angst

Vor vielen Jahren wurde das Phenethylamin 2,5-Dimethoxy-4-methylphenylethylamin sogar in der psychotherapeutischen Anwendung genutzt. In der sogenannten Psycholyse versuchte man, psychisch erkrankten Patienten damit eine Stütze zur Bewältigung ihrer Probleme zu bauen. Heute hat sich die moderne Psychotherapie von dergestaligen Konzepten leider längst verabschiedet. Neuere Entwicklungen weisen aber darauf hin, dass psychedelische Substanzen durchaus heilendes Potential besitzen. Bis man für eine Therapie allerdings offiziell 2C-D kaufen könnte, werden noch viele Jahre verstreichen müssen.

2c-d strukturformel
2C-D Strukturformel

2C-D Dosierung

Die Dosierung von 2C-D liegt üblicherweise bei 50mg und wird deshalb auch mit dieser Dosis verkauft.

Folgend eine allgemeine Dosierungstabelle:

Schwellenwert 3-4mg
Leicht 5-15mg
Üblich 20-50mg
Stark 50-100mg

2C-D Erfahrungsbericht

Folgend ein toller ausführlicher 2C-D Tripbericht als Erfahrung aus dem Englischen übersetzt:

die wirkung von 2c-d veranschaulichtam beispiel eines grün blaue strahlen aussehenden augesGestern war meine erste Erfahrung mit 2C-D. Ich habe bereits Erfahrungen mit Phenethylaminen wie 2C-I (toxische Reaktion), Meskalin (wunderbar, aufschlussreich), Methylon, MDMA und natürlich auch mit einer Vielzahl von Tryptaminen gemacht.

Hier ist die Erfahrung: Zweck: 2C-D allein auszuprobieren, um zu sehen, ob es für einen zukünftigen Ausflug mit meiner Frau angemessen, lustig oder nützlich wäre.

11:00 Uhr (T -1 Stunde): Essen Sie einen Energieriegel, nehmen Sie Multivitamin, 800 mg Piracetam und 350 mg Cholin ein. Meine Standard-Phenethylamin-Nahrungsergänzungsmittel.

12:00 Uhr abends (Mittag): Ich wiege sorgfältig ab und nehme 45-50 mg 2C-D zu mir. Das Pulver verklumpt in Flocken und ist bitter (aber nicht überwältigend bitter). Ich habe einen Energieriegel gegessen, aber sonst habe ich seit gestern Abend nichts mehr gegessen. Das Pulver wurde in einer kleinen Menge Wasser aufgelöst, das ich dann trank und mit einem weiteren Glas Wasser zerkleinerte.

12:05 Uhr: Magenverstimmung, wahrscheinlich vom Trinken des bitteren Wassers auf nüchternen Magen. Nichts Schreckliches, aber unangenehm.

12:30 Uhr: Woah. Die Zeit verlangsamt sich plötzlich stark, und ich fühle mich wie auf einer Raketenfahrt. Es herrscht leichte Übelkeit, aber vor allem bin ich erstaunt darüber, wie "verändert" ich mich fühle. Die visuellen Eindrücke rivalisieren mit einer anständigen Dosis Meskalin. Da ich zum ersten Mal 2C-D nehme (und auf eine (irrtümlich) hohe Dosis 2C-I so toxisch reagiere), bin ich etwas besorgt, aber nichts, was ich nicht loswerden kann. Dies ist immer noch weit weniger intensiv als das Aufkommen eines hochdosierten Meskalin-Trips.

12:35 Uhr: Verrückte amphetaminähnliche Erschütterungen und Schüttelfrost. Schlimmer als ich erwartet hatte. Ich kann mir durchaus vorstellen, wie die Amphetamineinnahme die Dosis dieser Substanz begrenzen würde. Ich kann es mir nicht bequem machen, egal welche Position oder wie hoch die Heizung aufgedreht ist.

Ein Uhr nachmittags: Die letzten 30 Minuten waren ziemlich qualvoll. Mein Körper ist nicht glücklich, und der geistige Raum ist zwar nicht negativ, aber auch nicht euphorisch. Es ist schwer, die visuellen Eindrücke zu genießen. Aber mein Körper beruhigt sich jetzt, und ich fühle mich in einem Zustand, in dem ich mich (geistig) recht nüchtern fühle, während ich die Bilder sehe und mich in meinem Körper ein wenig "auf der Kante" fühle.

13.30 Uhr: Ich befinde mich in einem leicht fröhlichen, leicht euphorischen "Spaß"-Raum. Ich bemerke Details um mich herum, die ich normalerweise nicht bemerke. Blumen und Farben sehen exquisit aus. Im Gegensatz zu meinen aktuellen und früheren Favoriten (Meskalin und Methylon) gibt es überhaupt keinen sexuellen Schub. In der Tat scheint Sex ziemlich irrelavant und schwierig zu sein, überhaupt daran zu denken. Das größte Positive an diesem Material ist jedoch, dass es meinem Geist erlaubte, Dichotomien in allem, woran ich dachte, zu erforschen. So hatte ich zum Beispiel Einblicke in die Art und Weise, wie ich normalerweise an neue Dinge herangehe (ich tauche kopfüber ab, habe Spaß, erwarte aber immer, dass mich eine archetypische "Mutter"-Figur schimpft und mir sagt, dass ich das nicht tun sollte), und wie meine Frau an neue Dinge herangeht (ich wähle eine Lebensrichtung, warte darauf, dass andere sie ermutigen und unterstützen, finde Unterstützung dafür, dass sie diese Richtung in Büchern und in den Erfahrungen anderer wählt, und bewege mich dann langsam).

13.30-23.00 Uhr: Weitere Einsichten, aber das Material ist überhaupt nicht "aufdringlich". Es fehlt auch an Emotionen. Das führt zu einem ziemlich frustrierenden Zustand, in dem ich Fortschritte machen, nachdenken, Dinge klären und etwas "Arbeit erledigen" möchte, aber ich habe nicht die emotionale Motivation oder den "Druck" dazu. Ich schätze, ich bin an die "lenkende Hand" des Meskalins gewöhnt. Es gibt keine Hände mit 2C-D, und jede Arbeit, die man tun will, muss man selbst motivieren. Das war ein bisschen enttäuschend für mich.

14.30 Uhr: Ich fühle mich ziemlich verwirrt und doch nüchtern, aber ich kann immer noch Bilder sehen und mich auf Details einstellen (und sie schätzen). Die Einsichts-/Arbeitsphase der Reise ist für mich abgeklungen. Die letzten 2 Stunden kamen mir wie 5 oder 6 vor.

15:00 Uhr: Ich beginne, in der Küche zu arbeiten, zu kochen und aufzuräumen. Ich bin weitgehend niedergeschlagen, aber gut gelaunt und fühle mich etwas kreativer und dankbarer als zuvor.

16.00 Uhr: Ich beginne zu arbeiten: Ich fühle mich fast völlig normal, ein bisschen träge, und ich gehe meiner täglichen Routine nach, mache kurze Pausen, um mich hinzulegen und die Katzen zu streicheln.

19.30 Uhr: Ich fühle mich fast völlig normal, ein bisschen träge: Meine Frau und ich gehen zum Abendessen aus, und ich merke, dass ich Fremden gegenüber viel offener bin, und offener gegenüber Menschen im Allgemeinen. Die instinktive, unbewusste Angst, die ich spüre, wenn ich dem Blick eines Menschen begegne oder mich mit ihm verbinde, ist nicht vorhanden. Meine Frau bemerkt, dass ich anders wirke – "offener".

Überblick:
Die Euphorie war sehr gering, aber ich befand mich keineswegs in einem schlechten Kopfraum oder hatte einen schlechten Trip. Für mich ist dies eine sehr neutrale Substanz, kein Drängen, aber mit einem sehr unangenehmen amphetaminähnlichen Come-Up. Dennoch wissen Sie, liebe Mitpsychonauten… diese 30 Minuten erscheinen jetzt wie nichts, aber wenn man die Sekunden zählt, kann es wie eine Ewigkeit erscheinen!

Meine Schlussfolgerung ist, dass es die 30 Minuten Körperhölle nicht wert sind, um an einen nüchternen (und doch seltsamen/interessanten) Ort zu gelangen. Die emotionale Eröffnung fühlte sich an, als sei sie auf einer "gesprächigen" Ebene und nicht auf einer "tief verbindenden" Ebene, was mich glauben lässt, dass es wenig spricht, die Erfahrung mit meiner Frau zu wiederholen. Wenn es jedoch eine Party oder eine Veranstaltung gibt, bei der es hilfreich sein könnte, offen und gesprächig zu sein, und vielleicht reagiert Ihr Körper während der Eröffnung nicht so heftig wie meiner, dann könnte dies eine wirklich lustige Droge sein, die Sie in einen anderen (und doch ziemlich nüchternen) Kopfraum versetzt. Trotzdem hätte ich während dieser Erfahrung für gut eineinhalb Stunden keine Telefonanrufe beantworten wollen.

Meine erlebte Zeitlinien-Zusammenfassung:

T+30 Min., Warnungen, einige visuelle Eindrücke.
T+30 Min. – 1 Stunde, Raketenfahrt nach oben, sehr unangenehme amphetaminähnliche Körperreaktion.
T+1-2 Stunden, berauscht, aber scheinbar "nüchterner" Kopfraum. Der Körper wird bequem. Etwas Einsicht, etwas Euphorie, visuelle Eindrücke. Nicht aufdringlich. Ich fühle eine Abwesenheit von Emotionen. Abwesenheit von Antrieb. Überhaupt kein sexueller Drang.
T+3-4 Stunden, wieder runter, aber nicht ganz ’normal'. Das wäre die Zeit, in der es Spaß machen könnte, auf einer Party mit einem Haufen Leute zu plaudern.
T+5 Stunden bis zum Schlaf – ein offener/unerschrockener sozialer Raum.

Am Tag danach: Ich fühle mich absolut normal, was erstaunlich ist, da ich vor etwa 24 Stunden wirklich so weit draußen war. Mein Heißhunger auf Nahrung ist immer noch reduziert, so dass ich weiß, dass das Medikament wahrscheinlich noch in meinem Körper ist. Ich verspüre keinen Wunsch, die Tests mit dieser Substanz zu wiederholen; obwohl sie interessant war, lieferte sie nichts, was einzigartig genug war (abgesehen vielleicht von der kurzen Dauer), um ihre Wahl gegenüber anderen leicht erhältlichen Substanzen zu rechtfertigen.

Insgesamt gebe ich 2C-D 9/10 für Einzigartigkeit, 4/10 für Euphorie/Spaß, 6/10 für Einsicht, 6/10 für Nachleuchten und 9/10 für das Fehlen negativer Nachwirkungen 🙂 Es gibt hier etwas mehr als nur "Tofu", aber dies ist beim besten Willen keine scharf gewürzte, schmackhafte psychedelische Mahlzeit.

// ENDE des 2C-D Erfahrungsberichts

Andere Artikel chemisch stark verwandter Drogen derselben und ähnlicher Stoffgruppen wären übrigens:

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn!