Drogen-News

kratom verband logo

Der Autor des Buchs “Kratom – Alles über die einzigartige Mitragyna speciosa“, Leveret Pale alias Nikodem Skrobisz, rief in seinem letzten Blogpost (https://leveret-pale.de/kratom-kampf ) zum Kampf um Kratom und zur Gründung eines deutschen Kratomverbandes nach dem Vorbild der American Kratom Association auf. Hintergrund ist die wachsende Befürchtung von Kratomkonsumenten, dass Kratom verboten werden könnte. Nicht
Beitrag anzeigen

chemical-revolution to drogenshop - ein symbolbild

Unter der Adresse www.Chemical-Revolution.to konnte man jahrelang illegale Drogen kaufen wie etwa Cannabis, Haschisch, LSD, Extasy (MDMA), Speed (Amphetamin), Kokain und viele mehr, wobei der Fokus auf synthetischen Drogen lag. Bezahlt wurde mit der Kryptowährung Bitcoin, die Lieferung erfolgte ganz normal per Post. Dieser Drogenshop wurde nach aktuellem Stand aus Deutschland heraus betrieben und war
Beitrag anzeigen

hanfbier hanfkiss

Vielleicht hat der ein oder andere von euch auch schon den aktuellen Trend beobachten können, dass vermehrt Biermischgetränke ausgeschenkt und getrunken werden. Vor allem Radler mit naturtrübem Bier erlebt derzeit ein Comeback. Auf diesen Zug springt jetzt auch die bekannte deutsche Großbrauerei “Oettinger” auf und bringt nächsten Monat im Juli 2019 ein “Hanfbier” namens “Hanfkiss”
Beitrag anzeigen

drogen per post bild artikelbild

Jeden Tag gelangen bis zu 16.000 Briefe an die „Briefermittlungsstelle der Deutschen Post AG“, die keinem Empfänger oder Absender zugeordnet werden können. Um sie eventuell doch noch zustellen zu können, werden diese Briefe dann durch Mitarbeiter der Briefermittlungsstelle geöffnet. Nach Angaben der Bild-Zeitung (sie hätte exklusiven Zugriff auf die Zahlen) enthielten von diesen jährlich etwa
Beitrag anzeigen

deepdotweb screenshot fbi

Derzeit scheinen die internationalen Ermittlungsbehörden dem Darknet und seiner Strukturen einen Schlag nach dem anderen zu verpassen: Das FBI hat das Darknet-Linklistenverzeichnis “Deepdotweb.com” hochgenommen und die Betreiber verhaftet. Erst letzte Woche feierten Polizeibehörden nach internationaler Zusammenarbeit die Stilllegung des bis dahin zweitgrößten Darknetmarktplatzes zum Handel mit illegalen Dingen (vor allem den Kauf von Drogen) namens
Beitrag anzeigen

wallstreet market polizei meldung

Nach dem Aus des Dream Market – dem einstigen Marktführer im Darknet – hat es nun auch den weltweit zweitgrößten Darknetmarktplatz zum Kauf von Drogen erwischt: Der Wallstreet Market ist down. Während man beim Dream Market noch nicht sicher ist, ob hinter seiner Schließung die Behörden stecken, weiß man mit 100%iger Sicherheit, dass der Wallstreet
Beitrag anzeigen

dream market screenshot jpg

Nach dem Aus des Branchenprimus Alphabay 2017 kündigte nun der seitdem größte Darknetmarktplatz für den Kauf von Drogen namens “Dream Market” an, ebenfalls offline zu gehen. Doch anders als bisherige Marktplätze verschwindet der momentan über 90.000 Drogen-Angebote umfassende Markt nicht von heute auf morgen, sondern hat seine Schließung für den 30. April 2019 angekündigt. Bitcoin-
Beitrag anzeigen

lachgas özil arsenal london

Das englische Boulevardblatt “Sun” (die Bildzeitung Englands) hat ein Video veröffentlicht, auf dem mehrere Fußballstars des Clubs Arsenal London beim Konsum von Lachgas zu sehen sind. Auf dem unten einzusehenden Video sitzen unter anderem die Top-Stars Mesut Özil, Pierre-Emerick Aubameyang, Shkodran Mustafi, Matteo Guendouzi, Sead Kolasinac und Alexandre Lacazette im edlen Londoner “Tape Club” beieinander
Beitrag anzeigen

Eine neue Studie aus den USA hat herausgefunden, dass viele Jugendliche nach einer Weisheitszahn-Operation drogensüchtig werden, genauer gesagt: opioidabhängig. Ganze 6 Prozent sogar! Der Grund liegt in der völlig übertriebenen Verordnung des stark süchtigmachenden, opioiden Schmerzmittels Oxycodon. Wohl auf Druck respektive profitgetrieben durch die Pharmaindustrie verschreiben US-Ärzte leichtfertig dieses starke Schmerzmittel nach einer Weisheitszahn-Operation gerne
Beitrag anzeigen

symbolbild cannabis legalisierung kanada

Kanada folgt dem Beispiel Uruguays und hat das Kiffen legalisiert! Ab heute, den 17.10.2018, darf Cannabis in Kanada legal gekauft und verkauft werden. Damit nimmt die Industrienation eine wichtige Vorreiterrolle ein. Zwar ist Marihuana auch in einigen US-Bundesstaaten (teil)legalisiert. Allerdings haben die dortigen Unternehmen größte Probleme bei der finanziellen Abwicklung: nur wenige Banken kooperieren mit
Beitrag anzeigen

kambo frosch

Was ist diese mysteriöse Substanz, und was bewirkt diese Sekretgewinnung eines Frosches, von der behauptet wird, eine umfangreiche Liste von physischen, psychologischen und spirituellen Krankheiten heilen zu können? Was ist kambô? Heutzutage sehen wir, wie Menschen, die Kambô-Anwendungen (“Applikationen” und deren Verabreicher sind “Applikatoren”) in verschiedenen Ländern bewerben, als Experten auf diesem Gebiet gelten und
Beitrag anzeigen

Da hatte sich wohl jemand gedacht, er würde heute der Gesellschaft einen ganz besonders wertvollen Dienst erweisen: Er beobachtete, wie jemand schwarze Beutel in den Müll warf. “Das können ja nur Drogen sein”, muss er sich wohl dabei gedacht haben und fischt die Ware eigenhändig aus dem Container. Stolz trägt er sie erhobenen Hauptes zur
Beitrag anzeigen

5-meo-dmt trip wirkung (symbolbild)

Die folgende Geschichte ist keine wilde Erfindung halluzinogenaffiner Psychonauten. Sie entstammt dem Hipster-Magazin “Vice” und dreht sich um eine Person, für die alles aussieht, als befände sie sich auf einem Magic Mushroom Trip! Wohlgemerkt erfährt dieser Konsument diese Wahrnehmung auch unentwegt im nüchternen Zustand. Hier der Bericht aus seiner eigenen Feder: Ich lebte auf einem
Beitrag anzeigen

Der Drogenkonsum des Menschen beeinflusst nicht nur ihn, sondern immer mehr auch die Umwelt. Denn winzige Mengen der konsumierten Drogen gelangen mit dem Ausscheiden in die Kanalisation und dadurch letztlich in die Flüsse. Nun hat eine neue Studie ergeben, dass die Mengen von Kokain in den Flüssen Großbritanniens schon derart hoch konzentriert sind, dass sie
Beitrag anzeigen

Jeder kennt die Atemalkoholtests und fast jeder musste sie in seinem Leben wohl schon einmal auf Anweisung der Polizei benutzen. Nun hat ein findiger Tüftler einen solchen Atem-Drogentest für Cannabis entwickelt! Es ist davon auszugehen, dass man aufgrund der Einfachheit in wenigen Jahren mit seinem Einsatz rechnen darf. Noch kostet das Gerät rund 30000 Euro.
Beitrag anzeigen