Salvia Divinorum oral konsumieren (Salvia-Blätter im Mund kauen) – so geht’s!

In diesem Artikel findet ihr eine Schritt für Schritt Anleitung zum oralen Konsum von Salvia divinorum. Man kann die Salviablätter dazu sublingual im Mund kauen oder aber ein Extrakt nehmen. Die Wirkung beim traditionellen Kauen dauert dabei bis zu 45 Minuten an, ist allerdings nicht so stark wie beim Rauchen, wo sie dafür auch nur wenige Minuten andauert.

Wir starten mit einer kurzen Zusammenfassung der Anleitung für Lesefaule, ehe darunter die ausführliche Erläuterung samt Darstellung der Zusammenhänge und Hintergründe erfolgt.

Wer allerdings noch kein Salvia hat, der kann hier beim Marktführer seriös hochwertiges Salvia divinorum kaufen (sowohl Extrakte als auch Blätter).

Salvia-Blätter kauen und oral konsumieren – kurze Anleitung:

  • Wasche deinen Mund mit Essig/Alkohol aus, um deine Blutgefäße in deinem Mund zu öffnen.
  • Stecke die mit etwas Wasser vorgetränkten Blätter in deinen Mund und kaue sie sehr gut durch, so dass der ganze gebildetet Speichel auchs chön  im Mund bleibt. Wenn du die Pflanze durch das Kauen auflöst, wird die wirkaktive Verbindung in deinem Speichel freigesetzt und mit der Zeit von den Blutgefäßen und dem Gewebe in deinem Mund aufgenommen. Dies ist eine sublinguale Verabreichungsmethode, d.h. die Blutgefäße unter deiner Zunge und deinem Zahnfleisch und die Schleimhäute werden das Salvinorin (der Wirkstoff) aus deinem Speichel absorbieren, nicht aus deinem Magen (im Magen würde fast alles verloren gehen, daher nicht schlucken!).
  • Halte die Blätter vorne im Mund oder unter der Zunge und benutze den Mund, um die Blätter an deinem Zahnfleisch zu reiben, damit das Salvinorin wirklich in deinen Blutkreislauf gelangt und auch unter der Zunge sitzt.
  • Behalte die Blätter für mindestens 30 Minuten im Mund. Nimm sie NICHT aus dem Mund (es sei denn, du findest die Wirkung zu stark). SCHLUCKE NICHT DAS SALVIA, DAS SICH IM MUND BILDET, bis du bereit bist, die Blätter ganz auszuspucken.
  • Der beste Weg, die Wirkung bei oralem Salviakonsum zu erfahren, ist meiner Meinung nach in stiller Dunkelheit, im Liegen oder Sitzen mit geschlossenen Augen. In kleinen Dosen ist dies oft der einzige Weg, die Wirkung überhauptz ins Leben zu rufen. Sogar bei höheren Dosen passieren die intensivsten Effekte mit geschlossenen Augen, so dass die Salvia-Fee dich dann erst dorthin bringen kann, wo sie es für nötig hält.

Salvia divinorum oral konsumieren – Hintergründe

salvia divinorum kauen oral konsumieren wie hier symbolisch zu sehen
Salvia zu kauen ist der traditionelle Weg, wie ihn die indigenen Völker Amerikas praktizierten

Disclaimer: Dies ist eigentlich nicht geschrieben, um dir zu sagen, dass du Salvia nicht rauchen sollst. Ich will den Leuten nur bewusst machen, dass es nicht die einzige Methode ist, und dass es eine ganz andere Art der Anwendung und Wirkung gibt. Jeder entscheidet selbst!

Salvia ist in der westlichen Welt etwas berüchtigt geworden, hauptsächlich wegen unserer Methode. Als die traditionellen Schamanen erfuhren, dass Salvia Divinorum geraucht wurde, waren sie entsetzt! Sie sagten, dass dies den Geist von Salvia sehr unglücklich machen würde!

Einige Leute spekulieren tatsächlich, dass der WAHRE Wirkstoff in Salvia Divinorum sich in Salvinorin A & B auflöst, wenn die Pflanze verbrannt wird, deshalb haben die meisten Leute, die Salvia Divinorum in der westlichen Welt benutzt haben, keine "wahre" Salvia Divinorum Erfahrung gehabt.

Die Schamanen kauen es, und diese Methode gibt dir eine länger andauernde Erfahrung, mit einem weniger von einem "Fick-dich-vergewaltigenden-Zug, der über dein Gehirn fährt"-Gefühl. Der Höhepunkt der Erfahrung dauert 1 Stunde im Gegensatz zu 5 Minuten und gibt dir die Zeit, den Raum zu erkunden. Es ist viel sanfter, aber es kann dich an den gleichen Ort bringen.

Ich würde meine eigene Pflanze züchten, wenn ich könnte, es scheint eine schöne Art zu sein, eine reichere Beziehung mit der Pflanze aufzubauen und die Kosten zu senken. Aber ich kann es nicht, also bestelle ich Salvia online.

Die Salvia-Kaumethode geht so:

Angenommen, du kaufst wie ich trockene Salviablätter, tauchst die gewünschte Menge (2-8 Gramm) für ein paar Minuten in Wasser ein. Löffel sie auf oder rolle sie in ein Röhrchen oder einen Ball, drücke überschüssiges Wasser aus und lege es unter die Zunge oder zwischen Zähne und Lippen. Kaue hier und da und rühre die Trichome auf, um mit Salbei durchtränkten Speichel (lol) zu erzeugen. Versuche, die Flüssigkeit, die sich in deinem Mund bildet, nicht zu schlucken, da die Verbindung nur sublingual (Blutgefäße unter deiner Zunge und in deinem Zahnfleisch) aufgenommen wird. Das Präparat wird, wenn es einmal geschluckt ist, meistens im Magen zerstört, gleich nachdem es von der Schleimhaut im hinteren Teil des Rachens absorbiert wurde. Ich habe gehört, dass über 80% des Präparats zerstört wird, wenn es in den Magen gelangt. Es ist also wichtig, alles im Mund zu behalten, während du dich auflädst.

Ich halte die Salvia divinorum Blätter 30 Minuten lang in meinem Mund. Du kannst sie früher ausspucken, wenn es anfängt zu intensiv zu werden, aber wenn du mit niedrigeren Dosen anfängst, wird es nichts allzu Überwältigendes sein. Nach 30 Minuten kannst du sie auf einen Teller oder was auch immer ausspucken, aber versuche, die Spucke im Mund zu behalten, um die volle Wirkung zu erzielen, wenn du kannst, und schluck regelmäßig eine kleine Menge davon, damit sie in die Schleimhaut deiner Kehle einziehen kann, die auch eine sehr aufnahmefähige Stelle ist!

Jede Welle der Absorption dauert etwa 15 Minuten, bis sie anfängt zu wirken. Nach der Hälfte der 30 Minuten des Kauens werdet ihr höchstwahrscheinlich anfangen, die Wirkung zu spüren. Die Intensität wird allmählich zunehmen, wobei der Höhepunkt des Erlebnisses etwa eine Stunde nach dem Ende des Kauens der Salvia-Blätter endet. Außerdem macht es deine Träume für die folgenden Nächte viel lebendiger.

WARNUNG: DIESE METHODE BERUHT AUF EINEM STÄNDIGEN KONTAKT (10-30 MIN.) ZWISCHEN DER AKTIVEN VERBINDUNG UND DEN BLUTGEFÄßEN IN DEINEM MUND. SOBALD DIE FLÜSSIGKEIT, DIE SICH IN DEINEM MUND GEBILDET HAT, GESCHLUCKT UND DIE BLÄTTER AUSGESPUCKT WERDEN, WIRD DIE VERBLEIBENDE VERBINDUNG SOFORT VOM MAGEN ZERSTÖRT, WODURCH EINE WEITERE AUFNAHME DURCH DEN MUND VERHINDERT WIRD.

Salvia divinorum ist eine wunderbare Pflanzenlehrerin, die eine Menge Wissen hat, das sie denen, die auf die Knie gehen, weitergeben kann. Wenn du dir über die Dosierung unsicher bist, arbeite dich einfach nach oben, bis du weißt, was dir ein Mund voll bringt, und du kannst sogar mehrere Gruppen von Blättern in einer Sitzung kauen und weiter klettern. Sei sicher und hab Spaß!

Quelle: Redditbeitrag

Dr. Christian Rätsch über die traditionelle Dosierung und Zubereitung von Salvia divinorum

In seinem Klassiker "Das Lexikon der psychoaktiven Pflanzen" betont der Ethnobotaniker Dr. Christian Rätsch beim Oralkonsum von Salvia divinorum die eingangs genannten Aspekte. Vor allem das Nichtschlucken des Saftes ist wichtig. Die indigene Bevölkerung bzw. ihre Schamanen kauen grundsätzlich die Salviablätter statt sie zu rauchen.

Auf Seite 380ff. seines Klassikers schreibt Rätsch zur traditionellen Verwendung von Salvia:

Die Mazateken nehmen 13 Paar frische Blätter, also 26 Stück, drehen sie zu einer Art Zigarre (Priem ), die in den Mund gesteckt und ausgeluscht oder zerkaut und im Mund behalten wird. Der Saft wird nicht geschluckt, da die Wirkstoffe nur über die Mundschleimhaut aufgenommen werden! Für einen Priem benötigt man mindestens sechs frische Blätter (Schwellendosis), kann aber für einen deutlichen Effekt 8 oder 10 Blätter nehmen. Die Wirkung tritt bei der Priemmethode nach ziemlich genau 10 Minuten ein und hält ca. 45 Minuten an.

Die getrockneten Blätter werden am besten pur geraucht. Dabei kann bereits bei der Menge eines halben, mittelgroßen Blattes (2 bis 3 tiefe Inhalationen) eine stark psychoaktive Wirkung eintreten. Meist werden jedoch 1 bis 2 Blätter geraucht. Die getrockneten Blätter können auch mit Salvia-divinorum-Tinktur getränkt werden; man läßt sie danach erneut trocknen. Getrocknete Salvia-divinorium-Blätter werden zunehmend als Bestandteil von Rauchmischungen geschätzt, ja sogar zur Herstellung von psychoaktivem Räucherwerk benutzt (VALDES 1994).

Tinkturen werden aus den frischen oder getrockneten Blättern mit einem Ethanol-Wasser-Gemisch (60%iger Alkohol) angesetzt. Die Tinktur kann entweder zum Tränken, also zum Verstärken der Wirkung der getrockneten Blätter benutzt oder sublingual appliziert werden. Die Dosierung ist anscheinend individuell recht unterschiedlich. Außerdem scheint man erst nach mehreren Experimenten die Wirkung wahrzunehmen. Dann kann man allerdings rückblickend erkennen, daß man auch schon vorher etwas gespürt hat. Zu Anwendung und Dosierung des Hauptwirkstoffs siehe unter Inhaltsstoffe und Salvinorin A (vgl. auch OTT 1995, SIEBERT 1994, VALDES 1994).

Im Wesentlichen werden damit die einschlägigen Erfahrungen durch Konsumenten und Psychonauten bestätigt. Lediglich die Konsumform der Tinktur ist vergleichsweise unüblich im modernen Westen, während die Applikation des Salviawirkstoffes via Rauchen die am häufigsten anzutreffende Konsummethode darstellt. Ursächlich dafür ist wahrscheinlich die Einfachheit des Konsums sowie die Heftigkeit der Wirkung.

Weitere Beiträge zum Thema Salvia divinorum

80-faches (!) Salvia Extrakt geraucht – heftiger Trip (Erfahrungsbericht)

"Kampf der Götter": DMT und Salvia gleichzeitig konsumiert! (Erfahrungsbericht)

Salvia divinorum Erfahrungsbericht (0,1g 5x-Extrakt)

Salvia Divinorum Kaufen: Preisvergleich, Wirkung, Erfahrungen, Dosierung (Azteken Salbei Extrakt)

Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn jetzt!