Combretum (Quadrangular Sakae Naa) als Kratomersatz – Wirkung, Erfahrungen, Dosierung

Combretum (Quadrangular Sakae Naa) ist ein Baumgewächs, das vor allem in den südostasiatischen Ländern Kambodscha, Thailand, Vietnam, Laos, und Myanmar heimisch ist. Er wird von einigen Einwohnern als Kratom Ersatz und in der Traditionellen Chinesischen Medizin gegen Fieber, Schmerzen und Durchfall verwendet.

Anstatt sich Kratom zu kaufen, gehe manche Konsumenten dazu über, sich Combretum (vor allem als Extrakt) zu beschaffen. Entweder als dauerhafter Kratomersatz oder als Entwöhnungshilfe beim Entzug.

Hier bei SG Combretum günstig kaufen als starkes Extrakt 🛒 (3g 25-faches Pulver-Extrakt 9€)

Hier bei AMP Combretum günstig kaufen als starkes Harz-Extrakt 🛒 (4g 30-faches Harz-Extrakt 29€)


Dieser Artikel gibt zunächst eine allgemeine Zusammenfassung  zur psychoaktiven Pflanze Combretum Quadrangulare Sakae Naa. Im Anschluss folgen einige Erfahrungsberichte samt Dosierungsindikatoren sowie weitere Kratom-Artikel-Empfehlungen von uns. Bisher gibt es leider zu dieser Pflanze kaum Informationen, nicht einmal in Dr. Rätsch Drogen-Lexikon findet sich ein Eintrag dazu!

Achtung: Viele verwechseln diese Pflanze zudem mit Combretum leprosum, einer südamerikanischen Pflanze. So existiert ein wissenschaftliches Paper zu letzterer (nämlich dieses hier), welches aber auf vielen Seiten auch im englischen Sprachraum fälschlicherweise als Studie zu Quadrangular Sakae Naa verkauft wird. Doch es handelt sich um zwei verschiedene Pflanzen – also Obacht!

Combretum (Quadrangular Sakae Naa): Allgemeines zur Wirkung

sakae-naa-combretum-quadrangulare baum hier die blätter vor allem

Die Wirkung entspricht dabei der einer leichten weißen Kratomsorte. Combretum energetisiert, hebt die Stimmung, steigert den Antrieb und stimuliert allgemein. Leichte Sedierungseffekte werden gleichfalls beschrieben, obwohl sie nur gering ausfallen und nicht "noddig" müde machen.

Es sind bislang rund 100 Wirkstoffe in Quadrangular Sakae Naa identifiziert worden, vor allem Triterpene und Flavonoide. Hierbei sorgt zuvorderst das Flavonol Combretol für den psychoaktiven Effekt. Wahrscheinlich macht Combretum nicht körperlich abhängig (zumindest berichtet keine Quelle davon, wenngleich es kaum/keine pharmakologischen Forschungen über diese Pflanze gibt), sodass es sich exzellent als Kratomersatz und dauerhafte Alternative eignet.

Quadrangular Sakae Naa wird also gerne auch zur Entwöhnung oder zum Kratomentzug verwendet zur Linderung der Entzugssymptome. Seine stimulierende, antriebs- wie stimmungssteigernde Wirkung bekämpft den phlegmatischen, depressiven Charakter eines Opiatentzuges gut. Aufgrund der vergleichsweise sanften Wirkung sollte es schon als hohes Extrakt eingenommen werden, sonst spürt man womöglich keinen richtigen Effekt.

Zudem kombinieren es viele gerne mit Hirsuta (etwa 50:50 Mischverhältnis) und steigern dadurch merklich den beiderseitigen Effekt.

Hier Hirsuta günstig kaufen 🛒

Erfahrungsberichte zu Combretum Quadrangulare Sakae Naa

Im Netz berichten Nutzer vor allen in Drogen-Foren wie dem "LDT" oder "Eve&Rave" und anderen von folgenden Erfahrungen beim Konsum und dem Dosieren von Combretum (Quadrangular Sakae Naa):

Ich habe es auch durch Zufall enteckt und hab mir gedacht warum nicht macht bestimmt Spaß. Es lag bestimmt 1 Monat bei mir rum und heute war der tag wo ich dachte ich probier es mal aus.

Es waren so ungefähr 0,6 in einem Tee. Zu der Zeit war es so um 16.50.
Es fing mit einem Cannabis ähnlichem teil an, das sich durch ein angenehmes Gefühl im Körper geäußert hat.Aber es hat mich ein wenig unkonzentrierter gemacht.Danach so gegen halb 5 bekam ich einen energetischen Schub und habe erst einmal gekocht. Und bin dann voller Energie und Euphorie einkaufen gegangen. Jetzt bin ich immer noch relativ fit und hab ein wohliges Körpergefühl.Man kann es sogar verdampfen habe ich gelesen (bei 175-200) das werde ich auch die tage mal testen.Aber man sollte es nicht mit MAO-Hemmern kombinieren.


Hatte von 3,5 g Blattmaterial schon eine starke Wirkung.
Bei 50x Extrakt wären das umgerechnet 3500mg:50 = 70mg


Okay aufgrund deines Posts nehm ich jetzt auch nochmal den Rest von meinem Sample und bin dann auf 9g insgesamt. Es ist jetzt 01:00 und die 6,5g drücken schon ganz angenehm. Mir ist etwas schwummrig und ich freue mich sehr über diese antidepressive Wirkung, weshalb ich mich nicht vollständig der sedierenden Wirkung hingebe.
[…]

1:20: Ich fühl mich großartig. Ein wenig warm, ein wenig schwummrig. Es drückt ein wenig und ich bin minimal sediert.
Das körpergefühl ist ein wenig distanziert, auch meine Wahrnehmung kann ich ein wenig distanziert betrachten.
Es wirkt eher subtil, aber nicht so subtil wie Damiana. Meine Gedanken sind gut eingefahren, allerdings ist es mir nicht unmöglich zu denken. Die Gedanken scheinen auch ein wenig leiser und distanzierter. Alles in allem ist es doch ein recht angenehmer Zustand den die 9g Combretum Quadrangulare gerade in mir auslösen, jedoch nichts weltbewegendes.

Dosierung war wie folgt:
23:35 4,5g
00:38 2,0g
01:00 2,5g


Ich hab einmal 1g und einmal 2g des 10 fach Extraktes als Tee getrunken und nicht wirklich was gemerkt. Schade, Kratom Alternative wäre schön gewesen.


Habe mir 10 gramm x25 Extrakt bestellt.
Ist grad angekommen, und habe mir für den Anfang 0,4g ins trinken gemischt.
Es hat auf jeden fall eine Wirkung, leicht benommenes Gefühl, aber trotzdem klar im Kopf, also schon "ähnlich" wie bei Kratom.
Allerdings keine so starke Euphorie. Also wenn ich Kratom nehme (eig. nur green Vein Sorten) bekomme ich echt starke Euphorie.
Hier ist es sehr lau. Naja, waren jetzt nur 0,4 g, kann die Tage mal mehr nehmen und schauen.

[…] Habe dann [wegen Erkältung] 0,8g ca. vom Extrakt genommen und muss sagen ich bin echt erstaunt. Das hat mich so schön in den Schlaf gehaun, richtig angenehm, habe dann zwei Stunden richtig erholsam geschlafen, die schmerzen wurden weniger und sogar der Reizhusten. Und ich hätte noch länger geschlafen wenn meine Frau mich nicht geweckt hätte.

Fazit: (bis jetzt)
-Hat Kratom-ähnliche Eigenschaften, allerdings kein Upper Effekt
-Ist echt gut gegen Unruhe Zustände
-Gut bei erkältungsbeschwerden


Habe immer noch ein bisschen daheim. Habe es mehrmals probiert [ Bis zu 3 gehäufte Teelöffel Pulver] und imho ist die einzige Ähnlichkeit zu Kratom, dass es ein bisschen wach macht.
Sedierend oder euphorisch war es bei mir nie
(so stimmungsaufhellend wie Kaffee), auch nicht in hohen Dosen.
Ansonsten finde ich es ziemlich schwach und enttäuschend.


Dann hab ich mir das Pulver rausgekramt und dachte mir ich nehme einfach mal vier gehäufte Teelöffel, mit der eigentlichen Erwartung das es eh nichts bringt.
Was gut war, weil ich so extrem schön Überrascht wurde. Das hat dann voll reingehauen und war exakt wie ein Kratom Rausch. Hat mich echt verwundert, habe darauf hin nochmal 100g bestellt, da es total günstig ist. […]
heute habe ich nur zwei gehäufte Teelöffel genommen, weil ich ja eigentlich runterkommen will und es funktioniert, die Entzugssymptome sind weg, und merke grade mal so viel, dass ich mich normal um meine alltäglichen Sachen kümmern kann.
Kann es also jedem empfehlen, der damit schlechte Erfahrungen gemacht hat, einfach mal eine sehr hohe Dosis zu nehmen und dann kann man sich das gut dosieren.


Ganz angenehm von der Wirkung und sicherlich als Medizin besser geeignet als Kratom, werde aber trotzdem bei Kratom bleiben.


Ist definitiv entspannent, aber lange nicht so wie man es von Kratom kennt und auch nicht so lange, würde ich sagen. Ist nett und ich würde es zu passenden Gelegenheiten wieder trinken.


Als Tee sehr entspannend:)


Geschmacklich sehr lecker und lässt sich gut in heißem Wasser auflösen. Beim ersten Mal nahmen mein Freund und ich nur jeweils 0,25 Gramm. Es stellte sich nach kurzer Zeit schon eine Wirkung ein. Eine angenehme körperliche Entspannung und ein leicht stimmungsaufhellender Effekt. Ich tank dann nach einer halben Stunde noch mal 0,25 Gramm in Wasser aufgelöst, aber das änderte nichts. Einige Tage später probierte ich deshalb 1 Gramm, aber auch das hatte keine andere oder stärkere Wirkung als 0,25 Gramm. Fazit: zum Entspannen ganz geeignet, vor allem nach einem stressigen Arbeitstag. Und da bei mir bisher 0,25 Gramm ausreichen, auch eine recht günstige Sache.


Mit einer recht großen Tüte hatte ich leider nur einen sehr milden Effekt den ich auch nicht wirklich beschreiben kann. Der Geschmack ansich ist nicht schlecht, allerdings kratzt es ein wenig. Im Großen und Ganzen bin ich nicht wirklich begeistert.


Combretum ist nicht nur für Psychonauten eine sehr interessante Pflanze. Auch die Schulmedizin hat die Pflanze im Blick, da diese ein hervorragender Quell von Terpenoiden, Flavonoiden und Steroiden ist. 😉


Ich hab mir vor kurzem combretum 10x extrakt gekauft um es als ganjaersatz zu testen..
Also hab ich mal einen großen hut durch die bong gezogen biggrin
die wirkung ist gras echt verblüffend ähnlich! Eher ein high im kopf und die augen fallen mir ziehmlich zu^^ Also zum einschlafen wenn man kein gras hat/will/darf nur zu empfehlen

Fazit zum besten Konsum und der maximalen Wirkung

Laut den meisten Erfahrungsberichten hat Combretum bzw. genauer Quadrangular Sakae Naa eine spürbare Wirkung, die sehr an Kratom erinnert. Meist fehlt dabei allerdings der euphorische Teil der Kratomwirkung. Am besten scheint es zu sein, einen Tee aus dem Extrakt in großzügiger Dosierung zu machen bzw. einfach mit heißem Wasser vermischen und wie bei Kratom mittrinken. Aber auch geraucht soll es eine deutliche Wirkung induzieren (als Extrakt wohlgemerkt).

Interessant ist außerdem die paradoxe Beobachtung, dass Quadrangular Sakae Naa bei manchen eher stimulierende Effekte erzeugt, während andere sie vermissen und eher die sedierende Komponente wahrnehmen. Mehrheitlich scheint jedoch die anregend-stimulierende Wirkung bei den meisten Konsumenten zu überwiegen.

Auf jeden Fall sollte man es als Extrakt kaufen und in großzügig hoher Dosierung einnehmen und dabei keine Wunder erwarten, wohl aber einen deutlich spürbaren Zustand der allgemeinen Wohlbefindlichkeitsverbesserung.

Weitere Artikel zu Kratom und Alternativen

Folgend weitere gut recherchierte Artikel mit wertvollen Infos von uns zum Thema Kratom:

 

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn!