ETH-LAD kaufen & online bestellen – Wirkung, Erfahrungen, Dosierung

Banner eth-lad kaufen im Shayana Drogen Online ShopDas ETH-LAD kaufen sich von hier vor allem Liebhaber von LSD. Als sogenanntes LSD-Analog induziert es beim Konsumenten eine LSD Wirkung, die sogar jene der Acid Droge noch übertrifft!

Dementsprechend wird sie im Smartshop auch als „Königin unter den Psychedelika“ bezeichnet. Unstrittig ist, dass ETH-LAD (N-Ethyl-nor-LSD bzw. N-Ethyl-nor-lysergic acid diethylamide) zu den stärksten halluzinogenen Substanzen überhaupt gehört. Es ist bis dato jedoch völlig legal erwerbbar!

Dieser Artikel zeigt euch, wo man es günstig bestellen kann, wie die Wirkung und Dosierung ausfällt sowie was Erfahrungsberichte dazu sagen.

ETH-LAD kaufen und online bestellen – Preisvergleich

Wer ETH-LAD kaufen möchte, der kann dies am einfachsten über den hier verlinkten Online Drogenshop handhaben. Dieser niederländische Anbieter ist Europas Branchenführer und gilt als äußerst zuverlässig und seriös.

Neben ETH-LAD kann man dort auch noch weitere wie LSD wirkende Drogen bestellen. Diese “Legal Highs” stellen wir in einem kleinen Preisvergleich folgend vor:

BildETH-LAD u.a. BeschreibungPreisKaufen
Vorschaubild ETH-LAD kaufen als Legal Highs2x Tripium
(ETH-LAD)
Ein Tripium-Ticket enthält 100 Mikrogramm ETH-LAD. Bereits die Hälfte davon genügt für einen ordentlichen Trip. Aber Achtung, zählt zu den stärksten Halluzinogenen!28,00 €Hier
kaufen
Vorschaubild 1p-lsd kaufen als Legal Highs2x Acid
(1P-LSD)
Die Substanz 1PLSD lässt selbst erfahrene Psychonauten keinen Unterschied zur originalen LSD Droge erkennen. Absoluter Bestseller im ganzen Shop!28,95 €Hier
kaufen
Vorschaubild AL-LAD kaufen als Legal Highs2x Lasidium
(AL-LAD)
Könnte man als sanftere Variante des ETHLAD beschreiben. Gut verträglich, auch für Grünschnabel.28,00 €Hier
kaufen
Hier neben ETH-LAD weitere psychedelische Legal Highs kaufen

Aufgrund seiner Heftigkeit, kaufen ETH-LAD in aller Regel eher die erfahrenen Psychonauten. Es wirkt auch etwas differenziert zum LSD, aber dazu unten mehr. Andere beliebte psychoaktive Legal Highs der Kategorie Psychedelikum sind außerdem 4-AcO-DMT, das ähnlich der DMT Droge Dimethyltryptamin im Ayahuasca wirkt. Oder auch die 2C-Reihe2C-C2C-D2C-E..

eth-lad-kaufen im darknet
Darknet-Screenshot

Man könnte sich auch im Darknet das Research Chemical ETH-LAD kaufen.  Dort kostet ein Blotter mit 5 Tickets a 100 Mikrogramm 40 Euro. Also zwar durchaus etwas günstiger als beim holländischen Magic Mushroom Shop , allerdings auch wesentlich komplizierter zu bestellen.

Das Drogen kaufen im Deepweb stellen wir im Artikel „Drogen online kaufen“ ausführlich vor. Dort werden auch die bekanntesten Darknet Adressen vorgestellt sowie eine Anleitung zum Bitcoin kaufen geliefert.

ETH-LAD Wirkung und Dosierung

Die ETH-LAD Wirkung lässt sich grundsätzlich mit der LSD Wirkung vergleichen. Die Wahrnehmung wird enorm verstärkt und Halluzinationen vor allem optischer Natur treten auf. Natürlich hängt der Trip stark von der Dosierung sowie dem Set und Setting ab.

eth-lad strukturformelIm Vergleich zur LSD Droge berichten Konsumenten, dass es auf der gedanklichen Ebene weniger stark wirkt. Das heißt, die typisch psychedelischen und teils auch sehr anstrengenden Gedankengänge fallen hier sozusagen etwas nutzerfreundlicher aus.

Dies ändert sich bei einer Erhöhung der Dosierung aber. Generell beträgt die normale Dosierung etwa 50 bis 100 Mikrogramm ETH-LAD. Ab 150 bis 200 könnte man dann von einem sehr starken Trip sprechen. Manche behaupten, es wäre doppelt so potent und stark wie das LSD-Original. Daher sollte man anfänglich zum Testen eher mit 50 bis 75 Mikrogramm dosieren, wenn man kein erfahrener Psychonaut ist (Safer-Use!).

Normal ist eine Wirkdauer von 4 bis 7 Stunden. Extrem hohe Dosierungen können jedoch auch Rauschzustände induzieren, die über 12 Stunden anhalten! Nach der Einnahme tritt die ETH-LAD Wirkung etwa 15 bis 45 Minuten später ein.

ETH-LAD Erfahrungsberichte

Folgend einige Erfahrungsberichte (alias Tripberichte) zu ETH-LAD:

hier mal meine persönliche erfahrung:

ich habe mir am wochenende 300ug ETH-LAD gegönnt – also zuerst 150ug und ca. 3h später nochmals 150ug.

mit lsd ist diese substanz nicht wirklich zu vergleichen – ja klar gibt es optics, aber bodyload und mindtrip sind so gut wie gar nicht vorhanden. der ganze trip war sehr easy und ich konnte erstaunlich klar denken die ganze zeit. die grundstimmung war positiv, aber nicht so extrem wie bei al-lad. trotzdem hat mich eth-lad in einigen momenten an al-lad erinnert. die optics sind anders als bei lsd, aber nicht so intensiv wie bei al-lad. es ist irgendwie etwas zwischendrin und komischerweise gabs bei geschlossenen augen gar keine visuals.

leider finde ich die wirkung bzw. den peak extrem kurz und darum habe ich nach 4h auch nochmals eine pappe eingeworfen. hatte dann eigentlich erwartet ziemlich hart draufzukommen, war aber nicht wirklich so. die optics wurden zwar stärker, aber sonst hat sich nicht viel verändert. reden war sehr easy – sogar fast besser als normal – und auch emotionale situationen, die z.B. durch meine angetrunkene frau enstanden sind, konnte ich sehr gut wieder einlenken.

der trip ist sehr stabil und psychisch nicht anstrengend – eben ähnlich wie bei al-lad. war eigentlich auf dem sofa am film gucken und dann hat sich leider das powersupply von meinem movie pc verabschiedet und die sicherung auch gleich rausgehauen. trotz der zwei pappen habe ich dann das powersupply ausgebaut und durch ein anderes ersetzt und die sicherung wieder reingemacht. kognitive funktionen waren vollkommen vorhanden und auch logisches denken war sehr gut möglich. durch die optics konnte ich aber die kleinen buchstaben auf dem mainboard nicht lesen und darum die nervigen kabel vom pc gehäuse für den power button nicht anschliessen. aber ich bin trotzdem überrascht, wie weit ich gekommen bin

grundsätzlich ist das eine interessante substanz, aber hat wenig tiefgang – das ist vorallem für langjährige lsd user wohl ein manko. ich mag eigentlich kurze trips (lieber als 12h lsd trips) aber bei eth-lad war der spass irgendwie zu schnell vorbei. wäre der abend noch jünger gewesen, hätte ich wohl noch mehr davon genommen – naja nächstes mal dann und dann vermutlich auch noch eine höhere dosis. tendiere aber stark dazu al-lad als meinen favorit zu definieren und vielleicht auch mal einen mischkonsum mit 1p-lsd auszuprobieren.

Eine weiterer Tripbericht recht kurz gehalten:

100 microgramm eth-lad kam mir mehr wie ein perfektes antidepressivum vor, wenn man es mal mit richtigem lsd vergleicht.
ich fühlte mich glücklich, frei und voll ins universum eingebunden.
alles um mich herum bekam einen glanz und erschien irgendwie beseelt und lebendig.
tiefgehende gedanken, oder ein abtauchen in meinen inneren welten, gab es kaum.
ich befand mich ständig im hier und jetzt und fühlte mich einfach pudelwohl.
nach ungefähr 5 stunden packte mich die lust auf etwas mehr und ich legte jeweils 50 microgramm 1p-lsd und al-lad nach, wodurch der trip zwar visueller und länger wurde, aber nicht wirklich tiefgründiger.

Eine ebenfalls kurze ETH-LAD Erfahrung:

Habe gestern 200ug Eth-LAD in Form von 2 größeren weißen blottern mit “eth-lad” aufschrift.

Onset nach etwas mehr als 60 minuten, plateau für etwa 3-4h und dann sanftes ausklingen. Insgesamt psychisch einfacher zu handhaben und körperlich sanfter als gleiche dosen von z.B. 1p-lsd. Die optischen effekte waren ähnlich derer von lsd, allerdings empfand ich die versäkte wahrnehmung von farben bei eth-lad als stärker wahr.
Die substanz gefällt mir gut auch wenn sie etwas teuer ist.

Insgesamt hielt die wirkung gut 8h an.

Abschließend noch ein längerer Erfahrungsbericht zu dieser Droge (aus dem Englischen übersetzt):

Zusammenfassung: 300 mcg ETH-LAD – unangenehme Körperbelastung beim Auftauchen, aber sehr klar und angenehm auf dem Gipfel. Bilder haben einen ausgeprägten Charakter und bestehen meist aus Tiefenverzerrung und Nachlauf. Eine Substanz für den psychischen Zustand, nicht so sehr für das Visuelle.

Dieser Trip-Bericht wurde einige Monate nach der Reise verfasst. Das meiste davon wurde aus dem Gedächtnis geschrieben und die Zeiten sind ungefähr korrekt wiedergegeben. Frühere Erfahrungen mit ETH-LAD: 100 mcg und 200 mcg. Ich habe mich entschieden, diesen Bericht zu schreiben, weil diese Forschungschemikalie mehr Aufmerksamkeit verdient (obwohl nicht jeder es zu genießen scheint).

Ich habe 20 Minuten vorher mit 200 mg Ibuprofen “vorgespannt”.

0:00 Uhr Verschluckte 3 Tabs (300 mcg) von ETH-LAD. Ich hatte vorher eine Playlist mit Musik gemacht. Ich war in einer positiven Stimmung und wollte gerne erleben, was auf mich zukommt.

0:45 Erste visuelle Effekte wurden festgestellt, bestehend aus schwachen neonfarbenen Linien an der Wand. Bald darauf begann ich, mich sehr kalt zu fühlen. Schichten von Kleidung und Decken gaben keine Erleichterung. Außerdem war mir übel, aber nicht schlimm genug, um mich zum Kotzen zu bringen. Ein weiterer unangenehmer Nebeneffekt waren Erschütterungen, die die Aufgabenerfüllung etwas erschwerten.

Da ich mich nicht wohl fühlte und noch nie eine so große Dosis dieser Substanz eingenommen hatte, beschloss ich, eine Weile drinnen zu bleiben und etwas Musik zu machen. Mein Musikverständnis wurde in keiner Weise verbessert.
Die Visuals waren nicht besonders angenehm, verglichen mit z.B. AL-LAD; der visuelle Haupteffekt war eine Verzerrung der Perspektive, die die Dinge scheinbar ein- und auszoomen ließ. Ich erlebte auch ein “Reißen” meines Gesichtsfeldes, das zunächst störend war. Mental war ich viel weniger betrunken, als ich bei einer vergleichbaren Dosis LSD sein würde. Ich war mir voll bewusst, wo ich war, wer ich war und was vor sich ging.

3:00 Die grobe Entwicklung schien vorbei zu sein; keine Schüttelfrost, Übelkeit oder Zittern mehr. Ich packte meinen Rucksack mit etwas Wasser und ging hinaus.

Das Sonnenlicht am späten Nachmittag hob sofort meine Stimmung; ich lächelte nun breit und fühlte mich fantastisch. Die Farben wurden leicht pastös verstärkt, aber nicht so sehr wie bei LSD.
Das Gehen war sehr angenehm; es fühlte sich an, als würde ich stillstehen und die Welt bewegte sich um mich herum. Auch das körperliche Empfinden in meinen Beinen war angenehm, etwas MDMA-ähnlich. Meine Gedanken rasten, mit starker Zeitdilatation, aber mein mentaler Zustand war klar.
Meine Gedanken rasten, mit starker Zeitdilatation, aber mein mentaler Zustand war klar.

3:15 Als ich auf einer langen, geraden Straße ging, fühlte ich mich durch die Tiefenverzerrung wie in einem Old-School-Rennspiel, wobei meine zweidimensionale Umgebung an mir vorbeirollte, während mein Charakter auf dem Bildschirm stationär blieb. Eine weitere Analogie zur Beschreibung des Effekts wäre, dass ich mich wie ein Schiff in Star Wars im Hyperraum fühlte; die Sterne werden in Linien gezogen und scheinen mit großer Geschwindigkeit an mir vorbei zu fliegen. Ein sekundärer visueller Effekt war das starke Nachziehen, was besonders bei den vielen Menschen, die an mir vorbeigehen, auf der Straße sichtbar war. Es war sehr angenehm, mit einem breiten Lächeln auf meinem Gesicht unter so vielen nüchternen Menschen zu reisen. Geistig dachte ich sehr schnell und assoziativ nach, aber ich war auch leicht in der Lage, “herauszukommen” und einfach Spaß am Gehen zu haben.

15:45 Uhr erreichte ich um diese Zeit den Höhepunkt. Die Zeitdilatation war stark; das Warten auf die Ampel würde sich wie eine Ewigkeit anfühlen, wenn auch eine angenehme. Die Sonne stand tief am Himmel und die Wolken waren orange. Ich möchte sagen, dass dies eines der schönsten Dinge war, die ich je gesehen habe, aber leider war das Gegenteil der Fall. Damals dachte ich buchstäblich, dass ETH-LAD-Bilder “hässlich” seien; Himmel und Sonne wurden durch grüne und violette Linien verzerrt, die überhaupt nicht gut mit den Farben des Sonnenuntergangs in Einklang standen.
Ich erreichte eine Brücke über einen Fluss und blickte auf das Wasser hinunter; das Wasser war auf die gleiche hässliche Weise verzerrt. Ich war etwas enttäuscht, aber meine Stimmung blieb gut.

Ich beschloss, nach Hause zu gehen. Die gleichen visuellen und mentalen Effekte, die ich bereits erwähnt habe, waren immer noch vorhanden, aber die visuellen Effekte nahmen an Intensität ab. Mein Körper fühlte sich etwas fiebrig an, aber es war nicht spürbar genug, um mich zu stören. Das Gehen war mühelos und angenehm.

4:30 Uhr kam ich nach Hause; ich ging die wenigen Meter bis zur Küche und summte den vierten Satz von Beethovens dritter Symphonie; ich fühlte mich euphorisch und siegreich, wie ein Eroberer, wie Napoleon – mein Verstand stellte diese Verbindung zur Musik in einem Augenblick her. Eine Millisekunde später war ich erfreut zu hören, wie ich diese Verbindung hergestellt hatte. Interessanterweise klang die Musik nicht besser als normal – im Gegensatz zu AL-LAD.

Ich entschied mich, mich auf mein Bett zu legen, und im selben Moment fühlte ich, wie ich mit der Matratze zusammenschmolz. Es fühlte sich an, als wäre die Art und Weise, wie ich positioniert war, “genau richtig”. Ich schloss die Augen und genoss die vielen Bilder, die vorbeiflogen. Die Closed-Eye-Visualisierungen bestanden meist aus Bildern von konkreten Objekten und Menschen, im Gegensatz zu abstrakten Fraktalen und dergleichen.

Später in dieser Nacht hatte ich das Gefühl, dass die Dinge noch viele Male “genau richtig” waren. Ich fühlte mich, als wäre meine geistige Klarheit

Verwandte Artikel zur halluzinogenen / LSD-Thematik

Wir schrieben neben ETH-LAD auch unzählig weitere Abhandlungen zu anderen LSD-Analogen bzw. Halluzinogenen oder der Originalsubstanz LSD.

Folgende seien hierzu beispielsweise genannt:

Wer noch weiterführende Fragen zur Designerdroge ETHLAD hat, der darf sie gerne im Kommentarbereich hier gleich unter dem Text anonym und ohne Anmeldung stellen. Alternativ könnte man auch den Wikipedia Eintrag betrachten: de.wikipedia.org/. Ebenso bietet auch das Psychonautenwiki tolle Informationen dazu, wenn auch nur auf Englisch.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,40 out of 5)

Loading...
Artikel gefiel? Dann bitte teilen und verlinken!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.