Drogen bestellen & seriös kaufen im Darknet oder Shop – So geht’s!

Dieser Artikel beantwortet auf Basis eigener jahrelanger Erfahrung und tiefer Recherche ALLE Fragen zum Thema online Drogen bestellen und offline kaufen. Zum Beispiel: Wie kann man sie am besten im Internet erwerben?

kurze Antwort: Hier beim Marktführer-Shop kann man seriös und sicher hochqualitative Drogen online bestellen (unten mit mehr Details und weiteren Shops im Preisvergleich)

Und wo kann man in einer beliebigen Stadt ohne Dealerkontakte Drogen kaufen? Was gilt es beim Drogen-Onlinekauf im Darknet alles zu beachten und warum sind sie dort so günstig zu erwerben? Weshalb sollte man nie auf Drogenshops bei Google hereinfallen?

Diese und viele weitere Themen erörtern wir folgend ausführlich!

Grundsätzlich existieren 5 Möglichkeiten des Drogenkaufs:

1.) Strukurverwandte Ersatz-Drogen mit gleicher Wirkung auf Basis von RCs im Onlineshop legal bestellen

Diese Methode gilt als die beliebteste und beste, weil sie wirkmächtig, legal, unkompliziert und preisgünstig ist ohne im Drogentest aufzufallen!

Möglich machen das sog. "Research Chemicals" (RC). Das sind Wirkstoffe, die auf strukturchemischer Ebene Originaldrogen wie Cannabis, Amphetamin, Kokain, LSD, Ecstasy, Ketamin und co nachempfunden sind, aber molekular leicht verändert wurden. Dadurch wirken sie zwar genauso stark wie das Original, sind aber eine eigenständige Substanz und damit legal erhältlich!

Der beste Shop hierfür lautet www.Legale-Mischung.net ↪ Er gilt als Europas Marktführer seit vielen Jahren mit bester Qualität und zügigem Versand (bietet sogar Nachnahme & Bitcoinzahlung an)!

legale-mischung.net legal highs shop zum drogen kaufenFolgende Produktgruppen gibt es hierbei:

Unten vergleichen wir sämtliche Drogenshops dieser Art samt Vor- und Nachteilen.


2.) Naturdrogen aus dem holländischen Online-Drogenshop bestellen

Vor allem Freunde pflanzlicher Psychoaktiva wie Ayahuasca, Pilze, Salvia und co haben dank niederländischer Smartshops eine riesige Produktauswahl!

Die beste Bezugsquelle dafür ist der europäischen Marktführer auf diesem Gebiet namens www.Somagarden.com ↪ (kostenloser Versand), gefolgt von www.Avalonmagicplants.com ↪ (größere Produktvielfalt, aber mit Versandaufschlag).

somagarden.com legal high shopDie beliebtesten Naturdrogen sind:

  • Zauberpilze (das farbenfrohe LSD von Mutter Natur, sehr geeignet auch für Neulinge)
  • Ayahuasca (ermöglicht durch DMT den stärksten Rauschzustand der Welt, hat zudem Selbstheilungseffekte auf Körper und Geist)
  • Kratom (unfassbar starkes, legales Natur-Opiat mit Opium-Kokain-Wirkung – macht aber auch genau so süchtig, also aufpassen!)
  • Salvia divinorum (eines der stärksten Halluzinogene überhaupt, wirkt aber nur 5 bis 10 Minuten)
  • Kanna (vor allem als Extrakt sehr koksähnlich, wir waren selbst erstaunt!)
  • Pilz-Growkit zum selber Züchten von Magic Mushrooms (riesige Ernten möglich, man braucht nur Wasser hinzugeben und 4 Wochen warten)

3.) Echte Drogen online zu bestellen geht nur im Darknet seriös!

Bitte fallt niemals auf einen angeblichen Drogenonlineshop herein, den ihr bei Google findet! 99% dieser Anbieter sind Fake (ebenso die Bewertungen dazu) und Betrüger. Wenn mal ein Shop funktioniert, dann nicht lange und er wird 100% von der Polizei samt Kundendaten hochgenommen (wie die Erfahrung zeigt). Also unbedingt meiden!

Seriös und zuverlässig kann man echte, also klassische, Drogen wie Weed, Speed, Koks und co online nur im Darknet bestellen! Und hier auch nur auf speziellen Handelsplätzen dafür, auf denen wie bei Amazon viele Händler vertreten sind und bewertet werden. Dabei bezahlt man unglaublich günstige Preise im Regelfall bei hoher Reinheit. Möglich wird das durch viele wegfallende Zwischenhändler und die kurze Lieferkette.

Aber Achtung! Der Bestellprozess im Darknet ist nicht unkompliziert (Bitcoinkauf, Finden eines funktionierenden Darknetmarktes, Anmeldung via PGP-Schlüssel etc). Zudem flog bisher jede Darknetplattform irgendwann auf. Wir raten davon also dringend ab – bitte tut nichts Illegales! Aufgrund der besseren Methode unter 1 auch nicht notwendig. Unten ausführlich mehr Theorie dazu samt Bitcoinkauf-Anleitung, aktuelle Portale, Drogenpreise, Ablauf des Bestellprozesses, Screenshots etc.


4.) Drogen via App oder in sozialen Medien kaufen (Telegram, Instagram & co)

Neuerdings erfreuen sich die sozialen Medien wie Instagram, Facebook, Twitter aber auch Messenger wie Telegram, Whatsapp und andere einer zunehmenden Zahl von Drogenverkaufsangeboten. Allerdings muss man sich auch hier hüten, da die meisten Angebote Abzocke und Betrug sind sowie immer technisch sehr unsicher!

Bis auf Telegram haben Ermittlungsbehörden spielend leichten Zugang zu solchen Apps und Onlineangeboten, finden also schnell Händler und Käufer heraus. Und selbst bei Telegram schlagen die Behörden durch innovative Methoden verstärkt zu. Auch hier ist die IP-Adresse nicht anonymisiert wie im Darknet und die Telefonnummer jedem Account klar zugeordnet.

Nur über gute Kontakte lassen sich bei Telegram halbwegs seriös Drogen kaufen (Übergabe dann immer vor Ort Bargeld gegen Ware, niemals als Drogenbestellung via Vorkasse!). Öffentliche Gruppen, Chats und Kanäle stehen unter Beobachtung.


5.) Klassisch Drogen kaufen beim Dealer oder auf der Straße

Der häufigste Weg ist nach wie vor der persönliche Drogendealer oder der Straßenkauf. Jedoch kommt dies den Käufer oft sehr teuer zu stehen und die Rauschmittel sind von meist schlechter Qualität sowie mit teils gefährlichen Streckstoffen versetzt. Unten zeigen wir einen Trick, wie man in jeder beliebigen Stadt auch ohne Dealerkontakte auf der Straße Drogen kaufen kann.


Diese 5 verschiedenen Optionen werden wir nachfolgend im Einzelnen sehr ausführlich darstellen und die Vor- wie Nachteile diskutieren.

Wichtig: Diese Informationen entstammen öffentlich zugänglichen Quellen und stellen keinesfalls eine Anweisung oder Anleitung zum Drogenbestellen dar! Ebenso weisen wir explizit darauf hin, dass wir zu keinem Zeitpunkt zum Drogenkaufen oder -konsumieren aufrufen oder animieren möchten! Bitte begeht keine illegalen Handlungen und achtet die in eurem Land vorherrschenden Gesetze. Recherchiert sie gegebenenfalls eigenverantwortlich selbst nach.

Außerdem: Einige Leser dieser Zeilen werden ein Drogenproblem haben, machen wir uns da nichts vor! Bitte haltet einmal inne und überlegt, ob ihr darauf noch Bock habt. Falls nicht: Mittels der schamanischen "Wunderwurzel" Iboga gelingt es selbst bis zu 90% (!) aller Heroin-Abhängigen, in nur 12 Stunden für immer drogenfrei zu leben.

Möglich macht das die dadurch induzierte Selbsterkenntnis über die Suchtursachen (meist Kindheitserlebnisse) sowie die Eliminierung sämtlicher Entzugssymptome für mehrere Tage. Iboga ist ein wahres Wunderwerk der Natur! Lest euch ruhig die Erfahrungsberichte im Netz dazu durch und versucht es selbst oder empfiehlt sie einem Bekannten weiter!

Drogen bestellen

Als erstes widmen wir uns dem online Drogen Bestellen in einem seriösen Smartshop als Preisvergleich.

Hier hat sich neben weiteren Online-Shops über die Jahre vor allem der Anbeiter namens „Legale-Mischung“ als europaweiter Marktführer etabliert. Bei diesem Shop kann man seriös und sicher nach Deutschland, Österreich, Schweiz etc. allerlei Drogen legal kaufen.

Klassische Drogen wie Cannabis, LSD, Speed usw. werden hierbei als gleichwirksame Ersatzdrogen in Form von „Legal Highs“ angeboten (chemisch leicht verändert, aber Wirkung wie das Original und in keinem Drogentest nachweisbar – vergleicht die positiven Nutzerberichte unter jedem Produkt!).

Andere seriöse Shops sind:

Allucin.com (Speed, XTC, Halluzinogene & Microdose)
DutchOrange.org (leckerste Cannabinoidsorten im Hazestyle)

Folgende Drogen kann man von dort online bestellen und zuverlässig nach Hause liefern lassen:

Bild Droge Beschreibung Bestellen
gras kaufen als räuchermischung der sorte couch trip Cannabis und Haschisch Hochwirksamer Haschisch und Cannabis Ersatz in Form einer sog. „Räuchermischung“. Die Wirkung übertrifft jedes normale Weed bei weitem! Wenige Krümel genügen bereits für spürbaren, THC gleichen Rausch. Alle Kiffer zeigen sich hiervon begeistert!
Hier
bestellen
Vorschaubild ethylphenidat kaufen als Legal Highs Amphetamin Gleichwertiger Amphetamin Ersatz als sog. „Badesalz“. Die Kunden zeigen sich begeistert. Energie und Euphorie wie beim Original Speed! Ein Gramm reicht aufgrund der Reinheit viel länger als herkömmliches Pepp.
Hier
bestellen
Vorschaubild lsd ersatz acid kaufen LSD Wahrlich identisch wirkender LSD Ersatz! Grund: Es wird im Körper zu echtem LSD umgewandelt, daher quasi kein Unterschied. Aber auch andere starke halluzinogene Drogen-Derivate wie DMT etc kann man dort kaufen. Hier
bestellen
Vorschaubild ethylphenidat kaufen als Legal Highs Kokain Mit diesem Kokain Ersatz zielt man in die begehrte Richtung. Macht euphorisch, konzentriert und leistungsstark wie das Original!
Hier
bestellen
Vorschaubild 5-mapb kaufen als Legal Highs MDMA
(Ecstasy)
Ein von der Originaldroge Extasy nicht unterscheidbarer MDMA Ersatz! Äußerst beliebte Pillen in der Partyszene. Hier
bestellen
Vorschaubild mexikanische magic mushrooms kaufen Zauberpilze Magic Mushrooms diverser Sorten wie genuine Mexikaner oder magische Trüffel. Außerdem Mushroom Growkits zum kiloweise Pilze selber züchten. Hier
bestellen
Vorschaubild Ayahuasca kaufen Kit 1 Naturdrogen Viele weitere Drogen aus der Natur wie: Salvia divinorum, Ayahuasca (DMT), Meskalin Kaktus, Hawaiianische Holzrosen Samen, Kanna, Marihuanilla, CBD ÖL, Steppenraute, Kava Kava,Kratom Ibogain, LSA Samen aber auch Hanfsamen und zahllose Biodrogen mehr. Hier
bestellen
vorschaubild poppers online kaufen Poppers Kurzlebige Poppers gehören zu den bedeutsamsten Aphrodisiaka. Kurze, aber umso heftigere anregende Wirkung – steigert erotische Stunden hin zur Ekstase! Hier
bestellen
Vorschaubild hirndoping kaufen energize Gehirndoping (Leistungssteigerung ohne Rausch)
Nicht nur das rezeptfreie Modafinil kaufen bietet dieser Shop hier an, auch viele weitere Substanzen zum effektiven Gehirndoping lassen sich hier bestellen. Ohne Rausch steigert man dabei die Konzentration und die kognitive Leistungsfähigkeit. Sehr beliebtes Manager-Medikament!
Hier
bestellen
Hier weitere Drogen bestellen

Die Zahlung erfolgt entweder per Überweisung oder je nach Shop auch via Nachnahme, auf Rechnung, per Kreditkarte, in Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum und co) oder per Bargeldeinsendung. Die Versanddauer beträgt 2 bis 4 Werktage meistens.

Diese Auflistung stellt beileibe noch lange nicht das vollständige Angebot all der unten noch detailliert dargestellten Shops dar. Vor allem unzählig weitere Biodrogen lassen sich bestellen. Man denke nur an Psychotria viridis, Mimosa hostilis, Banisteriopsis caapi, Giftlattich, Marihuanilla und wie sie nicht alle heißen.

Auf jeden Fall kann man beim Drogenkauf in diesen Shops nichts falsch machen!

Sie versenden zügig und in unauffälliger Verpackung. Aus gutem Grund sind sie ja auch die besten Anbieter im Netz – nicht zuletzt auch was Qualität und Preis sowie Diskretion betrifft. Selbst hierzulande illegale Drogen kommen nach der Bestellung von dort stets zuverlässig an.

Wieso? Ganz einfach: Weil innerhalb der EU quasi keine Zollkontrollen mehr stattfinden (deshalb funktioniert ja auch das Darknet). Außerdem können die Drogenhunde von Polizei und Zoll die bestellten Betäubungsmittel aus diesem Shop nicht wittern. Sie sind nämlich auf klassische Rauschmittel abgerichtet und nicht auf Ersatz- (also „Legal Highs“) oder Naturdrogen. Diese wirken aber trotzdem oft exakt genau so wie die Originalsubstanzen, weil sie nämlich chemisch nur geringfügig modifiziert wurden (sog. „Research Chemicals“) und daher zur selben Wirkstoffgruppe gehören.

Man beachte auch die durchweg positiven Nutzerbewertungen der verschiedenen Rauschmittel! Fast immer 5 von 5 Sternen bei teils hunderten abgegebener Bewertungen. Drogen bestellen ist dort also leicht machbar und birgt wenig Risiko – noch weniger als im Darknet Drogen online kaufen zu wollen.

Im Folgenden werden wir nun die obigen Kategorien im Detail durchgehen und dabei die beliebtesten Produkte auflisten. Damit wird euch viel Recherchearbeit abgenommen und auf einem Blick alles (b)rauchbare übersichtlich miteinander verglichen.

Cannabis und Haschisch online bestellen

In unseren Artikeln „Cannabis kaufen“ und „Haschisch kaufen“ zeigen wir eine umfangreiche Produktlistung der am häufigsten konsumierten illegalen Droge der Welt zum Bestellen als MarihuanaErsatz auf.

Die 3 besten Weedshops hierfür sind:

DutchOrange.org (leckerste Sorten)
Legale-Mischung.net (stärkste Sorten)
Somagarden.com (günstigste Sorten)

Folgend die 5 beliebtesten Weed Alternativen zum Kaufen in Form stark wirksamer Spice Kräutermischungen auf Basis synthetischer Cannabinoide (meist viel potenter als echtes Gras, daher aufpassen bei der Dosierung!):

Bild Cannabis-Sorte
Beschreibung Preis Bestellen
buy cannabis online as minipic 3g Ganja Weed
Meistverkaufte und beliebteste Räuchermischung. Stärker als jedes normale Weed von der Straße! Haut selbst geübte Kiffer um, also anfangs nur wenig dosieren.
_
TOP-BESTSELLER
32,95 € Hier
kaufen
die weedsorte last emperor als günstiges gras kaufen 10g Last Emperor
Unser Preis-Leistungs-Sieger! Sehr günstig und doch wirkstark, eignet sich auch viel Dauer- und Vielraucher. 65,00 € Hier
kaufen
vorschaubild zum lemon haze gras kaufen und haze-cannabis online bestellen bei DO in Form einer orangefarbigen verpackung mit einer katze drauf, die Limonen in den Augen hat 5g Super Lemon Haze
Ist der legendären Marihuanasorte "Super Lemon Haze" nachempfunden. Besticht durch ihr belebendes Sativa-High und den zitronigen, leckeren Geschmack! 37,00 € Hier
kaufen
vorschaubild zum sour diesel weed kaufen und cannabis online bestellen bei DO in Form einer grünen Verpackung mit weißem sour diesel schriftzug und gelben ornamenten 5g Sour Diesel Sour Diesel charakterisiert sich durch ein angenehmes Indica-Sativa-Mix-High. Es ist lecker mit typischem Diesel-Weedaroma und eignet sich gut für den Tageskonsum, ohne gleich sofort durchzuhängen. 41,00 € Hier
kaufen
vorschaubild research chemicals synthetische cannabinoide kaufen und online bestellen Günstige 100g Afghan Haschisch-Platte & weitere Hasch-Sorten
Hier gibt es sehr günstig wirkmächtiges Hasch zu bestellen. Bei großer Bestellmenge von 100g bezahlt man sogar nur noch 3 Euro pro Gramm – perfekt für Sparfüchse und Langzeitplaner! 299 € Hier
kaufen
Vorschaubild kräutermischung bestellen sparpaket 3 sorten Weitere Weed-Sorten Viele weitere Sorten diverser Weed-Drogen bestellen in den 3 besten Shops dafür:
LegaleMischung
Somagarden
DutchOrange
ab
10 €
Hier
kaufen
Hier weitere Räuchermischungen bestellen

Kundenmeinungen zu diesen Cannabinoidsorten:

_

  • Krass! Rauche seit mehreren Jahren – mich haut kaum etwas aus den Socken!! Aber hier habe selbst ich die tüte nicht auf einmal rauchen können… das zeug hält was es verspricht!
  • Finde ich sogar oft besser als manche anderen joints. Mich haut es jedes mal um. Lachflash und laberflash vorprogrammiert. Schon bei geringer Dosierung ein echter Hammer!
  • Hält lang und ist stark. Der Preis ist in Ordnung. Sehr zu empfehlen.
  • Als ich es zum ersten mal bestellt habe [Räuchermischungen allgemein] hätte ich nicht gedacht wie heftig das ist habe ich voll unterschätzt, kann es wirklich empfehlen aber mit vorsicht

Darüber hinaus gibt es noch die ebenfalls beliebte Methode des Kaufes von CBD-Gras. Diese sind sind echte Hanfblüten, sehen also auch so aus und schmecken und riechen so! Allerdings enthalten sie kein THC. Sie wirken daher wie ein leichtes Bekifftsein ohne Paranoia, also sehr tageslichttauglich und chillig angenehm!

Dies sind die 2 besten CBD-Cannabis-Shops hierfür:

Ladymary.com (hat das stärkste legale CBD-Weed Europas mit bis zu 28% Wirkstoffgehalt!)

CBDNOL.com (hat das leckerste CBD-Weed von allen, allerdings mit weniger hohem Wirkstoffanteil)

Amphetamin (Speed, Pep) online bestellen

Die Droge Speed kann man hier als exquisiten, gleichwertigen Ersatz mit ähnlicher Wirkung bestellen. Lest die vielen Kommentare bei Unglauben. Im Artikel „Amphetamin kaufen“ listen wir noch weitere alternative Pep Drogen auf.

Folgend begnügen wir uns mit den 3 beliebtesten wie Amphetamin wirkenden Drogen zum Bestellen:

Bild Speed-Sorte
Beschreibung Preis Kaufen
high speed kaufen blue 1g High-Speed
DER Amphetamin Bestseller. Über hunderte zufriedene Kundenbewertungen! Wirkt wie echtes Speed, die Kunden sind begeistert! 32,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild ethylphenidat kaufen als Legal Highs 1g Hexen
(n-Ethyl-Hexedrone)
Hexen ist ein äußerst starkes Amphetamin. Es putscht sehr auf, stimuliert schon in geringen Mengen und hat eine lange Wirkdauer. 25,00 € Hier
kaufen
speed line bestellen amphetamin 1g Speed Line
SpeedLine garantiert freudiges Durchfeiern über viele Stunden. Sehr sehr speedy mit dem typischen Wirkprofil! 32,90 € Hier
kaufen
vorschaubild speed sorten als Drogen bestellen Weitere Speed-Sorten In der Shop-Übersicht können viele weitere Speed-Drogen bestellt werden:
LegaleMischung
Allucin
Hier
kaufen
Hier weiteres alternatives Speed kaufen

Kundenmeinungen zu diesen Speedsorten:

_

  • (5 von 5 Sternen) Das kann man zum Feiern und Arbeiten benutzen, am Anfang sollte man langsam machen mit der Dosierung, da es ziemlich hart einfährt, aber wenn man es nicht übertreibt, macht das richtig spass. ausserdem ist es ziemlich ergiebig wenn man es richtig macht. somit is der preis auch absolut ok.
  • Wow….ich bin total überrascht. Besser als das Original. Hammer !
  • Super speed. Drückt einem den Luftstempel auf den Arsch. Nur zu empfehlen um die alte Birne zu lüften. Steiler Start und schaumige Landung.
  • Absolute Kaufempfehlung – wird 100%ig so bald wie möglich wiederbestellt!! Produkt ist sein Geld absolut wert.Top angenehm.

LSD online bestellen

In unserer Abhandlung „LSD kaufen“ erläutern wir sämtliche halluzinogene Drogen des Shops im Detail. Vor allem der Bestseller „1p-LSDhat eine Wirkung haargenau wie richtiges LSD (Lysergsäurediethylamid)! Aber auch DMT-Derivate und andere Psychedelika lassen sich dort in hoher Potenz kaufen.

Folgend zeigen wir die 5 beliebtesten halluzinogenen Synthetik-Drogen zum Online-Bestellen auf:

Bild LSD-Sorte
Beschreibung Preis Bestellen
Vorschaubild 1p-lsd kaufen als Legal Highs 2x 1P-LSD Identischer LSD Ersatz, nicht umsonst das meistverkaufte Halluzinogen im Shop! Ist legal und wirkt genau wie das Original, da im Körper zu ebenjenem verstoffwechselt. Die Kunden zeigen sich begeistert! 25,00 € Hier
kaufen
Der Entdecker des LSD Albert Hofmann umgeben von bunten Strahlen 2x Hofmann Pappen Hofmänner sind ein genialer LSD-Ersatz mit ebengleicher Wirkung. Sie sind nach dem LSD-Entdecker Albert Hofmann benannt. Ein absoluter Bestseller, siehe Kundenmeiungen! 29,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild 4-aco-dmt kaufen als Legal Highs 2x 4-AcO-DMT Endlich gibt es synthetisches DMT zu bestellen, ohne Ayahuasca zubereiten zu müssen. Die Wirkung ähnelt vor allem der von Pilzen. Eine unvergessliche Erfahrung!
24,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild 2c-d kaufen als Legal Highs 2x 2C-C Anfänger geeignet – angenehmer Trip, gut kontrollierbar. Nicht zu stark, nicht zu schwach und daher beliebt bei Psychonauten ohne all zu viel Erfahrung. Sie ähnlich 2C-B, bescheren schöne Optiken und angenehme Stimmung. 24,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild ETH-LAD kaufen als Legal Highs 2x ETH-LAD Nach Meinung von Psychonauten der stärkste nur erlebbare Trip synthetischer Halluzinogene! Nichts für Neulinge da stärker als LSD. Wird auch als "Königin der Psychedelikdrogen" bezeichnet. 25,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild diverse legal highs halluzinogene kaufen im sparpaket Weitere halluzinogene Sorten Hier weitere halluzinogene Drogen bestellen:
LegaleMischung
Allucin
Hier
kaufen
Hier weitere psychoaktive Legal Highs kaufen

Kundenmeinungen zu diesem LSD:

_

  • Unglaublich geil. In einem extrem psychedelisch, therapeutischen Setting für mich nicht unterscheidbar zu "echtem" LSD.
  • Ich habe vorher noch nie LSD konsumiert. Mein Partner dagegen ist ein erfahrener Konsument.[…] Ich hatte einen wunderschönen ersten Trip! Die Dosierung hierfür war absolut perfekt! Ich kann das Produkt nur wärmstens empfehlen! Mein Partner sagte mir danach, dass die Wirkung kaum von echtem LSD zu unterscheiden war!
  • Habe gestern die Qualität gecheckt, wunderbar. Bin recht erfahren mit Hofmännern (250 er 1943 -Fahrrad). Bestellung / Lieferung hat wunderbar geklappt. Super Optik, super feeling. Kann es nur weiterempfehlen.
  • Alter das war/ist so übertrieben fett… Bin seit gestern abend 20.45 uhr bis jetzt.. 6.40 uhr auf Sendung und schiebe immernoch geile optics.. Dazwischen mit guter Goa auf div. Planeten gewesen.. Kein Scheiss, ich bestelle gleich Vorrat, bevor es die nicht mehr gibt…

MDMA (Extasy Pillen, XTC) online bestellen

Zum MDMA kaufen existieren gleich mehrere vortrefflich wie Original Teile Drogen wirkende Alternativen. Wer also von echtem nicht unterscheidbares Extasy kaufen möchte, der kommt beim Bestellen folgender gleichrangiger XTC Pillen voll auf seine Kosten:

Bild MDMA & XTC-Pillen
Beschreibung Preis Kaufen
Vorschaubild 5-mapb kaufen als Legal Highs 4x Party Night Pillen
(5-MAPB)
Der absolute Ecstasy Bestseller! Wirkt quasi exakt wie originales MDMA. Bombastisches Kundenfeedback. 29,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild 4-fa 4fmp kaufen als Legal Highs 2x XTC Pillen (4-FMA) In geringer Dosis treten eher amphetamintypische Effekte auf. Ab einer halben bis ganzen Pillen treten dann die begehrten XTC-Wirkelemente in Erscheinung. 25,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild ethcathinone kaufen als Legal Highs 4x Up4Party Pillen Ebenfalls äußerst wirkungsgleiches XTC, das einen ganz ähnlichen Wirkstoff wie Partynights beinhaltet. Daher zweitbeliebteste MDMA Alternative. Kommt in angenehmen Wellen. 29,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild 2c-c kaufen als Legal Highs 4x Party-Beast Pillen Populäre Partydroge, weil es sozusagen zwei Drogen vereint: Speed und Extasy. Macht also wach und lässt dich durchfeiern, hat gleichzeitig aber auch gleichzeitig die bekannte XTC-Komponente.
29,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild trippypack kaufen als Legal Highs Weitere Extasy Pillen Hier weitere Extasy Pillen bestellen Hier
kaufen
Hier weiteres Ersatz MDMA kaufen

Kundenmeinungen zu diesen Extasypillen:

_

  • Habe die Pillen in den Party Urlaub mitgenommen und muss sagen sie sind echt der Hammer. Am ersten Tag von der langen Reise noch ganz Müde, habe ich vorgeschlagen die Pillen zu nehmen und dann noch versuchen bisschen Party zu machen. Und was soll ich sagen die Dinger sind der Wahnsinn, man ist nicht müde, alles ist schön und Bunt es gefällt einem alles und man hat eine Menge Spaß. Wirkung hielt bei mir fast 10 Stunden also perfekt für Partypeople die bis zum Ende bleiben wollen:)
  • Für mich ebenfalls die mit Abstand beste Variante. Sehr bekömmlich, sehr viel Spaß und fit bis in den nächsten Tag hinein. Niemals negative Nebenwirkungen gehabt.
  • Beste Party-Pille, die ich kenne! Hoffentlich sehr bald wieder verfügbar. Die Wirkung ist einfach nur Wow! Muss man selbst erleben. Hätte ich nicht erwartet. Bin begeistert, werde definitiv wieder bestellen.
  • richtig wild 10 / 10 habe genommen war auf einmal in wolke 10 ich hab genommen habe einfach dem spass meines lebens gehabt

Kokain & Ketamin online bestellen

Kokain kaufen und in Form von Ersatz Drogen bestellen zu wollen, gestaltet sich als einziges nicht so leicht wie alle anderen. Bisher gelang es noch nicht, einen vollständig gleichwertigen Kokain-Ersatz herzustellen. Aber die hier genannten kommen dem schon sehr nahe. Gleichfalls sieht es beim Ketamin aus.

Folgende Produkte eignen sich dafür am besten und werden als Kokain-Alternative sowie Keta-Ersatz bestellt:

Bild Kokain-Sorte
Beschreibung Preis Bestellen
vorschaubild kokain kaufen no limit 1g No Limit Koka Guter Kokainersatz. Macht wach, euphorisch und gibt viel Kraft, stärkt die Leistungsfähigkeit enorm. Wirkung lässt wie bei Koks nach etwa 1 Stunde nach. Sehr beliebt bei den Konsumenten! 32,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild ethylphenidat kaufen als Legal Highs 1g Superman Keta
Die Nutzer beschreiben es als Kokain mit Amphetamin gemischt. Beinhaltet das Wirkspektrum beider Drogen. Perfekt zum Partymachen! 33,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild Kanna extrakt kaufen 10x 1g Kanna Extrakt 40x Nicht zu unterschätzende natürliche Alternative zum Kokain. Kanna wirkt als Extrakt energiegeladen und stimmungsaufhellend. Wir selbst beschreiben es als ein kleines Näschen Kokain, so wirkmächtig ist es!
19,95 € Hier
kaufen
Hier weiteres Ersatz Kokain bestellen

Kundenmeinungen zu diesem Koks (1.) und Keta (2.):

  • Extrem lange Wirkung bei geringen Mengen. Hohe Potenz
  • Superschnelle lieferung. Gewicht stimmt. Vergleichbar mit koks.
  • Super Koks!!! Bestelle Gerne Wieder. Dankeschön 5 Sterne
    Keta:
  • habe es nochmal getestet muss sagen gut vergleichbar mit Ketamin
  • ich glaub ich hab einfach Ketamin bekommen xD geil man

Magic Mushrooms (Zauberpilze) bestellen

Im Magic Mushroom Shop kann man unfassbar viele verschiedenartige Zauberpilze kaufen. Im Narrativ des Zeitgeists sind zwar Pilze Drogen, doch schamanische Kulturen bezeichnen Magic Mushrooms als „Fleisch der Götter“. Sie haben also unverkennbar hoch spirituelle Aspekte.

Im Artikel „Magic Mushrooms bestellenvergleichen wir sämtliche halluzinogenen Pilze miteinander. Folgend beschränken wir uns auf die beliebtesten Zauberpilze als bewusstseinserweiternde Drogen zum Bestellen:

Bild Zauberpilze Beschreibung Preis Bestellen
Vorschaubild magische trüffel kaufen 15g Magic Mushrooms
Magische Trüffel sind die beliebtesten Magic Mushrooms! Wirkbeginn ab 5g. Hier die Sorte Atlantis, die sich auch sehr gut für Neulinge eignet. 21,50 € Hier
kaufen
Vorschaubild hawaii magische trüffel kaufen 22g High Hawaiians High Hawaiins gelten als die stärkste Zaubertrüffelsorte überhaupt! In niedriger Dosis auch für Anfänger geeignet. Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis im Shop! 25,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild magic truffles mix kaufen Weitere Zauberpilz-Sorten Hier viele weitere Zauberpilzdrogen bestellen Hier
kaufen
vorschaubild allgemein für mushroom growkit pilz growbox Pilz Growkit Mit einem Mushroom Growkit lassen sich ganz easy massenhaft Zauberpilze züchten. Bis zu einem Kilogramm! Man spart dadurch also extremst!
ab
59,99 €
Hier
kaufen
Hier weitere Magic Mushrooms kaufen

Natürliche Drogen bestellen

Nicht nur chemische, auch direkt aus dem Herzen von Mutter Natur lassen sich dort diverse Drogen bestellen. Zu jeder dieser einzelnen natürlichen Rauschmittel haben wir einen separaten Beitrag mit weitergehenden Informationen parat. Dieser ist für Interessierte in der Beschreibung der jeweiligen Droge stets verlinkt.

Folgende natürliche Drogen lassen sich im besagten Drogenshop bestellen – sortiert nach Beliebtheit (übrigens sind alle davon bis auf Salvia und Hanfsamen völlig legal!):

Bild Droge Beschreibung Preis Bestellen
Vorschaubild borneo-red-kratom-kaufen Kratom Kratom ist die wohl stärkste legale Droge weltweit. Unfassbar heftig-starke opioide Wirkung: beruhigend-entspannend und zugleich euphorisch-aktivierend. Wirkt wie Kokain und Opium gleichzeitig. Nur nicht täglich konsumieren sonst droht Opiatabhängigkeit! Wer eh Probleme mit dem Konsum, lässt hiervon UNBEDINGT die Finger! 7,90 € Hier
kaufen
vorschaubild lachgas droge kaufen im set Lachgas Lachgas ist zwar keine wirkliche Droge aus der Natur, aber ein natürliches Gas (N2O). Kurzer (1 Minute), jedoch sehr heftiger Trip (halluzinogen-dissoziativ). Wird oft unterschätzt, gehört aber für uns zu den stärksten (!) Drogen überhaupt und ist 100% legal. Hier als Komplettset bestellbar mit allem was zum Konsum benötigt wird. Oder als Kapseln einzeln hier bei Amazon wenn man schon einen Öffner hat! 19,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild Salvia divinorum kaufen extrakt 15x Salvia divinorum Salvia divinorum (Azteken Salbei) ist die stärkste in der Natur vorkommende halluzinogene Droge! Wirkung aber nur kurz (5 Minuten etwa). Ein Extrakt empfiehlt sich. 8,50 € Hier
kaufen
Vorschaubild Ayahuasca kaufen Kit 1 Ayahuasca Ayahuasca ist eine fast unbeschreibbare, schamanische Droge. Sie induziert sehr heftige Trips mit vielen Erkenntnissen und Visionen. Teils sogar außerkörperliche Erfahrungen möglich (Seelentrennung vom Körper)! Hat starken selbstheilenden Charakter!! ab
19,00 €
Hier
kaufen
Vorschaubild mimosa hostilis kaufen Mimosa hostilis (DMT) Mimosa hostilis ist eine DMT haltige Rinde. Heftigste Wirkung, wird nicht umsonst auch als Gottesmolekül bezeichnet. Man muss das DMT aber aus ihr extrahieren, um es zu rauchen. Anleitung haben wir hier im Blog.
16,00 € Hier
kaufen
gras kaufen als räuchermischung der sorte couch trip CBD-Gras CBD-Blüten sind echter Hanf, bei denen das THC weggezüchtet wurde, sodass es legal ist. Stattdessen enthält es sehr viel CBD, was sehr entspannend, chillig, angstlösend, relaxend ist. Wie eine Vorstufe vom Kiffen. Sieht aus, riecht und schmeckt wie echtes Gras!
18,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild thai-kratom-kaufen Iboga Iboga ist ein sehr intensives Selbstheilmittel halluzinogener Art. Es eignet sich zur Heilung von seelischen Störungen, vor allem von Drogensucht. 80% aller Heroinabhängigen wurden nach nur 1 Anwendung durch Iboga geheilt!
11,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild kava kava kaufen fiji waka Kava Kava Kava Kava bewirkt Wohlbefinden und Entspanntheit. Seine Wirkung wird mit Alkohol verglichen, ohne diesen benebelnden, verdummenden Effekt zu haben oder einen Kater zu verursachen. Eignet sich gut für zwischendurch oder zum Runterkommen, da wie ein leichtes Benzo wirkend.
13,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild hawaiianische holzrose kaufen Hawaiianische Holzrose Die Hawaiianische Holzrose hat durch ihren Inhaltsstoff LSA eine LSD ähnliche Wirkung. Sie ist der beliebteste Vertreter der LSA Samen. 8,25 € Hier
kaufen
Vorschaubild Kanna extrakt kaufen 10x Kanna Die Droge Kanna wird gerade von der Drogenszene neu entdeckt. Wirkt sedierend und stimulierend zugleich. Ein Extrakt wird empfohlen. 12,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild Trichocereus Pachanoi kaufen Meskalin Kaktus Meskalin verursacht Zauberpilz ähnliche Trips, wirkt aber viel länger in hohen Dosen. Es gibt verschiedene Sorten der Droge: San Pedro Kaktus, Peyote Kaktus, Trichocereus peruvianus, uvm. ab
10,00 €
Hier
kaufen
Vorschaubild yopo samen kaufen mit 5-meo-dmt Yopo Samen Yopo Samen enthalten als einzige Pflanze genügend 5-MeO-DMT in ausreichender Menge. Sie werden seit Jahrtausenden rituell von Schamanen genutzt. Lassen sich rauchen oder schnupfen. 12,50 € Hier
kaufen
Vorschaubild CBD öl kaufen CBD Öl CBD Öl kaufen hat keine direkt psychoaktive Wirkung zur Folge, sondern indirekt: nimmt Ängste, lindert Schmerzen, hilft beim Schlaf. Ein universales, legales Cannabinoid Medikament. 22,95 € Hier
kaufen
vorschaubild für auto ultimate Hanfsamen kaufen Hanfsamen Das Hanfsamen bestellen ist zwar keine explizite Droge. Mit ihnen können jedoch welche angebaut werden! Das Growing wird immer beliebter bei Kiffern, vor allem zur Outdoor Saison (Mai bis Oktober). ab
8,75 €
Hier
kaufen
vorschaubild herbal xtc trip-e Herbal XTC Herbal XTC ist eine pflanzliche Droge, die sich meist aus mehreren Extrakten zusammensetzt und je nach Inhaltsstoffe wie Ecstasy oder LSD wirkt. 10,00 € Hier
kaufen
vorschaubild damiana online bestellen Damiana Damiana wird auch oft als Cannabisersatz gehandelt. Hat eine leicht psychoaktive Wirkung mit aphrodisierender Komponente, besonders wenn als Tee getrunken. 9,00 € Hier
kaufen
vorschaubild marihuanilla wild dagga Marihuanilla Die Droge Marihuanilla ist eine natürliche Cannabis Alternative. Selbstverständlich schwächer, aber durchaus mit entspannendem Charme behaftet. 9,70 € Hier
kaufen
Vorschaubild steppenraute kaufen peganum harmala Steppenraute Die Syrische Steppenraute (Peganum harmala) erzeugt in höheren Dosen Halluzinationen. Steigert das Lustempfinden. Ist ein häufig genutzter Mao-Hemmer. 9,70 € Hier
kaufen
vorschaubild afrikanisches traumkraut bestellen Afrikanisches Traumkraut Afrikanisches Traumkraut kann luzid, sehr intensive Träume hervorrufen. 9,90 € Hier
kaufen
vorschaubild giftlattich bestellen Giftlattich Der Giftlattich hat eine sedierende, leicht Opium ähnliche Wirkung. 12,10 € Hier
kaufen
Hier sämtliche Drogen des Shops zum Bestellen

So, das war die komplette Auflistung der populärsten Rauschmittel der besagten Onlineshops zum unkomplizierten Drogen bestellen. Die Preise könnten sich bisweilen geändert haben. Sollten sich manche Produkte preislich erneuert haben, so bitten wir um Mitteilung in den Kommentaren ganz unten. Die Naturdrogen halten sich aber eigentlich recht konstant preislich betrachtet (schon seit Jahren).

Übrigens stellt sich die Einteilung der verschiedenen Rauschgifte in die jeweiligen Kategorien als gar nicht so einfach dar, wie folgende Grafik zeigt:

drogen einteilung
Versuch der Einteilung von Drogen in ein Koordinatensystem nach Typ strukturiert

Ist dieses Drogen Bestellen legal?

Offenbar lassen sich im Smartshop dutzende Drogen bestellen. Aber ist das Bestellen dort auch legal? Grundsätzlich jain! Es kommt auf den Shop und das Produkt an. Bei Legale-Mischung ist wirklich alles legal weil auf die aktuell deutsche Rechtslage stets angepasst. Die anderen Shops halten sich nur an die holländische Rechtsprechung, versenden aber europaweit.

Banner lsd kaufen im Shayana Drogen Online ShopDas bloße Kaufen von Waren aus solch einem Shop ist nicht per se illegal, es kommt immer im Einzelfall auf das Produkt an und das Land, in welches es bestellt werden soll. Denn Sortimentsprodukte der Gattung Bong, Waage, normalen Kräutern und sonstigem Zubehör sind selbstverständlich völlig legal zu bestellen. Bei den Rauschmitteln sieht es schon anders aus. Hier sprechen die Drogengesetze der verschiedenen Länder eine jeweils andere Sprache.

Wenn wir uns hierbei auf Deutschland konzentrieren und fragen, wie es mit dem legalen Drogen Bestellen dahin aussieht, so lässt sich konstatieren: etwa 1/3 der Betäubungsmittel aus den niederländischen Smartshops sind in Deutschland illegal, 2/3 kann man sich legal kaufen.

Oben hatten wir ja bereits begründet, weshalb die Bestellungen trotz Illegalität zuverlässig ankommen: Aufgrund der Zollfreiheit der Europäischen Union zwecks optimalerem transstaatlichen Handel. Außerdem auch deshalb, weil Drogenhunde KEINE einzige der dortigen Produkte riechen können.

Ihre Ausbildung legt den Fokus auf klassische Suchtgifte wie Heroin, Crack, Crystal Meths (Pervitin) etc. Das ist auch der Vorteil gegenüber der Drogenbestellung im Darknet – denn dort werden ja „richtige“ Drogen zum Kauf angeboten, die auch entsprechend von Zollhunden gewittert werden könnten. Allerdings ist selbst hier die Gefahr relativ gering. Erfahrungsberichte zeigen, dass auch Standarddrogen erfolgreich per Post verschickt werden können. Nur deshalb funktioniert ja das Darknet so gut!

Manche Drogen wie den Meskalin Kaktus kann man zwar legal bestellen, darf sie aber nicht zum Konsum missbrauchen! Sehr absurd, zugegeben. Im Falle der Kaktus Droge sieht die Rechtslage hierbei wie folgt aus: Meskalin als Wirkstoff ist verboten, ihn in sich tragende Kakteen wie Trichocereus pachanoi (Echinopsis pachanoi), Lophophora williamsii, Echinopsis peruviana (Peruanischer Stangenkaktus) sind aber legal zu kaufen!

Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass man sie nur zum Zwecke der Kultivierung bestellt. Sobald man die Droge Meskalin versucht zu gewinnen zwecks Einnahme, begeht man eine Straftat. Das heißt konkret, man darf die Kakteen nicht auskochen oder trocknen. Daher lassen sie sich entweder als kompletten Kaktus samt Topf bestellen, oder einfach als frischen Steckling kaufen. Zum Rauschzwecke würde dann ein fieser Gesetzesübertreter diesen zur Zucht bestimmten Kaktus einfach in Scheiben schneiden und trocknen.

Das Kaufen von Legal Highs war bis Ende 2016 noch uneingeschränkt legal verkäuflich, seit dem geht der Erwerb nur noch über Onlineshops aus dem Ausland. Diese Drogen umfassen den großen Bereich aller Ersatzdrogen wie Räuchermischungen (Spice) als Weed Alternative, Badesalze als Partydrogen Ersatz und so weiter. Sie wirken der Originaldroge zum Verwechseln ähnlich, manchmal sogar noch weitaus stärker.

Denn geschäftstüchtige Chemiker und Hersteller haben das Potential erkannt, dass die Drogenverbotspolitik freilegt: legale Drogen kaufen, die die Klassiker gleichwertig ersetzen. Hierzu forschte man nach Substanzen der gleichen Wirkstoffgruppe (daher der Name „Research Chemicals“ – können sogar direkt im Shop als Reinsubstanz bestellt werden). Zum adäquaten Marihuana Ersatz waren dies beispielsweise Cannabinoide. Diese wurden dann auf an sich wirkungslose Kräuter angebracht und heraus kommt eine heftiger als Gras wirkende Kräutermischung.

Nach einiger Zeit hat der Staat diese spezielle Droge dann analysiert und ins Drogengesetz (BtmG) übernommen. Ab dann war sie nicht mehr legal zu kaufen. In der Folge veränderten die Produzenten ganz einfach die chemische Grundstruktur der Ausgangssubstanz, die sich ja offenbar bei den Drogenkonsumenten bewährt hatte.

Dazu modifizierten sie nur ein paar Moleküle (salopp formuliert) und herauskam eine juristisch betrachtet völlig neue, legale Droge. Diese wurde dann wieder verboten und so entstand abermals eine neue Droge.

Auf dieses Spielchen hatte die Staatsmacht nun keine Lust mehr und schuf 2016 ein neues Gesetz mit dem Namen „Gesetz zur Bekämpfung der neuen psychoaktiven Substanzen“. Erstmalig ließ man darin ganze Wirkstoffklassen statt einzelner Substanzen verbieten. Seit dem sind viele Legal High Drugs (vor allem viele Räuchermischungen und Badesalze) nicht mehr legal zu bestellen. Halluzinogene sind davon bis dato aber noch nicht in diesem Ausmaß betroffen.

In der tatsächlichen Praxis aber verlagert sich das Kaufen dieser Designerdrogen einfach nur von Deutschland ins Ausland. Immer noch bestellen sich diese Art der Drogen tausende Konsumenten sicher nach Hause, vorrangig beim besagten Branchenführer.

legal highs auf dem tisch
Diverse Legal Highs unterschiedlicher Wirkspektren auf einem reichhaltigen Gabentisch des Rausches

Wir wollen aber der Ehrlichkeit und Fairness wegen festhalten, dass das Drogen Bestellen der ehemals Legal Highs genannten Substanzen nun nicht mehr wie der Name impliziert in jedem Fall legal möglich ist. Wahrscheinlich verlieren sie auch bald diesen Namen. Der LM-Shop verkauft aber nur 100% legale Rauschsubstitute, darauf achtet er penibel. Überdies kommen die Produkte der anderen Onlineshops dennoch beim Kunden zuverlässig an, weil eben keine nennenswerten Überprüfungen stattfinden.

Solange die von schwachem Sinn geprägte Drogenpolitik Betäubungsmittel rigoros verbietet und damit die Mafia direkt unterstützt, wird es das Phänomen auch weiterhin geben. Eine Lösung wäre vielleicht das freie Kaufen von Drogen in der Apotheke. Somit erhält der Staat die Gewinne aus dem Drogenhandel und kann Therapieangebote, Kliniken, Prävention, wirksamen Jugendschutz und vieles mehr effektiv realisieren.

So fördert er nur kriminelle Strukturen und macht sich bei intelligenten Menschen höchst unglaubwürdig, da er argumentativ nicht schlüssig begründen kann, wieso er die tödliche Substanz Alkohol legal hält (und sie sogar im Fernsehen beworben werden darf!), nicht tödliche Rauschmittel wie Cannabis aber nur illegal beim Dealer zu kaufen sind. Das ist ungefähr so, als wäre Losbudenschießen mit dem Luftgewehr verboten, Maschinengewehre im Supermarkt aber frei verkäuflich.

Die besten Drogenshops im Vergleich

Eingangs haben wir ja die besten Drogenshops Europas schon erwähnt. Nun möchten wir diese genauer beleuchten und nennen dabei Vorteile wie auch Nachteile. Grundsätzlich kann man beim Bestellen von Drogen in diesen Onlineshops aber nichts falsch machen!

Wir würden euch auch nie unseriöse Shops präsentieren. Sondern nur jene, mit denen wir selbst gute Erfahrungen machten, sind hier zu finden. Folgend nun ein Vergleich der besten Drugstores:


LegaleMischung-Shop

Internetadresse: www.Legale-Mischung.net

legale-mischung.net banner mit logo dieses legal highs shops zum drogen kaufenBeschreibung: Der Drogenshop Legale-Mischung.net gilt als die mit Abstand beste Anlaufstelle für deutschsprachige Kunden auf der Suche nach Ersatzdrogen, die genau so wie das Original wirken, aber legal zu bestellen sind. Der auch LM-Shop betitelte Onlinehändler hat sich zum europäischen Marktführer in seiner bald 10 jährigen Existenz aufgeschwungen.

Von Ersatz für Cannabis und Haschisch, Amphetamin und Kokain über Ecstasy und Ketamin bis hin zu LSD-Halluzinogenen kann das Psychonauten hier alles Wünschenswerte in den Warenkorb legen. Möglich gemacht wird dies über die genannten RCs, die molekularchemisch geringfügig modifiziert wurden. Dadurch wirken sie wie das Original, gelten aber als eigenständige Substanz und sind damit legal.

Nirgendwo findet man einen Legal High Shop mit solch einer breiten Produktauswahl und stets legalem Warenbestand. Charakterisch wie einzigartig ist bei diesem Onlineshop nämlich das strikte Befolgen der deutschen Rechtslage. Er verfolgt die aktuelle Entwicklung und antizipiert klug. Wird ein bestimmter Wirkstoff verboten, so ersetzen sie ihn durch einen neuen, ganz ähnlich wirkenden aber legal erhältlichen Inhaltsstoff. Auf diese Weise stehen hier Kunden immer auf der rechtlich sicheren Seite beim Drogenkauf.

Unser Geheimtipp: Partypillen (richtig gutes XTC)

Vorteile:

+ seriöser Händler mit ausgezeichneter Kundenbewertung
+ kostenfreier Versand bei Bestellungen ab 60 Euro
+ schneller Versand und diskrete Verpackung
+ Zahlung via Banküberweisung
+ Nachnahme ist möglich
+ Bitcoinzahlung möglich und dabei sogar saftiger Preisnachlass von ganzen 30% auf den vollen Warenkorb
+ facettenreiches Angebot der beliebten Drogen (Weed, Speed, Koks, LSD und co)
+ 100% nur legale Drogen im Angebot durch kontinuierlichen Abgleich mit der gegenwärtigen Gesetzeslage

Nachteile:

keine Paypalzahlung akzeptiert
keine Bezahlung per Kreditkarte möglich
Kundensupport dauert manchmal länger (aufgrund des hohen Bestellaufkommens)
keine Angabe der genauen Inhaltsstoffe (wahrscheinlich um Trittbrettfahrer abzuwehren)


Allucin-Shop

Internetadresse: www.Allucin.com

Logo vom allucin legal high shop als grüner hintergrund mit dem schriftzug und einem labortischBeschreibung: Der Drogen-Onlineshop Allucin verschickt aus den Niederlanden heraus seine Produkte nach ganz Europa in alle Länder. Sein Verkaufsangebot umfasst Research Chemicals der Kategorie Speed und Ecstasy sowie Halluzinogene. Zusätzlich offeriert er den Kauf von Microdose-Drugs.

Das sind Stimulanzien oder Psychedelika in ganz niedriger Dosierung, sodass man bei der Einnahme keinen Rauschzustand erfährt. Stattdessen sorgen sie so auf subtiler Ebene für eine allgemine Wohlbefindlichkeitssteigerung. Microdosed LSD etwa hebt die Stimmung und mindert Ängstlichkeit. Mikrodosierte Stimulanzien hingegen fördern die kognitive Leistungsfähigkeit und steigern den Antrieb. Man sollte mindestens einen 2 Wochen, besser einen Monat lang eine Pille pro Tag einnehmen. Erst dann zeigt sich der Effekt spürbar.

Unser Geheimtipp: Microdose Produkte

Vorteile:

+ seriöser Händler mit ausgezeichneter Kundenbewertung
+ kostenfreier Versand ohne Mindestbestellwert
+ schneller Versand und diskrete Verpackung
+ verkauft Drogen, die man sonst nirgendwo mehr bestellen kann
+ Zahlung via Banküberweisung
+ bietet Bezahlung via Kreditkarte an
+ Bitcoinzahlung möglich
+ die zugrundeliegenden Wirkstoffe werden exakt und in genauer Dosierung angegeben
+ führt Nischenprodukte wie Microdosing-Drugs zur allgemeinen Leistungssteigerung
+ außergewöhnlich schneller Kundensupport

Nachteile:

keine Nachnahme
keine Paypal-Möglichkeit
relativ beschauliche Produktauswahl
teils holprige Deutschübersetzung
Verkaufsangebote orientieren sich nur an holländischer Rechtsprechung (daher auswärts womöglich nicht mehr legal, auch wenn sie europaweit verschicken)


DutchOrange-Shop

Internetadresse: www.DutchOrange.org

logo vom dutch orange legal highs shop in form eines löwen und einer kiffenden frauBeschreibung: Bei DutchOrange kann man die besten Cannabis-Mischungen als Kräutermischung bestellen. Es gibt wohl kaum einen zweiten Onlineshop, der ein so breitgefächertes Produktangebot zum Shoppen von Cannabinoid-Mischungen vorzuweisen hat. Daher kann man mit Fug und Recht behaupten, dass dieser Shop in diesem Bereich Europas bester Anbieter ist.

Wer Drogen als starkes Ersatz-Weed bestellen will, ist hier an der richtigen Adresse. Viele verschiedene Cannabinoidsorten verkauft er, von ganz lecker wie "Lemon Haze" bis super stark wie "Dutch Orange Intense" ist alles vertreten!

Unser Geheimtipp: Vapes (psychedelisches E-Zigaretten-Liquid mit nur kurzer aber sehr angenehmer Wirkung, kann man auch auf Tabak tröpfeln)

Vorteile:

+ seriöser Händler mit ausgezeichneter Kundenbewertung
+ schneller Versand und diskrete Verpackung
+ kostenfreier Versand ohne Mindestbestellwert
+ gigantisches Produktangebot mit vielfältigsten Sorten
+ die zugrundeliegenden Wirkstoffe werden exakt und in genauer Dosierung angegeben
+ außergewöhnlich schneller Kundensupport
+ Zahlung via Banküberweisung
+ bietet Bezahlung via Kreditkarte an
+ Bitcoinzahlung möglich
+ verkauft neuerdings auch Bongbastic-Produkte als Ersatz für Speed und LSD

Nachteile:

keine Nachnahmemöglichkeit
keine Paypal-Zahlung möglich
teils holprige Deutschübersetzung
Verkaufsangebote orientieren sich nur an holländischer Rechtsprechung (daher auswärts womöglich nicht mehr legal, auch wenn sie europaweit verschicken)


Somagarden-Shop

Internetadresse: www.Somagarden.com

somagarden.com legal high shopBeschreibung: Der Onlinehändler Somagarden war einer der ersten Smartshops im Internet. Dort kann man sich schon seit den 2000er-Jahren seriös natürliche Drogen online bestellen. Er ist auf diesem Gebiert DER Marktführer unseres Kontinents. Der Somagarden-Drogenshop residiert in den Niederlanden und verschickt von dort ethnobotanische Rauschmittel in die halbe Welt.

Er liefert eine Spitzenqualität, sodass einige Produkte gerne mal vergriffen sind. So bei Ayahuasca oder auch bei halluzinogenen Zauberpilzen. Seit einigen Jahren erlangte dieser Verkäufer auch große Bekanntheit für seine wirkmächtigen und doch preisgünstigen Räuchermischungen.

Unser Geheimtipp: Pilz Grow-Kit (zum kinderleichten Growing von Magic Mushrooms mit gigantischem Ertrag von mehreren hundert Gramm ohne großes Zutun außer etwas Wasser am Anfang einmalig und danach 4 Wochen Geduld)

Vorteile:

+ seriöser Händler mit ausgezeichneter Kundenbewertung
+ schneller Versand und diskrete Verpackung
+ bietet Nachnahme an
+ stets kostenfreier Versand ohne irgendwelchen Mindestbestellwert
+ Stammkunden können "Kauf auf Rechnung" handhaben
+ Zahlung via Banküberweisung
+ höchste Qualität bei den Naturdrogen
+ verkauft die europaweit wohl günstigsten Räuchermischungen als starken Weed-Ersatz

Nachteile:

keine Möglichkeit der Kreditkartenbezahlung
keine Paypal-Zahlung möglich
bietet keine Bitcoin-Zahlmöglichkeit
öfters ausverkauft aufgrund der Beliebtheit
Verkaufsangebote orientieren sich nur an holländischer Rechtsprechung (daher auswärts womöglich nicht mehr legal, auch wenn sie europaweit verschicken)


Avalonmagicplants-Shop

Internetadresse: www.Avalonmagicplants.com

Header Avalon Magic Plants Drogenshop

Beschreibung: Avalonmagicplants gilt als Onlineshop mit dem vielfältigsten Angebot im Bereich natürlicher Drogen. Dort kann man neben Magic Mushrooms, Meskalinkakteen, Ayahuascazutaten und vielen weiteren psychoaktiven Pflanzen sogar hochpotente Extrakte (bis zu 80-fache Konzentration!) seltener Naturdrogen bestellen (wie pinker Lotus und viele weitere Ethnobotanika).

Als wahrer Liebhaber pflanzlicher Berauschung sollte man sich einmal per Großbestellung durch das gesamte Sortiment testen. Nur so entdeckt man Dinge wie unseren Geheimtipp, den wir auf ebengleiche Weise so gefunden haben.

Unser Geheimtipp: Sceletium tortuosum 40-fach Extrakt (Sceletium tortuosum ist der lateinische Name für Kanna. Als starkes Extrakt wie hier wirkt es wie ein kleines Näschen Kokain bei nasalem Konsum. Probiert es aus, wir selbst hätten es nicht für möglich gehalten!)

Vorteile:

+ seriöser Händler mit ausgezeichneter Kundenbewertung
+ schneller Versand und diskrete Verpackung
+ gigantische Produktpalette von allem, was das psychonautische Botanikerherz begehrt
+ verkauft selbst seltenste psychoaktive Kräuter als hohes Extrakt
+ Zahlung via Banküberweisung
+ Bitcoinbezahlung wird akzeptiert (automatischer Bestellprozess)

Nachteile:

keine Möglichkeit der Kreditkartenbezahlung
keine Paypal-Zahlung möglich
bietet keine Nachnahme-Zahlmöglichkeit
Versand in manche Länder nicht möglich (u.a. Schweiz und Österreich)
Verkaufsangebote orientieren sich nur an holländischer Rechtsprechung (daher auswärts womöglich nicht mehr legal, auch wenn sie europaweit verschicken)


Und damit endet der Vergleich der beliebtesten Drogenshops des europäischen Kontinents auch schon. Letztendlich kann man bei keinem dieser Onlinehändler irgendetwas falsch machen. Einzig die Rechtslage könnte manch einem von der Drogenbestellung abhalten.

Wer übrigens auf CBD-Gras steht, weil es von der echten Hanfpflanze stammt und genauso aussieht und riecht und auch so schmeckt wie echtes, leckeres Weed, der wird bei diesen beiden Shops fündig:

Ladymary.com (hat das stärkste CBD-Weed Europas)

CBDNOL.com (hat das leckerste CBD-Weed Europas)

Drogen online kaufen im Darknet

Im Darknet kann man tatsächlich alle nur denkbaren Drogen online kaufen zu günstigsten Preisen bei gleichzeitig hoher Qualität.

Aber wie soll das gehen? Und was ist das Darknet überhaupt? Auf welchen Darknetseiten kann man sich denn Drogen online bestellen? Wie sehen die Preise und die Reinheit der dort bestellten Rauschmittel konkret aus? Und wie könnte man von dort maximal sicher und anonym die Drogenbestellung nach Hause organisieren?


Für die Ungeduldigen hier eine kurze Zusammenfassung – 3 Dinge benötigt man zum Drogenkauf im Darknet:

  1. Account bei Binance erstellen (ODER bei Switchere, wer keine Lust auf lange Anmeldungsprozesse und Dokumenteneinreichung hat), um Bitcoins zum Bezahlen der Drogen zu kaufen (reales Geld einzahlen und dieses in Bitcoins tauschen; genaue Anleitung: hier)
  2. TOR-Browser als Darknet Zugang installieren (Download: hier – Handhabung geht am besten über normalen Computer)
  3. Die Darknet Adresse eines mehr oder weniger vertrauenswürdigen (d.h. häufig genutzten) Darknet-Marktplatzes aufrufen um sicher Drogen online bestellen zu können. Und wie erfährt man diese? Einfach googeln (etwa nach "Darknet Markets URL" und ähnlichem), gibt genug dazu – wir verlinken jedenfalls nicht ins Darknet, sorry! Dort auf dem Portal einfach einen Account erstellen und die Bitcoins dorthin auf seine zugewiesene individuelle Bitcoinadresse des Darknetmarktes überweisen. Damit bezahlt man schließlich und bekommt die Ware per Post an die gewünschte Adresse geschickt. So einen Marktplatz muss man sich quasi wie ein Schwarzmarkt-Amazon mit Verkäuferbewertungen etc vorstellen.
    => UPDATE: Zur Zeit gibt es kaum funktionierende oder erreichbare Darknetdrogenmarktplätze, siehe auch unten für mehr Informationen dazu

infografik zum drogen kaufen im darknet und dem drogen bestellen
So funktioniert das Darknet allgemein – anschauliche Infografik dazu

Bedenkt jedoch die Tatsache, dass die meisten Menschen, die sich im Darknet regelmäßig Substanzen beschaffen möchten, höchstwahrscheinlich bereits süchtig sind – hinterfragt euch also diesbezüglich einmal ganz selbstehrlich und seht diesen Hinweis hier im Text als Wink des Schicksals, denn: Mittels der schamanischen Wunder-Heildroge "Iboga" kann man sich von einer Drogensucht oder anderen psychischen Leiden tatsächlich auf einen Schlag befreien (lest die Erfahrungsberichte dazu; Rückfallquoten liegen bei unter 20% im Gegensatz zu herkömmlichen Drogentherapien, die eine Rückfallquote von 90 bis 95 % aufweisen und meist jahrelang andauern).

Alle offenen Fragen werden wir in diesem Kapitel unter Hinzuziehung verschiedenster Quellen ausgiebig beantworten. Wichtig aber ist noch einmal die Betonung, dass wir keinesfalls zum online Drogen kaufen auffordern oder anregen möchten! Ganz im Gegenteil propagieren wir das clean sein und fordern euch auf, niemals weder legale noch illegale Drogen zu bestellen oder zu konsumieren. Insbesondere junge Menschen laufen hier Gefahr, aufgrund eines noch nicht vollständig ausgereiften Gehirns den „Suchtschalter“ (das Suchtgedächtnis) für immer auf „on“ umzulegen. Sind sie dann einmal süchtig, werden sie nach gängiger Lehrmeinung nie wieder eine psychoaktive Substanz (auch kein Alkohol) konsumieren können, ohne wieder rückfällig zu werden.

Aber genug des Zeigefingerschwenkens. Kommen wir zum Wesentlichen und schauen uns zunächst einmal das Darknet und seine Funktionsweise an. Nur dann lässt sich verstehen, weshalb man dort so einfach Drogen online kaufen kann. Ohne sich allzu sehr in technischen Details zu verlieren, muss man sich das Darknet als abgetrennten Bereich vom „normalen“ Internet (auch Clearnet genannt, wie diese Seite) vorstellen, der ohne Weiteres nicht öffentlich zugänglich ist.

statistik welche drogen im darknet gekauft werden
Statistik, wie viele Menschen aus welchem Land jemals Drogen im Darknet kauften

Man kann Darknetseiten daher auch nicht mit einem normalen Browser wie Chrome oder Safari besuchen, sondern benötigt spezielle Software (den TOR-Browser, siehe unten). Dieser leitet die Anfrage von dem Ursprungsrechner über viele unabhängige Knotenpunkt-Server um. Auf diese Weise weiß der Endserver (der Webseitenbetreiber und dessen Hoster) dann nicht, wer wirklich ursprünglich hinter der ihm angezeigten IP-Adresse steckt. Mittlerweile betreiben allerdings auch Geheimdienste (vor allem US-amerikanische) einige TOR-Knotenpunkte, um wenigstens etwas aus diesem anonymen Datenverkehr mithören zu können.

Stellt euch das normale Internet wie eine Stadt vor, in der jeder überall hin gehen und fahren kann. In spezielle Untergrundclubs kommt man aber nur durch Kontakte oder ein Codewort rein – das wäre das Darknet. Seiten im Deepweb (ein anderer Name für das Darknet) enden üblicherweise auf .onion und ihre Urls sehen aus wie Kauderwelsch, etwa bikwhfuhz481xpmu.onion

Eine viel beachtete Studie aus dem Jahre 2015 kam überdies zu dem Ergebnis, dass die 5 häufigsten verkauften Drogen im Darknet die folgenden sind: Cannabis, Medikamente, MDMA (Extasy Wirkstoff), Kokain und Methamphetamin.

Across these marketplaces, cannabis, pharmaceuticals, MdMA, cocaine and methamphetamine were the five most commonly sold substances, with NPS popularity slightly declining.

Was benötigt man zum Drogen kaufen im Darknet?

Die 3 eingangs genannten Voraussetzungen erläutern wir nun eingehend. Anschließend stellen wir konkrete Plattformen und Darknet-Seiten vor. Eine detaillierte Anleitung geben wir dabei aber NICHT, da es sehr illegal ist einerseits, und andererseits genug Informationen dazu im Netz schwirren.

Zudem sollte man sich einmal selbst hinterfragen, wenn man "es schon nötig hat", im Darknet psychotrope Substanzen zu bestellen. Dies ist nämlich meist und schwer leugbares Indiz dafür, dass man die Kontrolle über den Konsum verloren hat und ganz klassisch drogensüchtig geworden ist. Sollte dies der Fall sein, kann man sich jedoch mittels einer einzigen Anwendung von "Iboga" von seiner Drogensucht befreien.

Im Darknet online Drogen zu kaufen bedingt also erst einmal den Tor-Browser als Darknet Zugang. Damit surft man schon mal recht anonym. Für unsere Zwecke reicht das aus – wir sind ja keine Terroristen oder große Drogenhändler. Diese schalten zusätzlich noch einen VPN dazu um ganz sicher zu gehen. Uns genügt aber dieser Browser.

Als zweites braucht man zum Drogen online bestellen Bitcoins (BTC). Bitcoin ist die digitale Währung Nummer 1, vor allem im Darknet wird damit bezahlt. 1 Bitcoin kostet je nach Kursschwankung einige hundert bis tausende Euro (im Dezember 2016 rund 740 Euro; Mitte November 2017 hingegen schon 6500 Euro; Anfang 2019 etwas gesunken auf 3500 Euro und Anfang 2020 bei 7000 Euro, Ende 2020 wieder bei gut 16.000 Euro – er schwankt also extrem).

Sie werden durch aufwändige Rechenoperationen erzeugt, die viel Strom kosten. Um Bitcoins zu erhalten, legt man sich am besten bei der weltweit größten Kryptobörse bei Binance (oder schneller und etwas anonymer bei Switchere) einen Account an und wechselt Euros per Überweisung, Kreditkarte o.ä. in Bitcoins. Unten gibt es dazu eine detaillierte Anleitung (klick hier).

Die benötigten Bitcoins sendet man dann zum Bezahlen der gekauften Drogen an sein eigenes Online-„Wallet“ des Darknet Marktplatz-Accounts. Eine solche Bitcoin-Adresse (quasi unverwechselbare Kontodaten) sieht aus wie ein langes kryptisches Passwort, beispielsweise „1P83rBjJMD FSax2RqKx1byd DRVh5QnGkcZ“ (hat immer 27 bis 34 Zeichen). Man lädt also sein Guthaben auf einem Darknetportal mit Bitcoins aus seinem normalen Bitcoin-Konto („Wallet“, englisch für Portemonnaie) auf, um damit online bezahlen zu können.

Ein Schema verdeutlicht dies (wird weiter unten noch im Detail erläutert mit Screenshot Schritt für Schritt):

  1. A legt sich einen Account bei Binance.com an (größter Onlineanbieter) bzw. bei Switchere (etwas anonyme rohne Ausweispapiere und schneller durch Kreditkartenabbuchung)
  2. A tauscht dort reales Geld per Überweisung, Kreditkarte o.ä. in Bitcoin
  3. A transferiert Bitcoins auf seinen Account („Wallet“) eines Darknet-Marktplatzes
  4. A kauft damit Drogen bei B (einem Händler des Online-Marktplatzes)
  5. B bekommt vom Marktplatz die Bitcoins bestätigt und schickt die Ware an die Adresse von A per Post
  6. B kann sich die Bitcoins nun auf einen Account wie bei Binance transferieren (als Kleinkäufer braucht man es nicht, als Händler aber gibt man sie oft zuvor zur Herkunftsverschleierung noch in einen "Bitcoin-Mixer") und kann so anschließend die Kryptowährung wieder in reales Geld umtauschen lassen

drogen kaufen im darknet infografikUnd als drittes zum erfolgreichen Drogen-Onlinekauf im Darknet benötigt man ein Händlerportal, auch Marktplatz oder Marketplace genannt. Man könnte zwar auch in einem der zahlreichen unabhängigen Darknetshops Drogen bestellen, davon aber ist abzuraten. Nicht selten handelt es sich um Betrug, die Kundenbewertungen lassen sich nicht nachprüfen und allgemein ist der Gang über ein Portal vorzuziehen. Weltweiten Ruhm hat der Online-Schwarzmarkt „Silkroad“ erlangt, als er nach aufwändiger Ermittlungsarbeit von der Polizei hochgenommen wurde.

Folgend stellen wir euch beliebte Darknetportale vor. Bei Wikipedia findet sich überdies ein interessanter Text über dieses Phänomen.

NOCHMALS DER WICHTIGE HINWEIS: Wir raten dringend davon ab, selbst eigentlich legale Dinge über einen solchen Darknetmarkt zu erwerben! Bleibt fern davon und meldet euch besser nicht einmal dort an. Jeder Markt wird früher oder später durch die Polizei gesprengt und man möchte dann besser nicht dort mit seinen etwaig unzureichend verschlüsselten Daten in der Kundenkartei auftauchen!

Die aktuelle Darknet-Situation (Update)

Die Erfahrung zeigt, dass früher oder später wirklich jeder Darknetmarkt spätestens nach einigen Jahren entweder von der Polizei vom Netz genommen wird oder aber die Betreiber in einem "Exit-Scam" mitsamt der Kundengelder einfach verschwinden und das Portal abschalten.

In der Regel tauchte dann aber ein neuer Markt auf, zu dem alle Drogenhändler und -käufer zogen und der dann zum neuen großen Marktführer wurde. Zuerst Silkroad, dann Alphabay, dann Dream Market. Seit 2019 ist das aber anders. Die Sicherheitsbehörden investieren sehr viele Ressourcen, um dem Darknetdrogenhandel entschieden zu begegnen. Und sie haben großen Erfolg dabei!

UPDATE:

So gibt es aktuell keinen neuen großen Marktführer mehr. Es existieren zwar viele kleine Märkte, aber dort gibt es kaum Angebote und sie sind die meiste Zeit auch nicht erreichbar. Wahrscheinlich sorgt die Polizei durch Hackerattacken (DDOS-Angriffe) gezielt dafür, dass die meisten Darknetmärkte offline bleiben und dadurch kein funktionierender Betrieb entstehen kann.Es scheint, als wäre die Darknetära für das erste beendet!

Hinzu kommt, dass die aktuell halbwegs funktionierenden Märkte einen für den Laien schwierigen Anmeldeprozess implementiert haben (z.B. Angabe seines PGP-Schlüssels – da hapert es schon, richtig?). Auf diese Weise kommt es nicht mehr zur Massenadoption eines Marktes und das Darknet stellt sich aktuell in Bezug auf die Bestellung von Drogen als quasitod dar. Ändern könnte dies eine auf dezentraler Blockchain-Technologie basierende Plattform, die es wohl auch eines Tages in dieser Form geben wird. Sie wäre wie Bitcoin unzensierbar, unlöschbar und nicht offline zu kriegen.

Aktuell scheint der Darknetmarkt namens "The Majestic Garden" noch der größte zu sein. Gefolgt von kleineren wie:

  • Elite Market
  • Agartha Underground Oasis
  • Icarus Market
  • The Canadian HeadQuarters
  • Cypher Market

Diese sind zumindest nicht ständig down und offline, haben allerdings teilweise Schwierigkeiten bei der Registrierung. Jedoch gestaltet sich die Nutzung solcher Darknetdrogenverkaufsportale zunehmend schwieriger und für normale Internetnutzer kaum mehr zu bewerkstelligen. So verlangen viele Darknetmarktplätze neuerdings einen PGP-Schlüssel zum Registrieren. Einen solchen benutzt man zur Verschlüsselung von Emails. Man muss sich also einen erzeugen und so weiter. Das ist für normale Onlinekunden ein viel zu großer Aufwand und auch viele Händler wenden sich zusehends ab vom Darknet.

4 gute Darknet Adressen für Drogen-Marktplätze

UPDATE: wie gesagt ist von den unten genannten Märkten keiner mehr aktiv. Zur Zeit versuchen viele kleine Darknetmärkte, die Stellung der ehemaligen Platzhirsche einzunehmen. Siehe zum aktuellen Stand dieser Thematik auch den obigen Textabschnitt, der sich dem extra widmet.

Nach eingängiger Recherche über seriöse Darknet Adressen hatten sich einst vor allem 4 Darknet Shops herauskristallisiert, bei denen man Drogen online kaufen konnte. Genauer genommen handelt es sich auch nicht um einzelne Shops, sondern um Portale im Stil von Amazon. Verschiedene Händler offerieren dort wie auf einem Basar ihre Waren und werden von den Kunden für ihre Dienste bewertet. Schwarze Schafe werden durch die Kundenbewertungen schnell ausgesiebt.

statistik welche drogen bei alphabay gekauft werden
Statistik darüber, welche Drogen am meisten beim Darknet-Markt Alphabay gekauft wurden

Diese Darknet Adressen hier bieten auch keine Kinderp…, Auftragsmörder, Organe, Tiere und ähnlich verwerfliche Güter zum Kauf an. Dadurch sind sie für die Polizei nicht ganz so interessant und für den Endkunden umso sicherer (und wer möchte schon genannte Dinge unterstützen?). Dennoch kommt es früher oder später immer zum Bust oder Offlinegehen einer solchen Plattform, wie erst Ende 2017 oder der Frühling 2019 wieder gezeigt hat (Alphabay und Dream Marknet sowie Wallstreet Market gingen down, wenngleich für normale Käufer in der Regel keine Gefahr besteht, da als kleine Fische zu uninteressant).

Sortiert nach Beliebtheit könnte man theoretisch bei den nun folgenden Darknet-Portalen günstig online Drogen kaufen:

Wallstreet Market

Logo: logo des wallstreet darknet portlas zum drogen kaufen und online bestellen

Name: Wallstreet Market (ACHTUNG: ist seit 2.5.2019 geschlossen und von der Polizei hochgenommen!)

Registrieren: benötigt den kostenlosen TOR-Browser zum Aufrufen und Registrieren

Wallstreet Market URL (Darknet Adresse): Google ist dein Freund, wir verlinken nicht ins Darknet sorry!

Drogenangebote: 5446 (September 2018), 9378 (März 2019)

Online seit: 2016

Screenshot:

screenshot vom wallstreet darknet markt zwecks drogen bestellen online

Kommentar: Der Wallstreet Market existiert seit 2016 und gehört daher zum vergleichsweise "neueren Eisen", wenngleich er immer mehr an Beliebtheit gewinnt! Er hat noch nicht so viele Angebote wie beispielsweise Dream Market, dafür aber zeichnet er sich durch einige Merkmale aus, die vor allem europäische und insbesondere deutsche Drogenkäufer mögen. Denn im Vergleich zu anderen Darknetportalen tummeln sich hier relativ viele Verkäufer, die die Rauschwaren direkt aus Deutschland verschicken. Noch kann er aber nicht mit Dream Market mithalten.

Vor allem Großhändler können hier richtige Schnäppchen schlagen: bei einer Abnahme von 1 Kilo bezahlt man nur 3 Euro pro Gramm für Skunk-Cannabis. Aus diesem Grund kaufen hier gerne deutsche Kunden, da der Inlandversand quasi kein Risiko birgt. Die Seite ist sehr übersichtlich gestaltet und bietet zahlreiche Suchfilter an, etwa aus welchem Land die Ware verschickt wird etc. Ein weiterer Pluspunkt ist der schnelle, zuverlässige Support: Sollte es Unstimmigkeiten geben, erhält man hier sehr zügig kompetente Auskunft vom Betreiber-Team. Auf jeden Fall muss man diesen Markt auf der Rechnung haben. Er hat das Potential, eines Tages Dream Market als Marktführer abzulösen! Noch ist er aber weit abgeschlagen die klare Nummer zwei.

Update 2019: Nach dem Dream Market geschlossen wurde, ist dieser hier (vorerst) der beliebteste Marktplatz geworden. Im Mai 2019 allerdings wurden die Server vom BKA beschlagnahmt. 3 Deutsche sollen dieses Drogenverkaufsportal betrieben haben. In den letzten Wochen vor der Schließung machten die Betreiber außerdem einen Exit-Scam und klauten die Kryptowährungen ihrer Kunden.

Hier ein Screenshot der Meldung, die einen erreicht, sobald man dieses Portal versucht im TOR-Browser anzusurfen:

wallstreet market polizei meldung


Dream Market

Logo: darknetadresse dream market logo

Name: Dream Market (seit 30.4.2019 geschlossen!)

Registrieren: benötigt den kostenlosen TOR-Browser zum Aufrufen und Registrieren

Dream Market URL (Darknet Adresse): Google ist dein Freund

Drogenangebote: 42577 (Januar 2017), 63615 (August 2018), 89329 (März 2019)

Online seit: 2013

Screenshot:

screenshot darnket adresse dream market

Kommentar: Das Drogenportal „Dream Market“ gehörte schon immer zu den größten Marktplätzen im Darknet und ist mittlerweile DER Marktführer mit dem besten Angebot und den meisten Verkäufern. Er ist seit dem Untergang von Alphabay zum besten und größten Darknetmarktplatz avanciert – mit riesigem Abstand! Schon seit 2013 kann man dort Drogen online kaufen – eine sehr lange Zeit für das Darknet. Da sich dort auch viele deutsche Händler mit einem vielfältigen Angebot herumtreiben, kann man hier recht günstig quasi vor Ort Drogen bestellen. Denn viele Händler bedeuten große Konkurrenz, was wiederum günstigere Preise für den Kunden bedeutet. Außerdem verfügt „Dream Market“ über eine exzellente Suchmaschine mit wichtigen Kriterien wie Herkunft des Händlers, Escrow-Funktion, etc.pp.

Update 2018: Ist jetzt nach dem Ausscheiden von Alphabay der mit Abstand beste und größte Drogendarknet-Marktplatz! Ganz einfach weil sich dort die meisten Verkäufer und Käufer tummeln. Dadurch erhält man dort die meiste Auswahl bei den besten Preisen und der höchsten Qualität. Die Gesetze der Marktwirtschaft gelten nämlich natürlich auch im Drogenhandel.

Update 2019: Hat zum 30.4.2019 geschlossen, existiert also nicht mehr!


Valhalla Marketplace

Logo: ohne (ACHTUNG: siehe Update unten, bloß nicht diesen Marktplatz nutzen da Betrug mittlerweile!)

Name: Valhalla Marketplace (sehr kleiner Marktplatz mit wenig Angebot, wird wenig genutzt)

Registrieren:

Valhalla Marketplace URL (Darknet Adresse):

Drogenangebote: 12438 (Januar 2017), 13332 (Juni 2018)

Online seit: Oktober 2013 bzw. 2015 (s.u.)

Screenshot:

screenshot darnket adresse valhalla

ACHTUNG WICHTIG UPDATE 2019: Der Valhalla Markt hat sich seit einiger Zeit von der Seriosität verabschiedet und ist eine reine Betrugsseite geworden. Sämtliches Geld, das man dorthin überweist, sieht man nie wieder – und erst recht keine Bestellungen oder Ware! Also Finger weg, hierbei handelt es sich um Betrug. Jeder, der euch etwas anderes erzählt, lügt. Googlet einfach mal danach, falls ihr das nicht glaubt – zahlreiche Geschädigte haben sich schon zu Wort gemeldet. Der nachfolgende Beschreibungstext entspricht demnach nicht mehr dem aktuellen Stand. Einfach meiden und gut ist.

Kommentar: Der „Valhalla Marketplace“ existiert eigentlich schon seit dem Oktober 2013 und gehört damit ebenfalls zum alten Eisen. Zum zweijährigen Bestehen taufte sich dieser Darknetmarkt 2015 um von ehemals „Silkkitie“ in das jetzige „Valhalla“. Suchfunktion nicht ganz so gut ausgebaut wie bei den anderen zwei, kaum Möglichkeiten der Detailsuche und Filtersetzung. Heute ist er aber einer der aktiveren da langlebigsten Darknetmärkte. Dies beweist, dass hinter diesem Projekt eine sehr kluge und patente Crew stecken muss, die es versteht, sich vor den Behörden zu verstecken.

Nachtrag: Ist als einer der wenigen alten Märkte nach wie vor immer noch aktiv und nicht geschlossen worden (Update: ist mittlerweile inaktiv und sogar betrügerisch geworden) ! Dadurch zählt er heute zwar nicht mehr zu den letzten Anlaufstellen beim Drogen kaufen und online bestellen im Darknet. Allerdings ist er immer noch vergleichsweise klein mit weniger Angebot als Dream Market und wird nur wenig genutzt. Registrierung geht nur über Invite-Code (also Link oben nutzen). Jedoch muss man auch konstatieren, dass dieser Drogenmarktplatz jetzt schon für Darknetverhältnisse sehr lange besteht. Dies deutet darauf hin, dass hinter diesem Portal wie oben schon erwähnt eine recht kluge und versierte Crew stecken muss. Er stellt die derzeit drittbeste Option dar, nach Dream Market und Wallstreet Market.


AlphaBay Market

Logo: darknetadresse alphabay logo

Name: AlphaBay Market (ist geschlossen worden und nicht mehr aktiv)

Registrieren: (benötigt TOR-Browser zum Aufrufen)

AlphaBay Market URL (Darknet Adresse):

AlphaBay Market URL als Link:

Drogenangebote: 192240 (Januar 2017)

Online seit: November 2014

Screenshot:

screenshot alphabay

Kommentar: Der „AlphaBay Market“ gilt als der mit Abstand größte Schwarzmarkt des gesamten Darknets. Über eine Viertelmillion Nutzer sind hier registriert. Er verfügt nicht nur über ein unzählbar großes Angebot verschiedenster Betäubungsmittel (fast 5-mal so groß wie der zweitgrößte Darknetmarktplatz DreamMarket). Auch viele andere illegale Dinge fernab von Rauschsubstanzen kann man dort leider kaufen. Dies macht das Portal natürlich gleichfalls anfälliger durch Interventionen von Polizei und Staat, auch wenn kleine Konsumenten-Fische in der Regel nichts zu befürchten haben. Leider treiben sich wegen der Beliebtheit auch vermehrt Betrüger dort herum. Daher nur bei Händlern bestellen, die viele hundert positive Bewertungen angesammelt haben.

UPDATE: Leider wurde dieser Marktplatz geschlossen und ist nicht mehr aktiv

 


HANSA Market

Logo: darknetadresse hansa market logo

Name: HANSA Market (ist geschlossen worden und nicht mehr aktiv)

Registrieren: benötigt TOR-Browser zum Aufrufen)

HANSA Market URL (Darknet Adresse):

HANSA Market URL als Link:

Drogenangebote: 14038 (Januar 2017)

Online seit: November 2014

Screenshot:

screenshot darknet adresse hansa market

Kommentar: Der Drug-Marktplatz „HANSA Market“ ist ein immer beliebter werdender Darknetmarkt zum Drogen bestellen. Namentlich angelehnt an das norddeutsche Handelsimperium Hanse finden sich beim „HANSA Market“ besonders viele Händler aus Deutschland. Suchfunktion ebenfalls gut ausgebaut.

UPDATE: Leider wurde dieser Marktplatz geschlossen und ist nicht mehr aktiv.


=> sollte eine der hier aufgezählten Darknet Adressen nicht mehr gültig sein, etwa weil offline oder umgezogen, so bitten wir um umgehende Benachrichtigung unten in den Kommentaren! Oder schaut alternativ in die entsprechenden Blogs und Infoseiten zum Thema, die sind immer up to date.

Anleitung: Bitcoins kaufen und versenden

Das Bitcoin Kaufen stellt für die meisten Konsumenten die größte Schwierigkeit beim online Drogen kaufen im Darknet dar. Folgend eine Schritt für Schritt Anleitung für das einfache Kaufen von Bitcoin und den Umgang damit:

  1. Bitcoin Wallet erstellen (Account)
    Ein Bitcoin Wallet ist eine Art digitales Portemonnaie, mit dem man in Bitcoin bezahlen aber auch Bitcoin als Zahlung empfangen kann. Einen solchen Account zum anonymen Bitcoinkauf richtet man sich am einfachsten auf www.Switchere.com ein (geht schnell und per Kreditkarte ohne Wartezeit oder große Ausweispapiere möglich, dafür mit höheren Gebühren) oder geht zum Krypto-Marktführer www.Binance.com (quasi alle großen Kryptoplattformen verlangen Ausweispapiere zur Identifikation)
  2. Echtes Geld einzahlen
    Vor dem Bitcoin Kaufen muss natürlich erst einmal „echtes“ Geld auf den Account eingezahlt werden. Das geht per Überweisung oder auch Kreditkarte. Bei Switchere geht es sogar ohne Ausweispapiere und zeitintensive Anmeldung nur per Kreditkarte und Emailadresse.
  3. Bitcoins kaufen!
    Wir nähern uns dem finalen Schritt. Nach der Geldeinzahlung kannst du bei Binance auf dem Markt die gewünschte Menge Bitcoin kaufen. Für Neulinge könnte das anfangs unübersichtlich sein, daher hat Binance hier eine Anleitung parat. Am unkompliziertesten geht es aber via Switchere.
  4. Bitcoins transferieren
    Vor dem eigentlichen Bestellen von z.B. Drogen im Darknet muss jetzt nur noch ein winziger Schritt unternommen werden: Nämlich das Übertragen der Bitcoins auf deinen Account im Darknetportal bzw. der dort nach dem Kauf angezeigten Bitcoinadresse (kann je nach Anbieter unterschiedlich sein). Dazu klickst du bei dem Anbieter, bei dem du Bitcoins gekauft hast, im Menü auf „Auszahlen“ (oder englisch "Withdrawl") und trägst die Menge der zu sendenden Bitcoins und dazu die Empfänger Bitcoin-Adresse ein und sendest das ganze. Diese individuelle Bitcoin-Adresse hast du beim Erstellen deines Darknet-Accounts automatisch zugewiesen bekommen und ist dort in den Einstellungen einsehbar.

Und, war doch gar nicht so schwer, oder? Man hat also beim Kaufen im Darknet immer 2 verschiedene Bitcoin-Wallets (Portemonnaies): einmal das aus dem normalen Internet, wo du Euros in Bitcoin getauscht hast. Und einmal das Wallet im Darknet, an welches du die gekauften Bitcoins überweist und von dem aus dann im Darknet-Portal bezahlt wird.

ABER NOCHMALS DER HINWEIS: Bitte begeht keine illegalen Handlungen und haltet euch am besten gänzlich fern von jeder Drogenverkaufsplattform aus dem Darknet! Wir raten dringend davon ab, sich hierüber berauschende Substanzen zu beschaffen!

Tipps zum Drogen Bestellen im Darknet

Die nachfolgenden "Tipps" sollen bitte nur als theoretische Hinweise verstanden werden, wie man sie aus den öffentlichen Zeitungen und Artikeln zu diesem Thema entnehmen kann. Zu keinem Zeitpunkt sollen sie dazu auffordern, im Darknet aktiv zu sein oder etwas Illegales zu tun! Bittet haltet euch stets an die Gesetze in eurem aktuellen Aufenthaltsland.

Drogen online kaufen im Darknet und zu sich daheim zu bestellen erfordert noch einiges mehr als nur das technische Wissen. Folgend ein paar grundlegende Tipps dafür, wenngleich wir unbedingt voranstellen müssen, dass früher oder später jedes Drogenportal von der Polizei hochgenommen wird und daher nirgendwo zu 100% sicher zu bestellen ist und wir auch daher dringend davon abraten!

Wenngleich kleine Fische wie Konsumenten zu 99% nicht verfolgt werden, möchten wir niemanden zu illegalen Handlungen des Drogenkaufes animieren. Diese Informationen haben sich aus unseren Recherchen herauskristallisiert.

Wer dennoch nicht widerstehen kann, der sollte Folgendes beachten:

  • Kaufe nur bei großen Marktplätzen und nicht bei einzelnen Shops (Betrugsgefahr!)
  • Vergleiche die Preise und bestelle nicht beim erstbesten
  • Bestelle lieber weniger oft und dafür größere Mengen als umgekehrt (Preisnachlass durch Mengenrabatt sehr hoch, außerdem ist es so sicherer da weniger Versendungen notwendig)
  • Ganz wichtig: Vergleiche die Verkäuferbewertungen miteinander und kaufe nur bei etablierten Händlern mit VIELEN guten Bewertungen
  • Achte auch auf die aktuellsten Bewertungen der Online-Händler auf dem Darknetportal! Ein Drogenverkäufer, der in der Vergangenheit zuverlässig lieferte, könnte durch einen Exitscam aussteigen. Also kurz auch die neuesten Bewertungen abchecken, ob diese ebenfalls positiv ausfallen.
  • Am besten erfolgt der Deal bei einem Händler aus dem eigenen Heimatland, da hier keinerlei Kontrollen stattfinden (mindestens aber sollte der Dealer aus der EU verschicken da auch hier kaum Zollkontrollen, niemals aber von außerhalb). Darauf muss man unbedingt achten!
  • Besonders bei größeren Drogenmengen per „escrow“ kaufen (Online-Händler bekommt erst dann die Bitcoins vom Portal gutgeschrieben, wenn du den Erhalt der Ware bestätigst)
  • Immer nur so viel Bitcoins im Darknet-Wallet einlagern, wie man auch aktuell benötigt – nicht faul sein (siehe unten „Exit-Scam“). Also immer nur soviel Kryptowährungen auf dem Wallet des Darknetmarktplatzes haben, wie sie aktuell zum Drogen bestellen auch gebraucht werden! Nicht aus Faulheit die Coins dort zwischenlagern. Denn sollte das Portal hochgenommen werden oder dauerhaft offline gehen, sind diese Bitcoins unweigerlich verloren.
  • Paranoide bestellen sich die Ware nicht nach Hause zur Privatadresse, sondern an eine Packstation oder einen Freund bzw. toten Briefkasten (nach Absprache versteht sich!). Dazu aber unten mehr im Abschnitt „Sicher Drogen online bestellen“.

Vor-und Nachteile des Drogen-Kaufens im Darknet

Das Drogen-Kaufen im Darknet hat Vor- und Nachteile. Diese seien folgend aufgezählt.

Vorteile:

+ riesige Auswahl aller möglichen Rauschmittel (auch seltene wie Opium oder Haschischöl)
+ niedrigere Preise (bei größeren Mengen erst recht)
+ hohe Qualität und Reinheit (weil den Stoff streckende Zwischenhändler fallen weg)
+ bequemes Online-Shopping ohne das Haus verlassen zu müssen

Nachteile:

JEDES Darknetportal wird früher oder später von der Polizei hochgenommen (doch wenn interessieren sie sich nur für die großen Fische, es sei denn, es liegen die Adressdaten von deren Kleinabnehmern vor)
erfordert Eigeninitiative, Recherche und Autodidaktik (Bitcoins kaufen und Darknet-Adressen finden, PGP-Schlüssel benutzen)
Paket könnte von Polizei entdeckt werden (kommt aber nur selten, doch immer mal wieder vor)
bei Exit-Scam ist das Geld weg (Exit-Scam = Händler oder Portal tauchen einfach unter)
eventuelle Unvorsichtigkeit des Händlers mit deinen Daten (zB. Adressen nicht unwiderruflich gelöscht und damit auf seinem PC befindlich, was schon zu einigen Anzeigen bei Käufern geführt hat)

Eine englischsprachige Studie hat den Gebrauch von Darknetmärkten zum Drogenhandel untersucht und kam zu diesem kurzen Schluss:

While reasons for Silk Road use accord with broader online commerce trends (range, quality, convenience, ratings), its appeal to drug purchasers is moderated by country‐specific deterrents and market characteristics.

Auf Deutsch: Während die Gründe für die Nutzung der Silk Road (dem ersten großen Darknetdrogenmarkt) mit den breiteren Trends des Online-Handels (Reichweite, Qualität, Komfort, Bewertungen) übereinstimmen, wird die Attraktivität für Drogenkäufer durch länderspezifische Abschreckungsmaßnahmen und Marktmerkmale begrenzt.

Im Klartext: Die Vorteile des Onlinehandels übertragen sich auch auf den Drogenhandel im Darknet. Allerdings schränken die Verfolgungsmaßnahmen des eigenen Staates, in dem man lebt, die Verwendung solcher Darknetdrogenmärkte ebenso ein wie spezifische Merkmale des heimisches Marktes (z.B. wenn bestimmte Substanzen nicht in einer Region nicht angeboten und zum Verkauf stehen).

Das folgende Video beantwortet ferner die Frage durch einen Rechtsanwalt, was einem droht, wenn man beim Bestellen von Drogen im Darknet durch den Zoll oder eine andere Polizeibehörde erwischt wurde:

Preise von Drogen im Darknet

Der Preis von Drogen im Darknet hängt hauptsächlich von der Reinheit bzw. Qualität sowie der Menge ab. Kleine Mengen wie 1g kosten den Händler viel Aufwand (Verpackungsmaterial, Paket aufgeben, Versandkosten, etc.). Daher fallen die Preise rapide, je mehr man bestellt.

In der folgenden Tabelle haben wir die Durchschnittspreise für Drogen eher geringer Menge angegeben und mit einem Screenshot versehen. Grundlage waren Angebote aus dem Darknetshop bzw. Drogenportal „Dream Market“. Doch die Preise gleichen sich in allen Märkten und werden günstiger, je höher die Bestellmenge beim Verkäufer ausfällt. Die Angaben zur Reinheit werden nicht immer völlig zutreffen, aber im Vergleich zur Straßenqualität beim Dealer sind sie sicherlich um viele Stufen reiner und ungestreckter. Dadurch also letztendlich wesentlich günstiger als offline zu erwerben.

Droge Preis pro Gramm Screenshot
Cannabis
und Haschisch
10 € für gutes Gras
9 € für gutes Haschisch
screenshot cannabis im darknet kaufen
Amphetamin 2 € (!), 70% Reinheit screenshot amphetamin im darknet kaufen
MDMA 10 €, 84% Reinheit (Kristalle) screenshot mdma extasy im darknet kaufen
Extasy Pillen 5 € pro Pille bei 200mg MDMA Gehalt screenshot mdma extasy im darknet kaufen
Kokain 60 €, 90% Reinheit (!) screenshot kokain im darknet kaufen
Ketamin 25 €, 80% Reinheit Screenshot von ketamin kaufen preise darknet
Heroin* 50 €, Reinheitsgrad nicht angegeben screenshot heroin im darknet kaufen
LSD 5 € pro Pappe screenshot lsd im darknet kaufen
Methamphetamin
(Crystal Meth)
40 €, als reine Kristalle vorliegend screenshot crystal meths im darknet kaufen
Opium 50 € screenshot opium im darknet kaufen
Benzodiazepine 40 € für 30 Pillen Valium (10mg, Diazepam) screenshot benzodiazepine im darknet kaufen
X

* Heroin ist neben Crack und teilweise auch Crystal Meths die wohl einzige Droge, die quasi ausschließlich von Süchtigen konsumiert wird. Wer Heroin kaufen will und "nur" einmal einnimmt, entwickelt der Erfahrung nach höchstwahrscheinlich sofort eine oft lebenslang anhaltende schwere Drogenabhängigkeit!

Der Grund: man lernt kennen, welch künstlich simuliertes Wohlbefinden möglich ist. Nach diesem Flash sehnen sich Heroinsüchtige dann das ganze Leben und alle anderen Erfahrungen und Erlebnisse aus dem normalen Alltag werden daran gemessen und gehen natürlich unter. Will sagen: PROBIERT NIEMALS HEROIN! Denkt nicht mal daran. Wir listen es auch nur der Vollständigkeit wegen auf und um hier noch einmal explizit vor dieser Droge zu warnen! Wer es „nur einmal kurz ausprobieren will“ landet ziemlich sicher hart und unbequem, womöglich in der Gosse.

Wer süchtig ist, der kann mit der Wunderwurzel "Iboga" davon loskommen. Über 80% aller Heroinsüchtigen konnten dadurch ihre Abhängigkeit überwinden, während es bei traditionellen Therapiekonzepten gerade einmal 5 bis 10 % sind!

Banner Iboga kaufen zur seelischen Heilung

Darknet Suchmaschine

Drogen zum Bestellen im Darknet lassen sich dort nicht wie üblich per Suchmaschine auffinden – Google bietet keine Funktion dazu. Es gibt aber trotzdem Darknet Suchmaschinen, die zumindest manche Teile des Deepwebs durchsuchen können. Eine solche Standard Darknet Suchmaschine ist DuckDuckGo: https://duckduckgo.com/ Sie ist die im Tor-Browser standardmäßig verwendete Suchmaschine (Google mit dem Tor-Browser benutzen zu wollen verlangt ständige Captcha-Eingabe und ist nicht datensicher; oft wird man gar überhaupt nicht erst zugelassen und geblockt). DuckDuckgo durchsucht nicht explizit das Darknet, sondern fungiert als Suchmaschine beim Surfen mit dem TOR-Browser (etwa wenn man mal schnell etwas nachschlagen möchte)!

Es existiert aber auch eine richtige Darknet Suchmaschine für Drogen u.a. Sie heißt „grams“ und ist abrufbar mittels Tor-Browser: Google ist dein Freund um diese URL zu finden 😉
(Clearnet-Adresse ist ebenfalls vorhanden und ergoogelbar, also auch mit normalem Browser aufrufbar [die angezeigten Seiten natürlich dann nicht mehr da im Darknet befindlich!]).

Grams listet dabei die bekannten Darknet Adressen wie Hanse, Valhalla und co als erstes auf. Wir sehen also, selbst dort werden die hier genannten Darknet Adressen als entsprechend hochwertig eingeordnet. Daher braucht man die Darknet Suchmaschine grams eigentlich nicht mehr zum online Drogen kaufen. Die besten Darknet Adressen kennt ihr ja jetzt. Grams ist dann eher für andere Dienstleistungen und Produkte geeignet.

Update: Tja, wie so oft ist die Darknetzeit äußerst schnelllebig. Mittlerweile gibt es "grams" nicht mehr. Ebenso wurden auch schon viele Linklisten mit Drogenverkaufsverzeichnissen aus dem normalen Internet durch Behörden runtergenommen etc.

Darknet-Dealer im Video-Interview

Hier gibt es folgend eine recht sehenswerte, kurzgehaltene Video-Reportage über einen Dealer, der eigenen Angaben zufolge im Darknet Drogen verkauft haben will. Die 12-minütige Dokumentation wurde von Spiegel-TV produziert. Man kann daher davon ausgehen, dass die beteiligten Journalisten den vorgeblichen Drogendealer nach einschlägigen journalistischen Standards untersucht haben und für echt befanden.

Hier die Doku:

Niemals im „Online Drogenshop“ aus dem normalen Internet bestellen!

Aus Bequemlichkeit tendieren manche Konsumenten dazu, einfach Drogen im Internet kaufen zu wollen bei einem öffentlich zugänglichen „Online Drogenshop“ aus dem Clearnet. Also bei Shops, die man per Google finden und aufrufen kann. Dies sollte man jedoch niemals tun! Erstens sind die allermeisten solcher Shops purer Betrug ohne Aushändigung der Ware. Und zweitens ist das Drogen Bestellen dort sehr unsicher.

Ein solcher Online Drogenshop war beispielsweise shinyflakes.to. Dort konnte man wie im Darknet illegale Drogen kaufen. Er operierte aus Leipzig heraus und wurde von einem gerade mal 21 Jährigen aus dessen „Kinderzimmer“ heraus betrieben (laut Medienberichten). Als die Polizei ihn hochnahm, bekamen zahlreiche Kunden Brieffreundschaftsanfragen von der Staatsanwaltschaft.

Aktuell ist uns kein ähnlicher Shop aus dem Clearnet bekannt – erst kürzlich wurde mit "Chemical-Revolution.to" ebenfalls mal wieder ein aus Deutschland betriebener Clearnetdrogenshop von der Polizei hochgenommen samt Server- und damit Kundendaten. Lasst es also, selbst wenn es scheinbar funktioniert – irgendwann hat die Polizei Zugriff auf den Server und kann viele Kundendaten rekonstruieren. Alle Shoppingseiten, die man bei Google findet, sind Fakes und zocken nur das Geld ab ohne Ware zu liefern.

Betrügerische Drogenshops nach Erfahrung unzählig geprellter Kunden sind (Domains durch Leerzeichen absichtlich entstellt, sodass niemand erst auf die Idee kommt, sie in den Browser zu kopieren):

  • drogen-bestellen . com
  • kushweed . org
  • happyjunks . cc und happyjunks . com
    => das sind 3 sehr bekannte Fake-Shops – VORSICHT! Sie liefern keine Ware und behalten nur das Geld, wie die Erfahrungen leidgeplagter Nutzer aus dem Netz zu genüge zeigt.
  • underground-drugs . com (weg vom Fenster, nicht mehr erreichbar)
  • clearnetdrugs. to (Käufer warten bis heute auf bezahlte Ware, reiner Fake Drogenshop – heute offline)
  • weed-shop . org (Domain offline offenbar zum Kauf angeboten)
  • alphabay-market . com (Versuch, mit der berühmten Darknetplattform Leute abzuzocken – Domain steht zum Verkauf)
  • weedonline . in (“Account nicht verfügbar” -> offline)
  • chemical-love . to (inexistent mittlerweile, soll aber einst mal funktioniert haben)
  • drogenversand-deutschland .tk (“Shop” gibt es nicht mehr)
  • infinity-drugs. to (Erfahrungen unterschiedlich – manche bekamen ihre Ware, andere gar nichts)
  • silkroad-drugs . com (Betrügerseite, nicht mehr existent)
  • drogen-marktplatz. org (ist nicht mehr online)
  • finestdrugs . to (Zugang erfordert Captcha-Eingabe, danach nach wie vor online -> soll einen Exit-Scam Ende 2016 vollzogen haben)
  • zigarettenzollfrei . biz (mittlerweile vom Netz genommen)
  • candy-club . cc (Meldung erscheint, wonach sie bald wieder online sein werden)
  • weedshop-online . com (ebenfalls offline)

=> hier NICHT bestellen, und auch anderswo niemals über per Google auffdinbare Online-Drugstores! Es handelt sich nach Erfahrung geschädigter Internetkäufer um Betrug und Abzocke. Selbst wenn die offline gegangenen Seiten wieder funktionieren sollten, hütet euch vor ihnen! Es kommen auch ständig neue Shops hinzu, die man per Google findet und wo man angeblich beliebte Rauschmittel wie Weed oder Koks bestellen kann. Hütet euch auch davor! Die meisten davon sind Fake und positive Erfahrungsberichte sind ebenfalls fake!

Es ist auch sehr unverständlich wie Internetnutzer so naiv sein können, ohne vorherige Recherche („Shopname + Erfahrung“ bei Google eingeben) dort ihr Geld zu lassen. Solltet ihr also auf der Suche nach „Drogen im Internet kaufen“ hier gelandet sein, so lasst die Finger von diesen Fakeshops! Entweder Darknet, Legale-Mischung (als bester Drogen Online Shop) oder eben beim Dealer. Alles andere ist nicht erfolgsversprechend.

Sicher Drogen online kaufen & safe bestellen

Um maximal sicher Drogen online kaufen und bestellen zu können, bedarf es einiger Handkniffe. Diese wollen wir im Folgenden behandeln. Doch zu beachten gilt, dass wir dringend davon abraten, sich im Deebweb Rauschmittel zu erwerben! Über spät oder lang wird jede solcher Plattformen von der Polizei aufgelöst und hochgenommen.

Auch wenn der Tor-Browser und normale Bitcoins in der Regel als Kleinkonsument und Nicht-Großdealer ausreichen, könnte man zur absoluten Anonymität einen VPN dazu schalten. Die Bitcoins könnte man darüber hinaus waschen, etwa per Bitcoin-Mixer. Hier reagieren allerdings die Behörden äußerst empfindlich und beschlagnahmen solche "Bitcoin-Tumber"-Services gerne mal.

Die größte Gefahrenquelle beim Online-Kaufen von Drogen und dem Bestellen im Darknet ist die Phase des Versands!

Über 99% aller Darknet-Bestellungen gelangen allerdings unvermindert an ihr Ziel. Wir selbst haben mal vor gefühlten Jahrzehnten damals den Test gemacht und aus Amsterdam 2 Päckchen mit jeweils etwa 20 Gramm gekauftem Weed und Hasch aus dem Coffeeshop in ein anderes EU-Land verschickt. Beides kam unvermittelt zügig an – solche Amsterdam Coffeeshop Qualität bekommt man aber nur bei einem Urlaub oder eben im Deepweb.

screenshot drogen online kaufen im darknet zu 99% sicher
"99% aller Briefsendungen kommen beim Besteller problemlos zuhause an" – Screenshot aus dem Verkäuferprofil eines Darknet-Drogenverkaufs-Marktplatzes, das mittlerweile aber geschlossen ist

Dieser Screenshot rechts aus dem Bewertungsprofil eines Darknetvendors zeigt außerdem, dass wirklich über 99% aller Bestellungen problemlos ohne verlustig zu gehen beim Empfänger ankommen.

Wer aber gänzlich sicher gehen möchte beim online Drogen bestellen, der beachte folgende Tipps und Tricks:

  1. Die Grundlage des sicheren Bestellens stellt die Risikoabwälzung auf einen vertrauensseligen Freund dar. Dieser muss selbstredend eingeweiht sein und dem ganzen zustimmen. Etwa, in dem auch er davon profitiert. Denn anstatt zu sich nach Hause wird der Drogenversand zu ihm an seine Wohnadresse vorgenommen. Optionalerweise bestellt man sie einfach anonym an eine Packstation von DHL oder an einen sog. toten Briefkasten. Bei einem "Toten Briefkasten" bedient man sich eines ungenutzten Briefkastes im Hausflur. Etwa, weil der Nachbar verzogen oder im Urlaub befindlich ist. Ferner könnte man auch einen Fake-Briefkasten anbringen mit dem Fake-Namen des Bestellers. Beim Versand des Drogenpäckchens als Briefumschlag (häufigste Form) wird er so einfach da hinein geworfen. Soweit die Theorie. Bitte handelt in der Praxis aber nur rechtskonform! Das alles sind altbekannte Tricks, die in jeder Zeitung stehen. Natürlich kennen Polizeibeamte das auch, dort arbeiten ja meist sehr viel klügere Menschen als auf der anderen Seite – so ehrlich muss man sein.
  2. Besagter Kollege könnte des Weiteren theoretisch auch seinen Internetanschluss bereitstellen. Auch wenn es eigentlich nicht notwendig ist, so ließen sich über seinen Rechner die Drogen kaufen. Überdies könnte er auch den Bitcoinkauf übernehmen. Alternativ klinkt man sich in ein öffentliches WLAN bei Mcdonals oder im Bahnhof ein.
  3. Außerdem besagt eine sehr wichtige Grundregel des Darknet Bestellens: SCHWEIG VERDAMMT! Speziell junge Leute tendieren dazu, ihre Erfolge des leichtenPsychoaktiva-Erwerbs in höchster Reinheit überall herum zu posaunen. Dies zieht allerdings nur Neider und Missgünstige an und zieht große Kreise: „Schon gehört, der X bestellt sich neuerdings seine Drogen online im Darknet!“. Auf Loyalität von Rauschmittelkonsumenten vor allem bei polizeilichen Vorladungen darf man sich nie verlassen. Auch eigentlich „gute“ Freunde knicken da schnell ein und plaudern sich um Kopf und Kragen. Überdies könnte es sein, dss die Leute dann anfangen, dich zu fragen, ob du für sie nicht etwas mitkaufen könntest. Dann wird man unfreiwillig schnell mal zum Dealer. Also lasst es einfach ganz bleiben!

Drogen bei Telegram vor Ort kaufen oder online nach Hause bestellen?

Das Thema Telegram und Drogenhandel taucht in letzter Zeit verstärkt auf. Nicht zuletzt wohl deshalb, weil quasi alle Darknetdrogenmärkte durch chronische DDoS-Attacken (wahrscheinlich durch Staatsakteure) lahmgelegt werden und nicht erreichbar sind.

Aber die Telegram-Nutzung ist auch viel bequemer, also verlagert sich der Betäubungsmittelhandel hierher. Aber kann man wirklich bei Telegram Drogen kaufen und online bestellen?

Kurze Antwort vorab: Ja, das geht, aber ist nur bei seriösen Bezugsquellen als Vor-Ort-Kauf halbwegs sicher da die meisten Verkaufsangebote Fake sind. Niemals sollte man hier bestellen, da man per Vorkasse bezahlt und null Sicherheit hat, dass überhaupt Ware verschickt wird.

drogen kaufen bei telegram screenshot für gras kaufen
Screenshot von einem Drogenverkaufskanal bei Telegram für Cannabis: So sehen öffentlich zugängliche Kanäle aus (die es unbedingt zu meiden gilt!)

Das große Problem bei Telegram (und erst recht allen anderen Apps und Sozialen Medien wie Instagram, Facebook und co) besteht darin, dass die Kommunikation nicht wie im Darknet automatisch verschlüsselt stattfindet! Das heißt, dass die IP-Adresse der Beteiligten offen darnieder liegt. Hinzu kommt, dass man bei Telegram ja eine echte Handynummer hinterlegen und bestätigen muss.

Zwar behaupten die Telegrambetreiber, die in Russland sitzen, dass sie nur bei ganz schwerwiegenden Terrorismusfällen mit den Strafverfolgungsbehörden kooperieren. Allerdings scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch hier die Hürden gelockert werden. Spätestens dann, wenn Google und Apple Telegram und ähnliche Apps mit einem Bann belegen und nicht mehr heruntergeladen werden können, werden die Plattformbesitzer intervenieren. Darauf ist also kein Verlass!

Verstärkt wird diese technische Unsicherheit durch den leichten, öffentlichen Zugang. Sämtliche öffentlichen Gruppen, Chats, Kanäle und so weiter, die damit werben, Drogen bestellen und verkaufen zu können, sind grundsätzlich zu meiden. Denn auch die Polizei hat hierauf ein Auge und observiert solche für jedermann auffindbaren Kommunikationskanäle. Sie infiltriert dann diese Orte und beginnt, die Kunden und Händler durch Fake-Käufe offline zu observieren.

Aber es gelingt ihr auch, ganze Chats und Drogenverkaufskanäle bei Telegram auszuschalten. Wie genau, darüber schweigt sie. Aber Medien vermelden es:

Der Messenger Telegram hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Darknet-Alternative entwickelt, auf der diverse Drogen gehandelt werden. Nun gelang Ermittlern ein Erfolg gegen die Szene.

[…]

Bis tief in die Nacht von Donnerstag auf Freitag sind Ermittler deutschlandweit gegen Drogenhandel über den Messenger Telegram vorgegangen. Razzien in insgesamt 30 Objekten waren Teil einer von Cybercrime-Ermittlern geführten Aktion gegen 13 Männer, die über die Chat-App Drogen verkauft oder den Handel damit ermöglicht haben sollen.

"Der Drogenhandel auf Telegram ist eine relevante Darknet-Alternative geworden", sagt Staatsanwalt Benjamin Krause von der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) in Frankfurt am Main. Tatsächlich hat sich in den vergangenen Jahren ein offenbar florierender Markt für den Drogenhandel über Telegram entwickelt.

Wenn der Drogenkauf halbwegs sicher auf Telegram klappen soll, dann geht das nur über spezielle Kanäle und Kontakte, die nicht jeder finden kann. An solche kommt man meist nur durch Freunde oder Bekannte. Denn wenn jeder sie finden und dort bestellen könnte, kann man sicher sein, dass auch die Ermittler sie längst auf dem Schirm haben.

Hat man solch einen Telegramdrogenverkäufer gefunden, geschieht der Deal immer lokal vor Ort! Also ganz klassisch trifft man sich, meist kommt der Dealer zu einem nach Hause oder in die Nähe (wie bei einem Drogentaxi gewissermaßen). Dann übergibt man Bargeld gegen die Ware.

Niemals, wirklich niemals sollte man sich auf eine Bestellung und Versand per Post einlassen! Denn so agieren Betrüger. Hierfür muss der Käufer ja in Vorkasse treten und die Rauschsubstanz vorab bezahlen. Dies geschieht meist mit der Kryptowährung Bitcoin. Nach erfolgreicher Bezahlung hört der Kunde dann nie wieder etwas vom Händler und ist sein teuer erspartes Geld für immer los. Also egal wie kompetent oder nett oder scheinbar vertrauensselig mit gutem Feedback hier jemand auftritt. Niemals sollte man einem solchen Handel zustimmen!

"Televend": Symbiose aus Darknet und Telegram – der neue große Renner?

"Televend" lautet der Name für ein automatisches Shop-Bot-Netzwerk, mit dem Händler alle möglichen Waren ganz einfach über Telegram anbieten können. Es ist ein relativ neuer Trend und scheint zunehmend beliebter zu werden. Die Televend-Betreiber erklären auf ihrem eigenen Telegramkanal, dass sie quasi nur die technische Infrastruktur zur Betreibung eines eigenen Shops via Telegram bereitstellen. Was der Händler dann dort verkauft, bleibe seine Sache.

Allerdings wird ziemlich schnell deutlich, dass sich Televend auf den Drogenmarkt spezialisiert hat als Alternative zum Darknet. So geben sie auf ihrem Kanal eine Anleitung, wie man maximal sicher einen solchen Drogenshop erfolgreich betreibt. Man solle etwa nicht die eigene Handynummer nutzen, sondern über SMS-Hosting-Services wie 5SIM den Telegramaccount über ein anderes Herkunftsland registrieren. Ferner wird die Einrichtung des Telegram-Clienten über das TOR-Netzwerk empfohlen, sodass der Datenverkehr wie auch im Darknet anonym fließen kann.

screenshot vom televend drogenhandel als kokain-verkaufsangebot
Screenshot eines Televend-Drogenverkaufskanals mit dem Angebot von peruanischem Kokain (by Vice)

Ist man dort registriert, lassen sich alle möglichen Drogen bestellen von Cannabiserzeugnissen über XTC-Pillen, Kokainprodukte, Amphetaminpaste und eigentlich alles wie auch im Darknet. Kunden können solche Shopkanäle aufsuchen und die gewünschten Waren mit Bitcoin bezahlen. Zahlungen wie Bestellungen lassen sich verfolgen und man kann Kundenfeedback und Bewertungen hinterlassen. Naturgemäß tummeln sich viele Betrüger, die aber durch einen Gruppenchat schnell als solche benannt werden. Es spricht sich dann herum, welche Anbieter wirklich Drogen in hoher Qualität verkaufen und wer nur abzockt.

Televend erfährt auch dadurch zunehmende Beliebtheit, weil es keine großen, funktionierenden Darknethandelsplätze mehr gibt. Denn nach dem Ende des letzten großen Marktplatzes namens Dream Market und Wallstreet Market scheint eine neue Strategie gegen den Darknethandel gefahren zu werden: digitale Angriffe auf die Server der Anbieter sorgen dafür, dass solche Plattformen nicht mehr erreichbar sind. Dadurch floriert dort auch kein Handel mehr und die Nutzer weichen zunehmend auf Alternativen aus. Televend stößt in diese Lücke vor und versucht, sich einen Stück vom Kuchen zu sichern.

Angeblich hätte Televend bereits über 200.000 Nutzer und es werden wohl stetig mehr. Televend gelang es, eine Reihe schwieriger Probleme beim "Online Drug Dealing" klug zu lösen und implementiert diverse Sicherheitsvorkehrungen. Daher herrscht dort eine rege Gemeinschaft von Drogenonlinehändlern und Kunden. Selbst verdienen die Betreiber wie auch bei Darknetmarkets üblich an einer Verkaufsprovision.

Wird Televend also das neue Drogenparadies und löst das Darknet ab?

Das ist zu bezweifeln. Es bleibt zunächst abzuwarten, ob und wie erfolgreich Televend wirklich wird. Anders als im Darknet ist die Kommunikation nicht grundsätzlich verschlüsselt und die allermeisten Käufer werden sich nicht die Mühe machen und die TOR-Implementierung installieren. Auch viele Händler werden aus Bequemlichkeit darauf verzichten, sich sogar mit ihrer eigenen Handynummer anmelden.

Überdies hängt alles von der Telegraminfrastruktur ab, ist also enorm zentralisiert. Sobald die Telegrambetreiber etwa auf politischen Druck hin dieses Treiben unterbinden oder mit den Behörden kolaborieren, hat es sich erledigt. Und erfahrungsgemäß wird genau das geschehen: Regierungsbehörden werden großen Druck ausüben auf die Telegramapp um solchen illegalen Betäubungsmittelhandel zu verunmöglichen.

Fazit: Man sollte also nicht auf diesen Zug aufspringen und hiervon besser die Finger lassen! Auf absehbare Zeit hat dieses Geschäftsmodell keine Zukunft. Einzig die Entwicklung neuer dezentraler Internettechnologien wie ein unzensierbares Netzwerk auf Blockchainbasis könnte zukunftsverheißend sein. Solch zentralisierte Lösungen werden immer im Sande verlaufen.

Drogen kaufen beim Dealer in beliebiger Stadt

Der klassische Weg sich Drogen kaufen zu wollen ist immer noch der altbewährte doch völlig überteuerte Gang zum Dealer. Ist dieser aber mal nicht erreichbar ausverkauft oder anderweitig indisponiert, stellt sich die Frage: Wo dann Drogen kaufen?

Vor allem wenn man spontan Feiern gehen möchte oder im Urlaub in einer unbekannten Stadt flaniert, steht man hier vor einem Problem. Wenn man in einer halbwegs größeren Stadt wohnt, liegt die Lösung dafür auf der Straße: denn in fast jeder Stadt lassen sich Betäubungsmittel an bestimmten Plätzen bei fremden Dealern erwerben.

Trick: Solche Drogenumschlagplätze stehen zuhauf in der Zeitung. Ein Blick ins Internet genügt. Dazu tippt man einfach die folgenden Suchbegriffe bei Google ein: „Stadtname Drogen kaufen“. Und schon spuckt uns der Suchmaschinenriese die Antwort aus, wo man denn dort Betäubungsmittel kaufen könne. Fallen die Suchergebnisse nicht ausreichend befriedigend aus, so gibt man neben dem Namen der Stadt die Begrifflichkeiten „Drogenumschlagplatz“ oder „Drogenszene“ wie auch „Drogenhandel“ ein.

Berliner Boulevard-Zeitungen haben gar ganze Karten angefertigt, wo man welche Betäubungsmittel käuflich erwerben könnte in der berliner Hauptstadt:

Wir einige Städte haben wir euch diese Recherchearbeit abgenommen und listen in der folgenden Tabelle die einschlägig bekannten Orte zum Drogenkauf auf (Standard: immer am Hauptbahnhof).

Aber nochmals: Wir informieren hierin lediglich auf informeller Basis und fordern niemanden zu illegalen Handlungen auf! Vielmehr warnen wir eindringlich davor, Drogen zu erwerben oder zu konsumieren. Insbesondere beim Kauf auf der Straße sind viele Streckstoffe enthalten, die gesundheitsschädlich sein können. Wer es nötig hat, seinen chronischen Rausch über diese Bezugsquelle zu gewährleisten, der ist höchstwahrscheinlich süchtig und sollte sich kritisch hinterfragen. Die Ibogawurzel befreit 80% aller Süchtigen von ihrer Problematik, aber behandelt auch andere psychische Probleme wie Ängste und Traumata.

Übrigens sind es wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge vor allem Männer, die drogenabhängig werden und nicht Frauen:

Frauen sind eine Minderheit unter den Konsumenten von illegalen Drogen. Seit den 70er Jahren liegt ihr Anteil an diesen bei etwa einem Viertel bis maximal einem Drittel der Gesamtzahlen. Anders gesagt heißt das, daß viel weniger Frauen als Männer mit illegalen Drogen experimentieren. Die geschlechtsspezifischen Unterschiede in den Konsummustern spiegeln sich wider in den Abhängigkeitszahlen: Wiederum sind es weniger Frauen als Männer, die von illegalen Subtanzen abhängig sind. Das liegt wohl auch daran, daß Frauen im Vergleich zu Männern insgesamt gesehen vorsichtiger mit diesen Stoffen umgehen, sie weniger häufig nehmen als diese und in geringeren Quantitäten.

Drogenpreise

Die Preise von Drogen auf dem normalen Schwarzmarkt sind exorbitant hoch im Vergleich zum Darknet. Die „Badische Zeitung“ hat eine interessante Tabelle über Drogenpreise auf Quellenbasis von Polizeiangaben angefertigt:

preise von drogen
Drogenpreise nach Polizeiangaben, wobei die Qualität keinen Einfluss nahm

Allerdings sind die Angaben beim Kokain Preis und dem von Heroin etwas zu hochgegriffen bzw. gelten nur für außerordentlich reine Qualität dieser Substanzen. Zudem fehlt der Crystal Meths Preis völlig. Dieser beträgt circa 80 Euro pro Gramm und ist damit die teuerste Droge. Ein Gramm Gold kostet zwischen 40 und 50 Euro. Das damit verglichen, zeigt die Absurdität des "War on Drugs" aufs Neue auf.

Im Folgende übrigens noch eine schöne Infografik darüber, wo welche Rauschmittel weltweit hergestellt werden als Karte:

karte wo welche drogen hergestellt werden weltweit
Karte darüber, wo welche Drogen hergestellt werden (weltweit)

Und hier eine Karte zu den weltweiten Marihuana-Preisen in US-Dollar pro Gramm:

cannabis preise von weed weltweit karte

Tabelle zum Drogen kaufen in Stadt XYZ (Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Köln, Wien, Zürich & co)

Auf Basis von öffentlich einsehbaren Zeitungsquellen (siehe Quell-Link) haben wir folgende Orte zum Drogen kaufen in Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Leipzig etc. ausfindig gemacht:

Stadt Orte zum Drogen kaufen Quelle
Berlin Hasenheide, S Warschauer Straße, U-Cottbuser Tor, Görlitzer Park, U Turmstr., uvm. Quelle
Hamburg Park hinter der roten Flora, an der Treppe zum Fischmarkt, St. Pauli („vom Hamburger Berg bis zur Balduinstraße“) Quelle
München Hauptbahnhof, hinterm Rathaus Marienhof, Herzog-Wilhelm-Park zwischen Sendlinger Tor und Stachus Quelle
Frankfurt a.M. Hauptbahnhof (B-Ebene), Allerheiligenviertel („im Quartier zwischen Zeil und Battonnstraße, Kurt-Schumacher-Straße und Lange Straße“) Quelle
Wien U- Bahnstation Längenfeldgasse, Längenfeldgasse vor den Wettbüros, Brunnenmarkt, Gumpendorfer Straße, U6-Station Jägerstraße, Hannovermarkt Quelle
Graz Volksgarten, Augarten, Stadtpark, Hauptbahnhof Quelle
Zürich Limmatplatz in der Nähe der Partymeile Langstrasse, Escher-Wyss-Platz, am Platzspitz in der Nähe des Bahnhofs, Rehabilitationszentrum Kulturhaus Dynamo, Affenfelsen am See in Seefeld beim Hafen Quelle
Köln Kölner Neumarkt, Kölner Dom Quelle
Düsseldorf Hauptbahnhof, Düsseldorfer Straße im Bahnhofsviertel, Lessingplatz, U-Oststraße Quelle
Leipzig Hauptbahnhof, Eisenbahnstraße Quelle
Nürnberg Hauptbahnhof, Königstorpassage, Wöhrder Wiese, Quelle
Stuttgart Rupert-Mayer-Platz, Einkaufscenter Gerber Quelle
Dortmund Mallinckrodtstraße, Borsigplatz, Münsterstraße Quelle
Essen Limbecker und Berliner Platz Quelle
Bremen Sielwall-Kreuzung Quelle
Dresden Hauptbahnhof, Wiener Platz Quelle
Hannover Steintor, Park am Hauptbahnhof Quelle
Duisburg Kantpark Quelle
Bochum Hauptbahnhof Quelle
Wuppertal Hauptbahnhof, Schwebebahnhof, Döppersberg(Brunnen) Quelle
X

Was uns wichtig ist: Wer täglich Drogen kaufen oder konsumieren muss, der ist ganz klar süchtig und sollte sich dringend professionelle Hilfe suchen! Solltest du ein solcher Konsument sein, so sehe das Lesen dieser Zeilen als wohlgemeinten Schicksalsschlag und Wink mit dem Zaunpfahl. Du bist nicht ohne Grund hier gelandet und wirst noch ganz woanders landen, solltest Du den Drogenkonsum nicht einstellen.

Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er Rauschgift kauft und wie häufig er es zu sich führt. Aus einer Drogensucht schaffen nur wenige auszusteigen – sei dir das ein guter Rat und handle stets verantwortungsbewusst! Mit hoher statistischer Wahrscheinlichkeit hilft dir die "schamanische Wunderwurzel" Tabernanthe iboga Pflanze beim Aufhören. Sie heilt über 80 Prozent aller Heroinsüchtigen schon durch nur eine Anwendung!

Banner Iboga kaufen zur seelischen Heilung

Nachweiszeiten aller Drogen

Das „MDA Basecamp“ aus Innsbruck hat eine hervorragende Infografik erstellt, bei der die Nachweiszeiten aller Drogen aufgelistet sind. Für einen schnellen Blick empfiehlt sich diese Grafik, wenngleich die Auflösung suboptimal ist.

Hier die Nachweiszeiten aller gängigen Substanzen:

nachweiszeiten von drogen in blut und urin beim drogentest

Unsere „legale Drogen Liste“ bietet übrigens eine Übersicht über legal zu kaufende Rauschmittel. Diese sind normalerweise in keinem Drogentest nachweisbar. Seid trotzdem verantwortungsbewusst und führt nie ein Fahrzeug oder schwere Maschinen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln! Jedweder Substanzkonsum muss immer strikt getrennt vom Autofahren gehandhabt werden.

Wenn euch schon euer eigenes Wohlergehen nur sekundär tangiert, so denkt wenigstens an die Mitmenschen. Unschuldige Dritte in einen Unfall zu verwickeln, nur weil man selbst nicht Herr seiner zugedröhnten Sinne war, wird einen das ganze Leben lang verfolgen und ist zudem moralisch höchst verwerflich.

Drogen kaufen oder online bestellen via Facebook, Snapchat, Whatsapp, Instagram & co

Vor allem im angloamerikanischen Kulturkreis (und teilweise auch bei uns) wird es neuerdings immer mehr zum Trend, zum Kaufen oder Bestellen von Drogen bekannte Social Media Apps wie Facebook, Snapchat, Whatsapp, Instagram, Twitter, Wickr, Kik Messenger, Telegram, Tinder, Grindr, Whisper und co zu nutzen.

Die Übergabe findet meist vor Ort statt oder manchmal auch als Lieferung per Post nach Hause. Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit diesem Phänomen auf Grundlage der unten einzusehenden Studie, beschränkt sich aber vor allem auf die USA. Die Angaben sind also nur bedingt auf Europa projezierbar.

2 Wege des Erwerbes gibt es hier: Entweder trifft man den Drogenverkäufer nach der Kontaktaufnahme und bekommt die Ware persönlich ausgehändigt. Dies geschieht also ganz klassisch, meist sogar in Wohnortnähe oder gar zu sich nach Hause kommend. Oder aber man bestellt die Drogen und erhält sie auf postalischem Weg via normalem Postversand nach Hause geliefert. Hierbei stellt allerdings das Vertrauensverhältnis das größte Risiko dar: Kann man dem Händler vertrauen, dass er überhaupt die bezahlte Ware losschickt – auch, wenn es vielleicht beim letzten Mal geklappt hat? Man kann ja schlecht zum Policedepartment dackeln ;-.

Je nach genutzter App unterscheidet sich der Kaufvorgang bzw. das Aufspüren von Drogenverkaufsangeboten erheblich. Bei Instagram etwa findet man Drugdealer durch entsprechende Hashtags wie "#drogenkaufen" oder "#weed4sale", während man bei Facebook vor allem durch eine Einladung in private Gruppen Kontakt zum Verkäufer aufnimmt.

Laut der Studie "#drugsforsale" (2019) sind die am häufigsten genutzten Apps zum Online-Kauf und Bestellen von Drogen (auf die USA bezogen):

  1. Snapchat (76.1%)
  2. Instagram (21.6%)
  3. Wickr (16.7%)
  4. Kik (12.6%)
  5. Whatsapp (10.8%)
  6. Facebook / Facebook Messenger (9.9%)
  7. Telegram (8.1%)
  8. Tinder (6.3%)
  9. Whisper (4.5%)
  10. Grindr (2.7%)
  11. Yik Yak (2.3%)
  12. "Andere" (Twitter, GroupMe, Signal) (7.7%)

Und folgende Drogen werden dort am meisten zum lokalen Kauf oder per Post-Bestellung angeboten:

  1. Cannabis (64,5%)
  2. LSD (7,9%)
  3. Ecstasy/MDMA (6,5%)
  4. Zauberpilze (4,7%)
  5. Kokain (3,7%)
  6. Verschreibungspflichtige Stimulanzien (3,3%)
  7. Speed/Pulver-Methamphetamin (1,9%)
  8. Verschreibungspflichtige Opioide (1,9%)
  9. Verschreibungspflichtige Benzodiazepine (1,9%)
  10. Heroin (1,4%)
  11. Ketamin (1,4%)
  12. Ice/Crystal-Methamphetamin (.9%)

Wie genau das Drogenbestellen oder der persönliche Kauf vor Ort organisiert werden, was für Sicherheitsmechanismen der Apps und was für Sicherheitsprobleme der Apps bestehen, zeigt die folgende Tabelle auf Basis der Studienergebnisse:

Handy-App Beschreibung Sicherheits-Merkmale Sicherheits-Probleme Methode zum Drogen Bestellen / vor Ort Kaufen
Snapchat

snapchat logo

Snapchat ist eine Multimedia-Messaging-Anwendung, die es Benutzern ermöglicht, selbstzerstörerische "Snaps" (Videos und Fotos) an andere Benutzer zu senden. Snaps, die an’Follower' gesendet werden, können mit Text überlagert werden. Snaps können nach einiger Zeit auf Selbstzerstörung eingestellt werden.
Absender von Schnappschüssen erhalten eine Benachrichtigung, wenn jemand einen Screenshot eines Fotos/Videos gemacht hat.
Ungeöffnete Snaps warten im Limbus auf Servern, bis sie geöffnet werden. Wird ein Durchsuchungsbefehl eingeholt, ist das Unternehmen verpflichtet, ungeöffnete Schnappschüsse zu übergeben. Der Benutzername oder Accountnamen des Drogenverkäufers wird oft über andere Kanäle ausfindig gemacht (z.B. andere Social Media Apps, Darknet-Anbieterseiten oder Darknetforen) oder ist ein bereits vorhandener Kontakt.
Schnappschüsse werden von den Dealern an Follower geschickt, um Produkte zum Verkauf zu bewerben. Textbegleitende Schnappschüsse beschreiben Produkte und wie man sie erhält (Emoji’s, die gelegentlich anstelle von Text verwendet werden).
Follower können über Snapchat oder durch eine andere App, die vom Verkäufer angegeben wird, eine Nachricht senden. Die Transaktion (Übergabe und Bezahlung der BTM) erfolgt meist vor Ort, kann aber auch auf dem Postweg geschehen.
Instagram

instagram logo

Instagram ist eine Foto- und Video-Sharing-Anwendung für soziale Netzwerke. Beiträge werden mit Anhängern oder Gruppen von Freunden geteilt. Benutzer und Anhänger von Profilen können das freigegebene Foto oder Video ansehen, kommentieren und "liken". n/a Benutzerinhalte und -informationen werden mit der Muttergesellschaft von Instagram, Facebook, sowie mit Drittanbietern geteilt. Hashtags können verwendet werden, um nach den Profilen potenzieller Drogenverkäufer zu suchen (z.B. #buyweed oder #drogenkaufen). Das Profil eines Drogenverkäufers ermöglicht es potenziellen Drogen-Käufern, Bilder und Videos vom Verkaufsangebot einzusehen. Die Follower können über Instagram oder eine andere App dann den Kontakt aufnehmen. Der Deal wird schließlich von Angesicht zu Angesicht persönlich abgewickelt oder die Ware per Post versendet.
Wickr

wickr logo

Wickr ist eine Messaging-Anwendung, die Benutzern eine End-to-End-Verschlüsselung für alle Nachrichten, Fotos/Videos und Dateianhänge bietet. Wickr bietet eine End-to-End-Verschlüsselung für alle Nachrichten, die zwischen Benutzern gesendet werden.
Nachrichten können nach einer gewissen Zeit auf Selbstzerstörung (Löschen) eingestellt werden.
Wickr verfügt derzeit nicht über Methoden zur Verhinderung von Screen Captures, also Screenshots. Der Benutzername des Drogendealers wird oft über andere Kanälen herausgefunden (z.B. andere Social Media Apps, Darknet-Portale) oder es handelt sich um einen bereits bestehenden Kontakt.
Die App bietet einen sicheren Messaging-Service, um Deals mit dem Nutzer bekannten Drogenverkäufern einzufädeln. Die Ware wird dann vor Ort gegen Geld übergeben an einem Treffpunkt oder wahlweise auch per Post verschickt.
WhatsApp

whats app logo

WhatsApp ist eine Messaging-Anwendung, die eine End-to-End-Verschlüsselung für alle Nachrichten, Fotos/Videos und Dateianhänge verwendet. WhatsApp bietet eine End-to-End-Verschlüsselung für alle Nachrichten, die zwischen Benutzern gesendet werden. Die Datenschutzrichtlinie von WhatsApp ermöglicht die Weitergabe von Informationen an Facebook und andere Unternehmen im Besitz von Facebook. Der Benutzername bzw. die Nummer des Drogenlieferanten wird entweder von anderen Seiten bezogen (z.B. andere Social Media Apps, Darknetportale etc.) oder man kennt sich bereits und weiß bescheid. Die App bietet dann eine sichere Kommunikation auf Verschlüsselungsbasis. Die Übergabe und Bezahlung der Ware erfolgt meistens bei einem persönlichen Treffen, geschieht wahlweise aber auch mit der Post.
Kik Messenger

kik logo

Kik ist eine internetbasierte Messaging-Anwendung, mit der Benutzer Nachrichten an Freunde oder eine Gruppe von Freunden senden können. Die Benutzer können sich ohne Angabe einer Telefonnummer registrieren. IP-Adresse, die von der Firma protokolliert wird. Der Benutzername des Drogenanbieters wird oft über andere Kanäle in Erfahrung gebracht (z.B. anderen Social Media Anwendungen, Darknetmärkte oder Darknetforen) oder es handelt sich um einen bereits bestehenden Kontakt.
App bietet einen sicheren Messaging-Service, um Deals mit bekannten Leuten abzuwickeln. Die Transaktion (Übergabe und Bezahlung der BTM) erfolgt nach der Kommunikation dann offline bei einem Treffen, kann aber auch via Post organisiert werden.
Facebook/ Messenger

facebook logo

 

Facebook ist eine webbasierte Plattform und Social-Media-Anwendung, die es registrierten Nutzern ermöglicht, Beiträge (Bilder/Videos) zu teilen und Beiträge anderer registrierter Nutzer zu kommentieren.
Facebook Messenger ist eine eigenständige internetbasierte Messaging-Anwendung, die mit einem Facebook-Profil des Benutzers verbunden ist.
Facebook Messenger bietet eine End-to-End-Verschlüsselung für Nachrichten zwischen Benutzern, aber dies ist nicht die Standardeinstellung. In jüngster Zeit wurde heftige Kritik geäußert, weil es nicht gelungen ist, die Daten der Benutzer zu schützen. Private Facebook-Gruppen, für die eine Einladung erforderlich ist, ermöglichen es den Drogendealern, Werbung zu machen und bieten eine Anlaufstelle für potenzielle Drogen-Käufer. Deals über Facebook Messenger finden oft zwischen Personen statt, die auf Facebook Freunde sind ("Sozialversorgung"). Der Tausch von Ware gegen Geld erfolgt meist vor Ort bei einem persönlichen Treffen, kann aber auch auf dem Postweg abgewickelt werden.
Telegram

telegram logo

Telegram ist eine Cloud-basierte Instant Messaging- und Voice-Messaging-Anwendung mit einem Fokus auf die Geschwindigkeit der gesendeten Nachrichten. Nachrichten können nach einer gewissen Zeit auf Selbstzerstörung eingestellt werden. End-to-End-Verschlüsselung für Nachrichten und Sprachaufrufe. Die Verschlüsselung wurde heftig kritisiert.
Hat sich als die bevorzugte Kommunikationsplattform für Terroristen erwiesen.
Der Benutzername des Drogenverkäufers wird oft über anderen Kanäle ausfindig gemacht (z.B. anderen Social Media Apps, Darknet-Anbieterseiten oder Kryptomarkt-Foren) oder es handelt sich um einen bereits bestehenden Kontakt.
App bietet einen sicheren also verschlüsselten Messaging-Service, um Geschäfte mit bekannten Drogenhändlern abzuschließen. Der Austausch (Übergabe und Bezahlung der BTM) erfolgt meist vor Ort, wird aber auch via Post erledigt.
Tinder

tinder logo

Tinder ist eine ortsbezogene Dating-Anwendung. Benutzer streichen bei potenziellen Übereinstimmungen nach rechts (wie) oder links (wie) und erlauben es Benutzern, zu chatten, wenn sie übereinstimmen (d.h. beide Benutzer haben nach rechts gestreift). n/a Fehlende Verschlüsselung ermöglicht es potenziell interessierten Dritten, Fotos oder Nachrichten anzusehen. IP-Adresse,
die von der Firma protokolliert wird.
Benutzer swipen durch die Profile und suchen nach eindeutigen Emojis, um einen Händler oder eine Person zu finden, die nach jemandem sucht, mit dem sie Drogen nehmen können (z.B. "Maple Leaf" Emoji, um Marihuana zu bedeuten, "Pillen"-Emoji steht für Ecstasy). Meist kommt es hier zur Vorortabwicklung, nur selten wird der Versandweg genutzt.
Whisper

whisper logo

Whisper ist eine anonyme, ortsbezogene Social Media-Anwendung, bei der Benutzer "Geständnisse" als Text auf einem Hintergrundbild platzieren. Zufälliger Benutzername bei der Anmeldung zugewiesen. Die Datenschutzerklärung ermöglicht es dem Unternehmen, einen groben Überblick über den Standort des Benutzers zu erhalten, auch wenn die Dienste zur Geolokalisierung deaktiviert sind. Wird häufiger von Käufern verwendet, um ein Drogeninserat aufzugeben (z.B. "Wer verkauft in xxx?"). Wird aber auch von Dealern verwendet, um eigene Drogenangebote zu bewerben. Die Abwicklung des Deals (Übergabe und Bezahlung des Stoffs) erfolgt meistens dann vor Ort, kann aber auch auf dem Postweg geschehen.
Grindr

grindr logo

Grindr ist eine Location-basierte Dating-App, die sich an schwule und bi-sexuelle Männer richtet. n/a IP-Adresse, die von der Firma protokolliert wird. Benutzer streifen durch die Profile und suchen nach einschlägigen Emojis, um einen Händler ausfindig zu machen. Die Überreichung und Bezahlung der Rauschmittel geschieht üblicherweise vor Ort, kann aber auch auf dem Postweg (Versand) erfolgen.
Yik Yak
(nicht mehr verfügbar)
yikyak-logo
Yik Yak war eine Social Media-Anwendung, die es den Nutzern ermöglichte, Diskussionsfäden innerhalb eines Radius von 8 km zu erstellen und zu kommentieren. Nachrichten werden ohne Benutzernamen veröffentlicht. Yik Yak Yak führte ein Protokoll der Informationen des Benutzers als Teil der Richtlinien für die Strafverfolgung. Potenzielle Käufer und Verkäufer zeigen Interesse und Bereitschaft zum Kauf/Verkauf über Postings. Örtliche Radiusbeschränkungen führten dazu, dass Deals häufiger in den Bereichen Hochschule und Universität organisiert wurden.
Weitere aber verhältnismäßig kaum genutzte Apps sind: Twitter, Signal, Groupme

So etwa sieht ein Drogenverkaufsangebot bei Instagram aus:

drogen kaufen wie gras bei instagram
Angebot zum Kaufen von Gras bei Instagram

Hintergrund der Studie:

Der Einsatz neuer Technologien wird von Drogenverkäufern häufig genutzt, um sowohl den Gewinn zu steigern als auch das Entdeckungsrisiko durch die Ermittlugnsbehörden zu reduzieren. Während eine wachsende Zahl von Forschern den Drogenverkauf über Online-Drogenshops und Darknetmärkte untersucht hat, gibt es trotz des wachsenden Medieninteresses keine veröffentlichten Untersuchungen darüber, wie Smartphone-fähige Social Media- und Messaging-Anwendungen ("Apps") im Drogenhandel von Käufer und Verkäufer eingesetzt werden. Diese Studie analysiert, wie solche Apps (z.B. Snapchat, Instagram und WhatsApp) zum Drogen bestellen und online kaufen verwendet werden.

Methoden der Studie:

Drei Datenerhebungsmethoden wurden eingesetzt: eine internationale Online-Umfrage unter 358 Drogenkonsumenten, die Apps für das Bestellen von Drogen genutzt oder in Betracht gezogen haben; "schnelle" Interviews (n = 20) mit einer ähnlichen Zielgruppe und Tiefeninterviews (n = 27). Die wichtigsten Themen waren die wahrgenommenen Vorteile und Risiken, die mit der Onlinebestellung von berauschenden Substanzen über Social Media Apps verbunden sind, wobei besonderes Augenmerk auf neuartige Liefer- und Einkaufspraktiken gelegt wurde.

Ergebnisse der Studie:

Social Media Apps scheinen eine schnelle und bequeme Möglichkeit zu bieten, Käufer und Verkäufer von Rauschmitteln oder verschreibungspflichtigen Medikamenten zusammenzubringen.

Die Apps wurden von der Zielgruppe oft als nützliche Schnittstelle zwischen Kryptomärkten (Darknetportalen) und dem klassischen Straßenverkauf angesehen. Sie würden nach Auffassung der befragten Käufer "sichere" Funktionen und die Möglichkeit bieten, sich die Drogen vor dem Bestellen online anzuschauen, ohne dass technisches Fachwissen erforderlich wäre (wie es etwa im Darknet der Fall ist).

Weiterhin werden Apps auf eine Reihe neuer und vielfältiger Arten eingesetzt. Darunter als Social-Networking-Räume, in denen Drogen zum Online-Bestellen beworben werden (Hashtag #drogenkaufen oder #drugs4sale bei Instagram bspw.), als verschlüsselte Messaging-Dienste für die Kommunikation mit persönlich bekannten Drogendealern (Whatsapp bspw.) sowie zur Abwicklung von finanziellen Transaktionen. Die größten Sorgen der Zielgruppe betreffen das mögliche Entdeckungsrisiko durch die Behörden sowie die Echtheit und Qualität der gekauften Rauschmittel.

Fazit der Studie zum Kauf von Drogen via Social Media Apps:

Obwohl die "soziale Versorgung" durch Freunde oder persönlich bekannte Drogendealer immer noch bevorzugt wird und es eine gewisse Skepsis gegenüber des Bestellens von Drogen via App gibt, deuten die Daten der Studie darauf hin, dass Apps immer öfters zu einer echten Option zur Beschaffung von Betäubungsmitteln werden.

Social Media Apps wie Facebook, Snapchat, Whatsapp, Instagram, Twitter und co können eine leicht zugängliche Plattform bieten, welche Konsumenten mit kommerziellen Drogenlieferanten und Substanzen verbindet, die sonst schwer beschaffbar bleiben würden. Mögliche Schäden können durch die Bereitstellung von Informationen reduziert werden, die die Annahme entmystifizieren, dass solche Apps sicher sind und dass diese "visuelle" Drogenwirtschaft sicherere Einkaufspraktiken ermöglicht.

=> Man muss aber dazu sagen, dass diese Studie einzig den angloamerikanischen Raum betrifft! Dies sieht man vor allem an der Verwendung von Apps wie Wickr oder Kik Messenger, die in unseren Breitengraden kaum Bekanntheit genießen. Dadurch lassen sich die Forschungsergebnisse der besagten Studie nicht ohne Weiteres auf hiesige Verhältnisse projezieren.

In Europa und insbesondere Deutschland ist diese Entwicklung des Nutzens von Social-Media-Apps als Drogenhandelsplattform bislang kaum und schon gar nicht in diesem Ausmaß zu beobachten. Ausnahme: Telegram. Entweder weiß man im Abendland, dass der Drogenkauf über solche Apps sehr unsicher und somit naiv wäre. Oder aber, und das scheint wahrscheinlicher, hinkt man hier einfach nur hinterher. Denn es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis dieser Trend von Übersee ebenso hierher schwappt.

Früher oder später hat sich nämlich alles, was sich in den USA durchsetzte, in der Folge ebenfalls in Europa als erfolgreich etablieren können. Das bedeutet aber auch, dass staatliche Behörden nach umfangreicheren Befugnissen und schärferen Gesetzen verlangen werden, um dieser Entwicklung etwas entgegenzusetzen. Dadurch entwickeln wir uns immer mehr Richtung digitalen Überwachungsstaat, bis irgendwann womöglich jeder Lebensbereich dem Staatszugriff obliegt. Der gläserne Bürger könnte alsbald wahr werden glaubt man den Vorhersagen von Skeptikern.

Drogen bestellen und kaufen: Disclaimer und Zusammenfassung

In dieser Abhandlung „Drogen bestellen und online kaufen“ haben wir anhand zahlreicher Quellen und aufwändiger Recherche die 5 Optionen zum Drogen kaufen aufgezeigt. Wir haben uns dabei ausschließlich öffentlich zugänglicher, für jeden einsehbarer Quellen bedient. Ganz wichtig: Wir raten vom Erwerb und Konsum psychoaktiver Stoffe dringend ab, erst recht von illegalen – aber auch von legalen wie Alkohol oder Lachgas. Viele Menschen haben dadurch ihr Leben zerstört und konnten erst durch Wunderheilmittel wie Iboga zurück ins Leben finden.

An vorderster Stelle steht die beliebteste Variante: Drogen bestellen aus einem ausländischen, oft holländischen Smartshop. Dieser bietet zwar keine konventionellen Betäubungsmittel wie Cannabis und Amphetamin an, dafür aber gleichwertige Ersatzrauschmittel sogenannter „Legal Highs“ mit ebengleicher Wirkung wie das Original.

Daneben werden dort diverse Rauschmittel aus der Natur zum Kauf angeboten. Etwa psilocybinhaltige Pilze, Ayawaska, Kava Kava, Meskalin und viele mehr. Der beste Shop, um Rauschmittel online erwerben zu wollen, wäre der verlinkte Drogenshop aus Amsterdam. Dieser ist der uneinholbare Marktführer auf diesem Gebiet in ganz Europa. Dort lässt es sich seriös und diskret, zuverlässig und vertraulich bestellen.

Die zweite Option Drogen online kaufen zu wollen, stellt das Darknet dar. Dort bekommt man wirklich jede nur existentielle Substanz, selbst Nischendrogen wie Opium, Ketamin oder Barbiturate. Der Preis und auch die Qualität (Reinheitsgrad) ist wesentlich besser als auf dem Offline-Schwarzmarkt. Weshalb ist dem so?

Weil lange Lieferketten und die mitverdienenden Zwischenhändler wegfallen. Auf diese Weise können synthetische Drogen wie Speed oder Ecstasy Pillen direkt aus dem Labor zum niedrigen Preis im Darknet zum Kauf angeboten werden. Nachteil ist einmal der technische Aufwand des Bitcoins kaufen und der PGP-basierten Registrierung sowie die Ungewissheit, ob das Päckchen auch tatsächlich zuhause ankommt (klappt aber in 99% aller Fälle). Zudem werden irgendwann alle solche Verkaufsportale von den Cops ausgehoben. Oder aber die Betreiber machen sich einfach aus dem Staub. Sie frieren dann die Handelsplattform ein und stehlen die Kundengelder. Einen solchen Shit-Move nennt man Exit Scam. Bitte handelt also besser nicht Darknet!

Interessant gestaltet sich überdies die Kenntnisnahme vom Blick der Wissenschaft auf den Online-Erwerb berauschender Mittel. In einer sehr bemerkenswert detaillierten Untersuchung mit dem Titel "Drogen, Darknet und Organisierte Kriminalität" geben die Autoren den folgenden thematischen Überblick aus Konsumentensicht:

Perspektiven von Konsumierenden auf den Online-Handel mit illegalen Drogen

1. Einleitung, Ziele der Untersuchung

Der Artikel befasst sich mit der Nutzung von Online-Angeboten zum Kauf illegaler Drogen im deutschen Sprachraum. Neben dem besser erforschten, relativ offenen Handel mit neuen psychoaktiven Substanzen (NPS)1 (Werse / Morgenstern 2011) existiert im Internet auch ein Schwarzmarkt für praktisch alle illegalen Drogen. Ein Teil dieses Handels findet im sogenannten Darknet statt (vgl. zur Einführung: Barratt 2012; Aldridge / Deca-ry-H&u 2014; van Hout / Bingham 2013a, 20136 & 2014; Buxton / Bingham 2015), insbesondere in Deutschland gibt es aber auch nennenswerte Anbieter im ‚klassischen' Internet („Clearnet"). Gehandelt wird meist auf größeren internationalen Marktplätzen im Darknet. Auf diesen Marktplätzen gibt es eine Vielzahl von Anbietern („Vendoren"), denen von den Betreibern eine gemeinsame Plattform zum Verkauf und weitere technische bzw. digitale Infrastruktur bereitgestellt wird. Manche Anbieter betreiben aber auch separate Einzelshops, um Kunden besser zu binden und Marktplatzgebühren zu sparen.

Außerdem gibt es im Darknet und im Clearnet Diskussions-Foren mit Handelssektionen bzw. der Möglichkeit, bei Verkäufern direkt (über „personal message"; „PM") zu bestellen. Um Online-Drogenhandel betreiben zu können, kommt es bei Verkäufer_innen wie Käuferinnen zum Einsatz einer Vielzahl technischer Hilfs-mittel. Das Spektrum reicht von der Nutzung des "Tor"-Browsers über verschlüsselte Kommunikation (zumeist "PGP" – „pretty good privacy") und die Bezahlung mittels Kryptowährungen („Bitcoin") bis hin zu spezifischen Maßnahmen wie z.B. komplett verschlüsselten Live-Betriebssystemen, „Bitcoin-Mixern" zur Obstruktion der Nachverfolgbarkeit der Zahlungen mittels Blockchain-Protokoll (Tzanetakis 2015), komplett anonymen E-Mailadressen und weiterem.

1 Auch "Research Chemicals" oder „Legal Highs" genannt, je nachdem, ob es sich um Reinsubstanzen oder (Kräuter- bzw. „Badesalz-") Mischungen handelt und je nachdem, in welchem Zusammenhang bzw. von wem darüber geredet wird.

Später im Buch gehen sie dann auch detailliert auf das Darknet ein:

Der gesellschaftliche Wandel unserer Zeit hat Prozesse wie die wirtschaftliche Globalisierung und Digitalisierung in Gang gesetzt, die unsere Konsumgewohnheiten genauso wie die Handelsformen prägen. Dieser Wandel hat einen neuen Typ von technikaffinen Handelnden hervorgebracht genauso wie relativ mündige Konsumentinnen, die sich oftmals über Drogenarten, -qualitäten und Angebote von Händlerinnen informieren, bevor sie anonym über das Internet Drogen bestellen.

Um Handel zwischen sich zunächst unbekannten Nutzer_innen, die für ihre Transaktionen strafrechtlich belangt werden können, zu ermöglichen, haben sich zahlreiche soziale Praktiken etabliert, wie beispielsweise ein Treuhand-Bezahlsystem, Kundenfeedback-System oder Streitbeilegungsverfahren (Tzanetakis 2018d). Darüber hinaus informieren Drogenmarktplätze und einschlägige Foren über die Zuverlässigkeit und Serviceorientiertheit von Händlerinnen, Qualität der Produkte und Ratings der Käuferinnen.

Auf diese Weise ermöglicht die Nutzung von Anonymisierungs-und Verschlüsselungssoftware den globalen Verkauf und Kauf von Drogen, 24 Stunden, sieben Tage die Woche ohne dass sich die beteiligten Akteurinnen persönlich treffen. Globale Drogenmarktplätze im Darknet unterlaufen die jahrzehntelangen Bemühungen zur Einhaltung der Prohibition und polizeilicher Kontrolle des Drogenangebots. Insofern stellen Kryptomärkte im Kontext verbreiteter Regulierungsdiskussionen in Kommunen und Ländern einen weiteren wichtigen Faktor der Angebotsentwicklung und freien Verfügbarkeit dar.

Solche Perspektiven und Analysen samt Wertungen und Schlussfolgerungen zu lesen lohnt sich immer!

Schließlich warfen wir neben dem Darknet in diesem Artikel auch noch einen Blick auf die traditionelle Methode, die neuerdings durch Apps wie Telegram Ergänzung erfährt: Drogen kaufen beim Dealer.

Dazu haben wir die größten deutschsprachigen Städte eine Tabelle mit bekannten Umschlagplätzen aufgelistet. Alles mithilfe öffentlicher Quellen! Kein Hexenwerk oder Insider-Tipps. Nachteil sind die hohen Preise bei schlechter Qualität. Überdies begibt man sich in eine Szene, in die man eigentlich nie eintauchen wollte.

Unseren letzten Gedanken widmen wir der ernstgemeinten Warnung vor dem Drogenerwerb und dem Konsumieren: Bitte bestellt euch keine, nehmt auch keine Rauschmittel zu euch wenn sie euch angeboten werden und wenn schon, dann niemals regelmäßig und nur mittels Safer-Use! Wer einmal in der täglichen Konsumfalle steckt, kommt nur schwerlich unter größter Entbehrung wieder da heraus. Die meisten bleiben ewig darin gefangen und fristen ein schreckliches Dasein. Sie zerstören nicht nur sich selbst, sondern auch Teile ihrer Familie und verletzen andere Menschen in unermesslichem Ausmaß!

Starke Suchtgifte wie Heroin, Crack oder teils auch Methamphetamin führen oft schon beim einmaligen Konsum bei vielen Menschen zu einer lebenslangen Abhängigkeit. Sie lernen damit nämlich kennen, welch künstliche Zustände von Wohlbefinden man sich extern herbeiführen kann. Diese Erfahrung lässt sie nie wieder los und alles andere aus dem Leben wird daran gemessen. Man sollte sich daher niemals auch nur zum Ausprobieren solche Drogen beschaffen!

Hier kannst du einen Online-Test machen, um herauszufinden, ob du drogensüchtig bist. Natürlich ist er nicht endgültig aussagekräftig, bietet aber Gelegenheit zur Selbstreflexion und sollte vor dem etwaigen Bestellen auf jeden Fall selbstehrlich durchgeführt werden.

Vielleicht hilft diese Infografik dabei weiter, auch selbstkritischen Gedanken Raum zu geben:

infografik zum drogenkonsum

Überdies soll Ibogain als Wunderheilmittel bei Drogensucht helfen. Lest euch da ruhig mal ein bei bestehender Suchtproblematik. Die Rückfall-Quoten bei Iboga sind selbst bei Heroinsüchtigen verblüffend niedrig. Die folgende Abbildung skizziert den Verlauf des Gemütszustandes eines Drogensüchtigen. Er soll Abhängigen, die das hier lesen, Mut machen, einen Entzug zu starten und clean zu bleiben:

drogensucht und entzug stimmung grafik

Einer Studie zufolge gibt es übrigens zehn Mal mehr Cannabisabhängige als Kokainsüchtige. 1 % der Bevölkerung soll cannabissüchtig sein:

Die Lebenszeitprävalenz des Konsums von Cannabis, Amphetaminen, Ecstasy und Kokain/Crack der 18-bis 39-Jährigen ist signifikant gestiegen. Nach der Severity Dependence Skala wurden 1,1 % der Stichprobe als cannabisabhängig und 0,1 % als kokainabhängig eingestuft.

Wirkung, Wirkdauer und Arten von Drogen:

Abschließend hätten wir noch 3 ansehnliche Grafiken zur Wirkung, der Wirkdauer und den unterschiedlichen Arten von Betäubungsmitteln für euch:

wirkungsdauer diverser drogen
Wirkdauer bekannter Rauschmittel im Vergleich
einteilung von drogen in verschiedene kategorien
Einteilung und Überschneidung von Rauschmitteln in Kategorien
grafik über die wirkung von drogen (lustig)
Die Wirkung bekannter Psychoaktiva plakativ humorvoll veranschaulicht

Fazit: Sich Drogen online zu bestellen ist über viele Kanäle möglich. Wir raten jedoch stringent davon ab, sich selbst legale Rauschsubstanzen wie Lachgas kaufen und zuführen zu wollen. Wessen Neugier dennoch unersättlich scheint, der sollte wenigstens 21 Jahre alt sein und eine gefestigte Persönlichkeitsstruktur aufweisen. Andernfalls läuft man schnell Gefahr, einer lebenslang anhaltenden Drogensucht zu verfallen. Passt auf euch auf, denn niemand sonst tut es! Wer süchtig, kann mit dem Wundermittel Ibogain eventuell seiner Erkrankung beikommen. Lest euch in die Materie ein und entscheidet selbst.

Weiterführende Artikel und Links

Interne Links zum Bestellen und Kauf diverser Drogen via Internet:

Wissenschaftliche Artikel zu dieser Thematik:

Externe Links zum Thema Drogen kaufen respektive online im Internet Drogen bestellen und auch Rauschmittel im Darknet-Shop allgemein wären folgende:

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn!