MAO-Hemmer: Kaufen & wichtige Infos zum Konsum

Das gezielte MAO-Hemmer Kaufen ergibt nur dann Sinn, wenn man sich voll und ganz über Vorhaben, Risiken und Dosierung bewusst ist.

Banner Syrische Steppenraute kaufen als Peganum harmala Samen im Shayana Drogen ShopAlles was es zu diesem Thema der Monoaminooxidase-Hemmer  in Erfahrung zu bringen gibt, nun folgend als zusammenfassender Überblicksartikel inklusive zu vermeidender Nahrungsmittel etc.

In jedem Fall sollte noch vor dem Bestellen von Mao-Hemmern weiterführende Lektüre gelesen werden! Denn sie sind nichts für Unerfahrene und können arge Nebenwirkungen implizieren bei Unwissenheit.

MAO Hemmer kaufen – Preisvergleich

Bevor wir in die Details vertiefend einsteigen, erfolgt eine Tabelle mit einigen der bekanntesten Produkte zum Mao-Hemmer kaufen und bestellen von den Marktführern ganz Europas auf dem Gebiet psychoaktiver Stoffe:

Bild MAO-Hemmer Beschreibung Preis Kaufen
Vorschaubild steppenraute kaufen peganum harmala 20g Syrische Steppenraute (Peganum Harmala) Die Syrische Steppenraute (Peganum Harmala) ist einer der bekanntesten Mao-Hemmer, ist sogar halluzinogen bei entsprechender Dosierung. 9,70 € Hier
kaufen
Vorschaubild banisteriopsis caapi kaufen 50g Banisteriopsis Caapi Die Liane Banisteriopsis Caapi ist als bekannter Monoaminooxidase -Blocker eine Grundzutat von Ayahuasca. 13,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild bali-kratom-kaufen Diverse MAO-Extrakte (Freebase, HCL Isolate etc) Bei Avalonmagicplants gibt es hervorragende Extrakte diverser MAO-Hemmer. Von Harmala Paste bis Caapi Harz und so weiter findet man eigentlich alles! 8,50 € Hier
kaufen
Vorschaubild Ayahuasca kaufen Kit 1 Ayahuasca Hier gibt es die 2 Ayahuasca Zutaten Mimosa und Harmala günstig 15,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild 4 aco dmt kaufen Hawaiinium
(4-AcO-DMT)
Ohne extra Zuführung von Monoaminooxidase-Hemmern hiermit einen oralen DMT-Trip genießen
(enthält 2 Pillen, Achtung stark!)
27,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild digitalwaage zur dosierung Digitalwaage
(0,1 bis 600g)
Insbesondere bei der Anwendung von diesen hier genannten Substanzen ist  eine exakte Dosierung mittels Feinwaage unerlässlich, möchte man sich nicht in Gefahr begeben! 8,50 € Hier
kaufen
Hier weitere psychoaktive Drogen kaufen

Normalerweise möchten Personen nur Mao-Hemmer kaufen, um damit zielgerichtet das schamanische Getränk Ayahuasca zuzubereiten. Dazu bedarf es nämlich immer mindestens zweierlei an Komponenten. Einerseits Mao-Blocker, andererseits DMT haltiges Pflanzenmaterial. Denn ohne diese Stoffe kann die DMT Droge (Dimethyltryptamin) nicht vom Körper rauschwirksam aufgenommen werden. Allerdings empfiehlt sich statt eigenmächtigem Mao-Hemmer Kaufen und dosieren lieber das direkte Ayahuasca kaufen als fertiges Kit. Dort ist alles Notwendige bereits enthalten und für genau 1 Person dosiert worden. Damit geht man auf Nummer sicher.

Weitere beim Branchenprimus psychotroper Naturdrogen zu bestellende Substanzen:

Wirkung von MAO-Hemmern

Der Körper des Menschen verfügt über das Enzym-System namens Monoaminooxidase (MAO), welches Amine abbaut. Hat man nun einen Mao-Hemmer gekauft und konsumiert, wird diese natürliche Funktion des Organismus stark verlangsamt. Dadurch sammeln sich Amine im Körper vermehrt an. Dies kann mitunter toxische Auswirkungen haben und starke Vergiftungserscheinungen bis hin zum Tod nach sich ziehen! Daher ist der Konsum von Monoaminooxidase-Hemmern nicht ohne Risiko und sollte eigenmächtig nur mit Bedacht erfolgen.

mao hemmer infografik

Sie können nicht nur in als legale Drogen genutzten Pflanzen vorkommen. Auch in einigen normalen Lebensmitteln sind Monoaminooxidase-Blocker enthalten. Es gibt viele unscheinbare Nahrungsmittel und Medikamente, die NICHT in Zusammenhang mit solchen Abbauhemmern eingenommen werden sollten. Beispielsweise: Antidepressiva und Psychopharmaka, Alkohol und psychogene Drogen aller Art. Zudem Koffein und Teein, manche Öle, Tyrosin-haltige Nahrung wie Fisch und viele mehr. Unbedingt also selbstständig  vor dem Mao-Hemmer Kaufen und Einnehmen genügend informieren!

Ergänzende Infos zu MAOIs

MAOIs – Monoaminoxidase-Inhibitoren sind Antidepressiva, die bei der Behandlung von atypischen Depressionen (vegitativen Symptomen, Angstzuständen, anfänglicher Schlaflosigkeit usw.), Panikstörungen, Angstzuständen und (kürzlich entdeckten) Borderline-Persönlichkeitsstörungen wirksam sind.

Durch Hemmung dieses Stoffwechsels erhöhen MAOI die Spiegel dieser Neurotransmitter. Phenelzin (Nardil) und Tranycypromin (Parnat) sind die beiden populären MAOIs. Moclobemid (Aurorex – in Kanada anders genannt) ist ein kürzlich eingeführter MAOI, der sich leicht unterscheidet und offenbar nicht so wirksam ist, obwohl er die mit den früheren MAOIs verbundenen Gefahren beseitigt.Tyramin ist eine Aminosäure, die normalerweise von MAO im Darm metabolisiert wird.

Nach der Einnahme von Tranylcypromin oder Phenelzin (aber anscheinend nicht von Moclobemid) wird dieses MAO gehemmt, und jedes diätetische Tyramin wird nicht verstoffwechselt und führt zu einem Anstieg des Tyraminspiegels im Blut. Dies ist aufgrund der Wirkung von Tyramin auf Noradrenalin schlecht und führt zu einer ahypertensiven Krise. Der Blutdruck steigt auf 180+ über etwas, der Herzschlag geht auf weit über 100 Schläge pro Minute, und Menschen, die an einem dieser Symptome leiden, berichten über die schmerzhaftesten Kopfschmerzen ihres Lebens.

Manchmal wird dem Anwender des MAOI-Totake ein Calcium-Blocker wie Nifedipin verschrieben, um diesen Effekt zu bekämpfen, falls er auftritt.Tyramin ist in Käse, Wein und allem, was gereift oder fermentiert ist, enthalten.

Auch können symptomatische Medikamente (MDMA, Amphetamine, OTC Erkältungsmedikamente wie Ephedrin, Dextromethorphan usw.) eine hypertonische Krise auslösen.MDMDA, LSD, EtOH, Schokolade, Yohimbin usw. usw. usw. sind *keine* MAOIs. Wenigstens sind sie in keiner Weise MAOIs, was nützlich wäre, um in diesem Zusammenhang zu diskutieren, ohne eine These aufzustellen, dass mir wirklich nicht danach ist, zu schreiben… Für die Zwecke von 99,9% der Leute, die diese Nachricht lesen, und basierend auf der Beschreibung, die ich oben von MAOIs gegeben habe, sind es keine MAOIs. Das sind die Chemikalien, die man vermeiden sollte, wenn man ein MAOI hat. Viele Menschen neigen dazu, diese beiden Kategorien zu verwechseln.

Tyramin-Diät und zu vermeidende Nahrungsmittel bei MAO-Konsum

Zweck der Low-Tyramin-Diät: Verhinderung des Auftretens von Nebenwirkungen wie schweren Kopfschmerzen, Tachykardie und hypertonischen Attacken bei Personen, die eine Monoaminoxidase (MAO)-Therapie erhalten und Lebensmittel mit hohem Tyramin-Gehalt verzehren.

Verwendung: Diese Diät dient zur Unterstützung der Beratung von Personen, die Monoaminoxidase (MAO)-Hemmer zur Behandlung von Angst und Depression erhalten. Nahrungsmittel, die geringe Mengen an Tyramin (< 6 mg) enthalten, können eine leichte Krise auslösen, während der Verzehr von Nahrungsmitteln mit hohem Tyramingehalt (10-25 mg) zu schweren Kopfschmerzen mit intrakranialen Blutungen und akuten hypertensiven Attacken führen kann.

Die unten aufgeführten Nahrungsmittel mit mäßigem bis niedrigem Tyramin-Gehalt sollten mit Vorsicht in begrenzten Mengen verwendet werden, die 5 mg nicht überschreiten: Tyramin ist eine Aminosäure, die durch die Decarboxylierung von Tyrosin gebildet wird, die während des Prozesses der Fermentierung, Alterung, des Verderbs oder des Einlegens von Lebensmitteln auftritt. Unter normalen Umständen inaktiviert das Enzym MAO (Monoaminoxidase) Tyramin und verhindert so die Freisetzung von überschüssigem Noradrenalin. In Gegenwart von MAO-Hemmern wird Tyramin aktiviert, wodurch Noradrenalin aus Nervenenden freigesetzt wird. Hypertonische Reaktionen und andere Nebenwirkungen können aufgrund einer übermäßigen Noradrenalinausschüttung auftreten.

Nahrungsmittel mit hohem Tyramin-Gehalt (zu vermeiden) :

Alle gereiften/reifen Käse
(Ausnahme: Hüttenkäse, Frischkäse)
Trockene und fermentierte Wurst
(Bologna, Salami, Peperoni, Corned Beef und Leber)
Eingelegter Hering und gesalzener Trockenfisch
Saubohnen und Hülsenfrüchte
(Lima, Fava-Bohnen, Linsen, Zuckererbsen und Sojabohnen)
Fleisch-Extrakte
Hefeextrakte/Bierhefe
Bier und Ale
Rotwein
(Chianti, Burgunder, Sherry, Wermut)
Sauerkraut
Bananenschale

Nahrungsmittel mit mäßigem bis niedrigem Tyramin-Gehalt:

(in begrenzten Mengen zu verwenden, d.h. 1/2 Tasse, 4 oz. oder weniger)
Früchte
(Bananen, Avacados, Feigenkonserven, Rosinen, rote Pflaumen, Himbeeren)
Kultivierte Milchprodukte
(Buttermilch, Joghurt und Sauerrahm)
Schokolade
Koffein
(Kaffee, Tee und Cola-Getränke)
Weißwein, Portweine
Destillierte Spirituosen
Soja-Sauce
Erdnüsse

Externe Links und Quellen

Like this Post? Please Share!