Garbicz-Festival: Drogenkontrollen kosten den Steuerzahler sagenhafte 132.000 Euro!

symbolbild drogen auf festival garbicz zoll kontrollenLetztes Jahr feierten etwa 7000 Festivalbesucher wie jedes Jahr im August gut 30 Kilometer östlich der deutsch-polnischen Grenze an einem Waldsee in Garbicz das Garbicz-Festival. Die meisten Gäste reisen aus Berlin in Bussen über Polen an. Natürlich positioniert sich die Polizei dabei auf dem Hin- und Rückweg an der A12 und fängt hunderte Autofahrer und Insassen ab, um sie nach illegalen Drogen zu durchsuchen.

Die Bundestagsabgeordnete Caren Lay (Die Linke) hält diese Kontrollen für "unnötige Schikane" und erzwang nun vom Finanzministerium eine Antwort auf die Frage, welche Kosten für den Steuerzahler dabei anfallen.

Folgendes ergibt sich zusammengefasst daraus:

  • die Kosten betrugen verschwenderische 132.000 Euro (!)
  • durchschnittlich waren 120 Zöllner im Einsatz
  • 602 Strafverfahren – überwiegend wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz – wurden eingeleitet
  • U.a. wurden 71 Gramm Kokain, 285 Gramm Amphetamine und 494 Gramm Marihuana entdeckt und beschlagnahmt
  • Insgesamt wurden dafür 160 Busse und 70 weitere Kraftfahrzeuge gestoppt und durchsucht
  • die Beamten waren mit Hunden, Röntgenscannern und ohnehin recht hochgerüstet vor Ort
    (Quelle: Vice)

Banner Drogen kaufen im Shayana Shop

Artikel gefiel? Dann bitte teilen und verlinken!

Hier weitere interessante Artikel für Dich:

Artikel gefiel? Dann bitte teilen und verlinken!

Hier weitere interessante Artikel für Dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.