Extasy Pillen kaufen & MDMA online bestellen – Seriös & Sicher

Extasy Pillen kaufen ist heutzutage auf mehrerlei Arten möglich. Welche das wären und wo man am günstigsten MDMA oder Extasy kaufen kann, erläutern wir in diesem Artikel auf der Grundlage jahrelanger Eigenerfahrungen und vieler Quellen.

kurze Antwort: Hier im LM-Shop kann man bei Europas Marktführer absolut seriös und sicher hochwirksame "XTC Teile" online bestellen (4 Pillen für 29,90 €)

banner zum extasy pillen kaufen als mdma ersatz in form von RC-XTC mit ebengleicher Wirkung, hier abgebildet als 2 hellblaue ecstasytablettenAber auch über anderweitig Wissenswertes wie die Wirkung, Preise, Safer-Use, aktuelle Pillenwarnungen und Sonstigem zur XTC Droge und ihrem Wirkstoff MDMA wird ausführlich berichtet.

Prinzipiell existieren genau 3 Wege zum Kauf von Extasy:

  1. Extasy Pillen kaufen in Form von "Legal Highs" mit gleicher Wirkung
    _
    Immer mehr Partypeople greifen auf diese Methode zurück, weil sie legal, günstig und unkompliziert mit exakter Dosierung sowie frei von Streckstoffen einen echten Extasyrausch ermöglicht ohne Nachweisbarkeit im Drogentest! Der beste Shop hierfür ist der langjährige Anbieter Legale-Mischung.net ↪
    Dort kann man diskret und vertraulich hochqualitatives Extasy bestellen! Möglich wird das durch sog. "Research Chemicals", die Originalwirkstoffen (hier MDMA) strukturchemisch nachempfunden sind und dadurch quasi genauso wirken, aber durch winzige Molekülmodifikation eine neue und damit legale Stubstanz darstellen. Diese beliebte Konsumform ist auch unsere Empfehlung und unten findest du einen Preisvergleich hierzu!
    _
  2. Echtes MDMA und Extasy im Darknet bestellen
    _
    Originales MDMA und echte Extasy Pillen kann man online seriös nur im Darknet bestellen! Meide alle vorgeblichen "Drogen-Onlineshops", die du bei Google findest. Diese sind nämlich in 100% aller Fälle Fake und Betrug oder aber höchst unsicher. Einzig im Darknet kann man online zuverlässig echtes Extasy kaufen. Man bezahlt hier sehr niedrige Preise bei gleichzeitig hohem MDMA-Wirkstoffgehalt, da die Lieferkette dem Onlinehandel gemäß kurz ausfällt. Jedoch gestaltet sich dies schwierig weil technisch kompliziert (Erwerb von Bitcoins, aktuell seriösen Handelsplatz finden, PGP-Key zur Anmeldung haben usw). Unten mehr dazu.
    _
  3. Extasy Pillen kaufen beim (Straßen-)Dealer oder mittels App (Telegram, KiK, Instagram etc.)
    _
    Die allermeisten kaufen sich ihr Extasy immer noch beim Dealer. Neuerdings kommen auch Apps wie Telegram, Kik, Whatsapp, Instagram und co ins Spiel. Aber hiervor ist zu warnen, weil man ohne Kontake kaum an seriöse Bezugsquellen herankommt und hier auch viele Betrüger unterwegs sind sowie keine IP-Verschlüsselung wie im Darknet stattfindet. Unten erörtern wir zudem einen Insider-Tipp, wie man in jeder x-beliebigen Stadt MDMA und andere Drogen erwerben kann.

All diese 3 Methoden werden wir im Folgenden genauer darstellen, samt Vor- und Nachteilen.

Ganz wichtig: Wir fordern niemanden zum Kauf oder Konsum dieser Droge als Pille, Pulver, Tropfen oder sonst wie auf! Wir informieren lediglich theoretischer Natur und bitten dich inständig, die jeweils herrschenden Gesetze deines Aufenthaltslandes zu befolgen.

Extasy kaufen – Preisvergleich

Die beliebteste Methode sich im Internet Extasy kaufen zu wollen, besteht im Bestellen von wirkungsgleichem Ersatz. Solche Extasy Pillen gehören zu den „Legal Highs“ und sind in ihrer chemischen Grundstruktur dem echten XTC so ähnlich, dass sie fast genau wie das Original wirken. Entsprechend begeistert zeigen sich die Konsumenten!

Unserer eigenen Erfahrung nach lautet der beste Onlineshop hierfür ganz klar www.Legale-Mischung.net ! Seit knapp 10 Jahren bestellen sich dort zigtausende Psychonauten problemlos Psychoaktiva, sodass dieser Shop heute als europäischer Branchenführer gilt.

Folgende Ecstasy Pillen und verwandte Partydrogen gehören zu den beliebtesten Produkten:

Bild Extasy Pillen Wirkung Preis Kaufen
Vorschaubild 5-mapb mdma kaufen als ecstasy Legal Highs pillen 4x Party-Beast Extasy Pillen
Der absolute Bestseller des Shops – wirkt wie richtig gutes Extasy. Die Kunden lieben es, daher nicht selten ausverkauft. Falls vergriffen, kann auch zu anderen XTC-Pillen des gleichen Shops gegriffen werden, da alle ähnlich gut wirken. Ein Konsument bestätigt das und zeigt sich begeistert: "Habe die Pillen in den Party Urlaub mitgenommen und muss sagen sie sind echt der Hammer"
_
TOP-BESTSELLER!
29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild rc mdma kaufen als Legal High xtc pillen in form von rosafarbenen pillen vor blauem hintergrundprodukt 2x 4-FMA RC-MDMA
(je 125mg)
Bei geringer Dosis verursachen diese 4-FMA-Pillen eine amphetaminähnliche Wirkung, also stimulierend und leistungssteigernd. Dosiert man sie höher (so wie hier vorliegend), dann wandelt sich ihr Wirkprofil hin zu einem wahren MDMA-Rausch. Sie sind der beliebteste MDMA-Ersatz im Allucin-Shop! 25,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild mdma bestellen als Legal Highs in form von blauen xtc pillen 4x Partynight Extasy PIllen
Alternative Extasy Pillen mit ebengleicher Wirkung. Für viele kaum ein Unterschied feststellbar. Ein Psychonaut schreibt: "Die Wirkung ist einfach nur Wow! Muss man selbst erleben. Hätte ich nicht erwartet. Bin begeistert, werde definitiv wieder bestellen" 29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild mdma kaufen in form von grünen ecstasy pillen als günstiges Legal Highs 4x Up4Party Extasy Pillen
Ein Konsument beschreibt ihren Effekt als Zitat "knallen wie echte Dinger". Mit Dingern meint er natürlich "Teile", also XTC. Auch diese Pillen hier sind perfekt zum Partymachen da mdmatypische Wirkung verursachend! 29,90 € Hier
kaufen
vorschaubild herbal xtc euphor e Herbal XTC Pillen (rein pflanzlich) Herbal XTC basiert auf rein pflanzlichen Wirkstoffen. Verschiedene Extrakte wurden hier vereint. Im Ergebnis hat man ein diversifiziertes Spektrum an Effekten: stimulierend und wachmachend mit psychedelischen, leicht halluzinogenen Elementen. Herbal XTC ist nicht wirklich vergleichbar mit MDMA, aber wenn es etwas Natürliches gibt, das dem nahe kommt, dann das! Man bräuchte schon eine ganze Packung, am besten der Sorten Trip-E oder Space-E.
9,50 € Hier
kaufen
Vorschaubild ethcathinone kaufen als Legal Highs 2x Mushroom-Pills Ihr Effekt hat weniger Ecstasyeigenschaften als viel mehr halluzinogene sowie psychedelische Elemente. Strukturchemisch ähnelt ihr Inhaltsstoff nämlich sehr dem von Magic Mushrooms. Farbenfrohe Optiken und Kunterbuntheit sind also garantiert! 28,90 € Hier
kaufen
vorschaubild mdma test kit kaufen MDMA / Extasy Test-Kit Mit diesem Testkit kann man im Club oder auf der Straße gekaufte Extasypillen auf Echtheit prüfen. Lohnt sich, um auf Nummer sicher zu gehen!
2,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild trippypack kaufen als Legal Highs Weitere wirkstarke Extasy-Pillen Aufgrund der Beliebtheit sind die Extasy Pillen oft vergrifffen. Dann einfach hier klicken zur Auswahl weiterer. Grundsätzlich ähneln sie sich die Partypillen alle sehr und man ist mit jeder Sorte gut bedient auf der Suche einen MDMA-ähnlichen Zustand. ab 28,90 € Hier
kaufen
Weitere beliebte Partydrugs:
buy cannabis online as minipic 3g GANJA Weed Künstliche Cannabinoide sorgen für ein echtes Marihuanahigh ohne wirklichen Unterschied zum Original! Stärker als jedes Straßengras. Auch gut zum Einschlafen nach dem Partymachen oder dem Folgekater am Tag danach. 32,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild ethylphenidat kaufen als Legal Highs 1g High-Speed Macht wach, gut gelaunt und steigert die Leistungsfähigkeit wie echt gutes Pepp. Lest die vielen positiven Kundenmeinungen! Aufgrund der hohen Wirkstoffkonzentriertheit reicht ein 1g hiervon auch wesentlich länger als bei klassischem Amphetamin.
29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild 1p-lsd kaufen als Legal Highs 2x LSD 2 Pappen mit exakter (!) LSD Wirkung. Der Wirkstoff wird im Körper nämlich zu richtigem LSD verstoffwechselt, weshalb sie exakt gleich wirken aber legal sind! Sehr geschätzt bei Konsumenten halluzinogener Drogen. 24,95 € Hier
kaufen
Hier weitere Extasy Pillen kaufen und seriös online bestellen

Preise: Stand 2020, marginale Änderungen inzwischen möglich. Die Zahlungsweise erfolgt stets per Überweisung und je nach Onlineshop auch per Nachnahme, Bitcoins, Kreditkarte oder Bargeldeinschickung. Die Versanddauer beträgt schnelle 2 bis 4 Tage.

Kundenerfahrungen zu diesen Extasypillen:

_

  • Am Mittwoch bestellt, Donnerstag schon da. Top Versand Zeit.
  • Habe die Pillen in den Party Urlaub mitgenommen und muss sagen sie sind echt der Hammer. Am ersten Tag von der langen Reise noch ganz Müde, habe ich vorgeschlagen die Pillen zu nehmen und dann noch versuchen bisschen Party zu machen. Und was soll ich sagen die Dinger sind der Wahnsinn, man ist nicht müde, alles ist schön und Bunt es gefällt einem alles und man hat eine Menge Spaß. Wirkung hielt bei mir fast 10 Stunden also perfekt für Partypeople die bis zum Ende bleiben wollen:)
  • Für mich ebenfalls die mit Abstand beste Variante. Sehr bekömmlich, sehr viel Spaß und fit bis in den nächsten Tag hinein. Niemals negative Nebenwirkungen gehabt.
  • Beste Party-Pille, die ich kenne! Hoffentlich sehr bald wieder verfügbar. Die Wirkung ist einfach nur Wow! Muss man selbst erleben. Hätte ich nicht erwartet. Bin begeistert, werde definitiv wieder bestellen.
  • richtig wild 10 / 10 habe genommen war auf einmal in wolke 10 ich hab genommen habe einfach dem spass meines lebens gehabt

Vor allem die ersten 4 Pillen-Sorten zählen zu den populärsten Alternativen des Extasy Kaufens. Sie verursachen nach Einnahme eine Wirkung, die der von echten Teilen in nahezu identischer Weise gleichkommt. Entsprechend hoch beliebt stehen sie im Kurs bei Psychonauten und dem Partyvolk. Die Vorteile gegenüber illegalem XTC sind klar: unkomplizierter, legaler Erwerb im Onlineshop bei gleicher oder ähnlicher Wirkung (viele spüren keinen wirklichen Unterschied). Hinzu kommt der für viele nicht unwichtige Faktor, dass sie in keinem normalen Drogentest der Welt nachweisbar sind!

Wieso ist dem aber so und welch Hintergrund verbirgt sich dahinter? Das wollen wir im Folgenden kurz erläutern.

Das Kaufen von Extasy ist bekannterweise illegal wenn wir von der normalen Variante sprechen (also mit den verbotenen Inhaltsstoffen MDMA, MDA, MDE, MDEA oder MBDB). Trotzdem besteht eine enorm hohe Nachfrage nach solchen XTC Pillen, vorrangig vom Partyvolk zum Feierngehen. Die Wirkung ist einfach zu umwerfend, sodass sich viele um die Legalität wenig scheren.

tabelle zur dosierung von Ecstasy-Wirkstoffen
Tabelle zur Dosierung von Ecstasy-Wirkstoffen

Schlaue Köpfe haben daher nach einer legal zu kaufenden Möglichkeit Ausschau gehalten, die trotz Legalität gleich gut wie der Wirkstoff der Extasy Droge namens MDMA wirkt (andere Wirksubstanzen wie die genannten um MDA und co zählen zwar auch dazu, sind aber weniger beliebt und werden quasi nie gezielt gekauft, sondern meist ungewollt erworben). Die Idee dahinter lautet, ein paar kleine Änderungen des Hauptwirkstoffes auf molekularer Ebene vorzunehmen und damit eine neue, aber gleichwirkende und juristisch legale Substanz zu erschaffen.

Diese konzeptuellen Überlegungen übertrugen sie auch auf andere begehrte chemische Drogen wie Amphetamin/Speed (der Pep Droge, kurz Pepp), Kokain und LSD (der Acid Droge, auch Pappen). Erstere kann man als Badesalz kaufen – einem Speed oder auch Methamphetamin Ersatz, wobei manchmal auch XTC-Ersatz als Badesalz Droge bezeichnet wird. Zuvor konnte man jahrelang nur Herbal XTC kaufen, eine aus Naturdrogen wie LSA und Hawaiianischer Holzrose mit Ephedrin bestehenden legalen Variante mit mittelstarker bis schwacher Wirkung (je nach Dosierung).

Bevor allerdings die hier zu kaufenden Extasy Pillen den Drogenmarkt als Badesalz teilrevolutionierten, gab es andere Vorläufer der Legal Highs. Denn zunächst schufen die Produzenten solcher Designerdrogen mit der sog. „Räuchermischung“ namens „Spice“ einen gleichwertigen Cannabis Ersatz. Immerhin ist Marihuana die mit großem Abstand beliebteste illegale Droge der Welt! Damit wurde klar, dass dieses Konzept funktioniert und aufgrund der allgemeinen Drogenverbotspolitik auf fruchtbaren Boden stößt.

Statt dem illegalen Cannabiskauf konnte man sich so seit 2008 eine legale Kräutermischung bestellen. Eine Zeitlang rätselte die Drogenszene, wieso denn solche Mischungen genau wie Gras wirkten und später sogar als Haschisch erhältlich waren. Antwort: Es waren synthetische Cannabinoide, die eine ähnliche bis stärkere Wirkung als gängiges Weed verursachten und auf sonst wirkschwache Kräuter wie Damiana und co aufgebracht wurden.

Und hier kommen wir auch dem Geheimnis dieser alternativen Drogen auf die Schliche. Solcherart wirkungsgleiches Extasy zu bestellen ist nur möglich, weil schlaue Chemiker der Originaldroge äußerst ähnliche Wirksubstanzen im Labor kreierten. Diese Research Chemicals genannten Kunstdrogen unterlagen nicht dem Drogengesetz, weil sie ja neue Stoffe waren und nirgendwo juristisch erfasst wurden. Der Staat musste diese neuartigen Drogen erst aufwändig im Labor analysieren und dann jede einzelne Substanz per Gesetz verbieten.

Als dies geschah, waren längst wieder neue Extasy Pillen und andere Ersatzdrogen auf dem Markt zu kaufen. Es entwickelte sich also gewissermaßen ein Katz- und Maus-Spiel, bei dem die Staatsgewalt 2016 die Nase gestrichen voll hatte. Kurzerhand wurden nicht mehr nur einzelne Substanzen, sondern gleich ganze Wirkstoffklassen verboten.

Seitdem kann man viele ehemalige MDMA-Ersatzdrogen nicht mehr als legale Extasy kaufen, was aber nur auf dem Papier ein Problem darstellt. In der Realität wanderten die Research Chemicals Shops aus Deutschland einfach ins Ausland und verschicken von dort aus ihre Ware. Der hier verlinkte LM-Shop bietet überdies nur Drogen zum Verkauf an, die immer noch legal sind laut aktueller Gesetzeslage! Er passt die Wirkstoffe stets der gegenwärtigen Rechtslage an, sodass man hier immer auf Nummer sicher gehen kann. Andere Shops achten nur die in ihrem Land herrschenden Gesetze.

Aber da wir in der EU zollfreien Handel haben, finden ohnehin praktisch keine Zollkontrollen durch die Polizei statt. Nur deshalb funktioniert auch das Darknet so reibungslos, aber dazu unten mehr. Außerdem kommt hinzu, dass diese Designerdrogen von keinem Drogenhund des Zolls gerochen werden könnte. Ihre Ausbildung fokussiert sich nämlich auf die Standarddrogen wie Hasch, die Pepp Droge, die LSD Droge (auch wenn sie wohl Lysergsäurediethylamid nicht wahrnehmen können) und so weiter.

Die Extasy Droge in Form solcher Legal Highs kaufen zu wollen, stellt also in der Praxis kein Problem dar und Bestellungen solcherart kommen erfahrungsgemäß auch stets zuverlässig beim Kunden zuhause sicher an.

gekaufte mdma pillen
Diverse Extasypillen verschiedener Sorten und Dosierungen – es gibt abertausend weitere!

Sicher Extasy bestellen

Das Extasy Bestellen in Form genannter Ersatz-Pillen oder Fläschchen mit ebengleicher Wirkung aus dem Smartshop birgt demnach kaum ein nennenswertes Risiko. Sie können ja noch nicht einmal von Rauschgifthunden der Polizei im Paket gerochen werden, zumal die Stichproben ohnehin sehr gering ausfallen – einfach, weil täglich Millionen Pakete über die Grenze huschen.

Hinzu kommt ja, dass der LM-Shop nur in Deutschland, Österreich und Schweiz legale Ecstasypillen verkauft. Die Inhaltsstoffe passen sich stets der aktuellen Rechtslage an!

Das Bestellen ist allerdings nicht zuletzt auch deshalb recht sicher, da selbst originale Extasy Pillen per Post nahezu immer beim Empfänger ankommen. Sonst würde das Darknet nicht funktionieren, wäre das anders (unten mehr hierzu). Wir selbst haben sogar mal einst den Test unternommen und 2 Päckchen mit jeweils etwa 20g verschiedener Weedsorten aus einem Coffeeshop direkt in Amsterdam in andere europäische Länder per Post verschickt. Beide kamen unvermittelt an!

Wem dennoch beim Extasykauf die Hosen flattern, der kann sich mithilfe von 3 Grundlagentipps 100%ig persönliche Sicherheit verschaffen. Diese Tipps lassen sich auch auf das Bestellen aller anderen Rauschmittel übertragen. Folgende 3 sind damit gemeint:

  1. Die Arbeitsgrundlage für das 100 Prozent sichere Bestellen der Extasy Droge besteht im Aufspüren eines ersatzweise einspringenden Freundes. Dazu fragt man einen bestenfalls lebenslangen Wegbegleiter, ob dieser das Kaufen der Pillen an seine Wohnadresse schicken lassen würde. Optional könnte man die Pillen auch an eine Packstation bestellen oder einen sog. "Toten Briefkasten" nutzen.
  2. Im zweiten Schritt müsste besagter Kumpel ebenso das Bezahlen übernehmen. Dazu überweist er den Betrag von seinem Konto auf das niederländische Bankkonto des Shops. Optional ließe sich nach Rücksprache auch Bargeld anonym per Post einsenden. Oder man bezahlt per Bitcoin, wobei es oftmals noch einen saftigen Preisrabatt von bis zu 30% gibt!
  3. Und letztendlich sollte man seine Lippen rigoros verschlossen halten. Es geht niemanden etwas an, dass ihr online MDMA Ersatz bestellt habt. Je mehr Leute davon wissen, desto ungünstiger für euch! Und weil die Wirkung der von richtigem XTC entspricht, würde sich das auch sehr schnell herumsprechen und man euch womöglich in die Rollen eines Dealers drängen.
mdma teile
Smiley und Krone Pillen – recht bekannte Motive für XTC

Heute existieren eine Vielzahl solcher legalen Ersatzstoffe für "Teile". Zuvor war jahrelang vor allem eine Substanz hier federführend: Methylon(MDMC). Im bekannten Buch "Toxisch" befassen sich die Autoren mit diesem Phänomen:

Das am häufigsten als [Extasy] Badesalz verkaufte Produkt ist Methylon. Das MDMA-verwandte Methylon wird häufig denjenigen Konsumenten vertickt, die anstatt MDMA in [Extasy] Pillenform MDMA in Kristallform kaufen wollen

Leider sehen sie nur mit unipolarem Blick auf die Thematik der "Legal Highs". So bezeichnen sie das als "Dreck" und verkennen, dass im Gegensatz zu klassischen Drogen solche Substitute in der Regel ungestreckt in gleicher Dosierung mit bekannten Inhaltsstoffen vorliegen. Beim Erwerb von Drogen auf der Straße stellen Streckstoffe und die unbekannte Dosierung ein großes Risiko dar. Vor allem hinsichtlich Extasypillen kommen tödliche Vorfälle meist aufgrund solcher Überdosierungen zustande, eben weil kein konstantes Produkt vorliegt.

So schreibt eine offizielle Broschüre hierzu:

Nach Angaben des Bundeskriminalamts verstarben 2000 23 Menschen im Zusammenhang mit dem Konsum von Ecstasy, darunter eine Mehrzahl durch Mischkonsum. Das ohnehin vorhandene Risikopotential von Ecstasy wird dadurch, dass die Konsumenten oftmals nicht wissen, was sie kaufen, zusätzlich erhöht. Denn es werden neben einzelnen Wirkstoffen auch Kombinationen von verschiedenen Drogen, Arzneimitteln oder anderen Stoffen mit toxischer Wirkung angeboten.

Das ist bei Legal Highs aus dem Onlineshop anders. Dort hat man eine gleichbleibende Produktqualität und es kommt vergleichsweise zu weniger schlimmen Vorfällen.

Extasy Pillen kaufen und MDMA bestellen im Darknet

Sich online echte Extasy Pillen kaufen und reines MDMA bestellen zu wollen, ist einzig und allein mithilfe des Darknets zuverlässig möglich.

banner zum extasy pillen kaufen als mdma ersatz in form von RC-XTC mit ebengleicher Wirkung, hier abgebildet als 2 hellblaue ecstasytablettenWie das im Detail funktioniert und was überhaupt das Darknet ist; weshalb man dort so unschlagbar günstig sämtliche Drogen kaufen kann und wie die Preise von Extasy Pillen im Vergleich zum normalen Schwarzmarkt aussehen – all das wollen wir folgend ergründen.

Vorab muss man aber ehrlicherweise konstatieren, dass es zu einem nicht unerheblichen Teil abhängige Menschen sind, die im Darknet Drogen bestellen. Gelegenheitskonsumenten würden diesen Aufwand nicht betreiben. Solltest du dich also angesprochen fühlen oder solch jemanden kennen, dann sei dir ein wahrer Geheimtipp verraten: Iboga! Schon viele tausend Süchtige befreiten sich damit in nur einer Sitzung von ihrer Sucht (sogar bis zu 90% aller Heroin-Konsumenten). Glaub es nicht blind, sondern lies dir im Netz selbst Erfahrungsberichte dazu durch!


Zunächst in aller Kürze die Schritte, die Leute tun, wenn sie sich XTC Pillen im Darknet bestellen:

  1. Neuen Account bei Switchere (geht am schnellsten, per Kreditkarte und Emailadresse ohne langwierigen Anmeldeprozess; keine Ausweispapiere erforderlich, dafür höhere Gebühren) oder bei Binance (ist der Marktführer, Ausweispapiere erforderlich) erstellen, sodass man dort Bitcoins erwerben kann (Switchere verlangt im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern keinerlei Ausweispapiere bei der Registrierung!).

  2. Hierfür zahlt man dort dann echtes Geld ein (wie zum Beispiel per Kreditkarte, Paysafecard, Überweisung, etc.) und tauscht dieses dann in Bitcoins und hat so Bitcoins gekauft (genaue Anleitung: hier bei offenen Fragen)

  3. TOR-Browser installieren, denn anders gelangt man nicht ins Darknet (Download: hier )

  4. Darknet-Adresse des Markplatzes damit aufrufen und Account anlegen. Die nötige Menge an Bitcoins dann an die neue Bitcoinadresse seines Darknetaccount überweisen. Und los geht es mit dem Einkauf (die entsprechenden Adressen findet man leicht via Google, wir verlinken NICHT ins Darknet – sorry!)

    https://www.zauberpilzblog.net/drogen-bestellen-online-kaufen-darknet/


Zuvorderst stellt sich für die meisten wahrscheinlich die Frage, was eigentlich dieses „Darknet“ sein soll und wieso man dort scheinbar auch alle anderen nur existenten Betäubungsmittel kaufen kann und dabei einen so günstigen Preis bezahlt.

Wir wollen dabei auf kompliziertes Fachvokabular verzichten und es simpel für jedermann nachvollziehbar erklären. Nun, das Darknet ist eine Art verstecktes Internet innerhalb des normalen Internets, welches auch „Clearnet“ genannt wird. Im Gegensatz dazu kann man auf Seiten im Darknet ausschließlich mittels spezifischer Software zugreifen. Mit einem normalen Browser ist nicht einmal das bloße Ansehen einer Darknetseite möglich. Die simpelste Methodik zum Surfen im Darknet und dem anonymen Kaufen der Extasy Droge stellt der TOR-Browser dar.

Infografik zum Funktionieren des Drogenhandels im Darknet auf Basis des TOR-Netzwerkes
Infografik zum Funktionieren des Drogenhandels im Darknet auf Basis des TOR-Netzwerkes

So, jetzt wisst ihr schon mal mit welchem Programm man im Deepweb surfen kann.Und die obige Infografik erklärt auch ferner, wie das Darknet im Detail funktioniert. Kurz: Der Torbrowser leitet die Anfrage zu einer Webseite über viele verschiedene Zwischenserver von TOR-Knotenpunktenbetreibern weiter. Dadurch weiß niemand am anderen Ende Leitung (also der Webseitenbesitzer etwa), welche IP-Adresse ursprünglich die Seite aufgerufen hat.

Da es aber keine wirkliche Darknet Suchmaschine gibt, benötigt man noch die richtigen Darknet Adressen zum vertrauensvollen Extasy kaufen ohne abgezockt zu werden. Hier im Kapitel „Drogen online kaufen“ haben wir euch die Recherche-Arbeit abgenommen und vergleichen die 4 größten Drogenportale miteinander. Dort geht es zu wie auf einem Basar, ganz ähnlich wie bei Amazon: Drogenhändler bieten Extasy Pillen, MDMA-Pulver und andere Betäubungsmittel zum Kauf an und erhalten je nach Qualität und Service Bewertungen von den Nutzern. Betrügerische Händler haben so keine Chance und Ehrlichkeit zahlt sich aus.

Hat man sich nun einen vertrauenswürdigen Vendor (Händler) mit vielen guten Bewertungen und vorzugsweise aus dem eigenen Heimatland zum Extasy Pillen oder wahlweise auch reinem MDMA kaufen herausgesucht, so stehen die meisten Konsumenten vor dem größten Hindernis: das Bezahlen in Bitcoin. Bitcoins sind eine weitestgehend anonyme, digitale Währung, die gerne im Darknet zur Bezahlung Verwendung findet. Man muss also reale Euros online in Bitcoins tauschen und mit diesen Bitcoins dann bezahlen. Was kompliziert klingt, ist aber letztlich ganz einfach – hier haben wir eine Anleitung zum Bitcoin kaufen Schritt für Schritt niedergeschrieben.

mdma kaufen im darknet (extasy)
Darknet-Screenshot mit verschiedenen Extasyverkaufsangeboten

Wie der Screenshot zeigt, wird im Darknet Ecstasy zu einem spottbilligen Preis angeboten. Bei kleinerer Bestellmenge bezahlt man etwa 5 Euro pro Pille, was immer noch mindestens die Hälfte im Gegensatz zum Kauf beim Dealer darstellt. Wenn man größere Mengen bestellt, so bezahlt man nur noch 2 Euro und weniger pro Pille.

Zustande kommt dies ganz einfach dadurch, dass zwischen Hersteller und Endkunde nur noch wenige Zwischenstationen liegen. Früher ging eine Droge durch viele Hände, bis sie beim Kunden ankam. Durch das Darknet können sogar Drogenlaboranten ihre Erzeugnisse direkt ohne Umwege an Großhändler auf diese Weise verkaufen. Dadurch sinkt der Preis enorm. Gleichzeitig erhöht sich die Reinheit. Also eigentlich eine Win-Win-Situation, außer für die traditionelle Mafia.

Ganz wichtig: Niemals darf man auf die ganzen Fake Online Drogen Shops im normalen Internet hereinfallen, die einem zum Beispiel beim Googeln nach „Extasy Pillen kaufen“ angezeigt werden. Solche betrügerischen Online Drogenshops wie „Drogen-bestellen dot com" oder auch „happyjunks. com/.cc" und fast alle per Suchmaschine auffindbaren Webshops zocken nur das Geld der Leute ab und liefern keine Ware aus.

XTC Pillen und auch alle anderen illegalen Drogen kann man einzig und allein im Darknet verlässlich online kaufen. Alles andere ist Betrug und wäre zudem sehr unsicher da Anonymität nicht gegeben. Die wenigen Ausnahmen, die den Nutzer nicht abzocken, existieren nicht lange und werden schnell samt Kundendatenbank hochgenommen.

UPDATE:

Banner Amphetamin kaufen als speed ersatz im Shayana Drogen ShopErfahrungsgemäß hängt über jeder Darknetverkaufsplattform ein Damoklessschwert. Früher oder später wird jeder Onlinehandelsplatz von der Polizei in meist internationaler Kooperation hochgenommen. Oder aber die Betreiber rauben das Geld der Kunden und Händler und schließen die Plattform einfach (ein sog. "Exit-Scam"). Daher sollte man hier äußerst vorsichtig sein, keine Gelder dort zwischenlagern und bestenfalls natürlich überhaupt nicht diesen Weg wählen.

Normalerweise wird nach kürzester Zeit nach dem Ableben des Marktführers dann ein neuer Markt zum Führer mit der größten Kundschaft und den meisten Verkäufern. Dies ist seit 2019/2020 allerdings nicht mehr der Fall.

Denn höchstwahrscheinlich sind es staatliche Behörden, die nun dafür sorgen, dass sämtliche Darknetmarktplätze durch Cyberattacken nicht mehr erreichbar sind. Auf diese Weise kann es natürlich nicht mehr zu einem regen Handeltreiben kommen und die Neukunden bleiben ebenso wie neue Händler aus. Dadurch existieren heute keine großen Darknetmärkte mehr und diese Ära gilt als erst einmal beendet. Durch neue Technologien (wie die Blockchain beiespielsweise) könnte man eventuell ein neues Darknet kreieren, so aber funktioniert es erst einmal nicht mehr.

Extasy Preis

Der Extasy Preis von Pillen sowie dem Reinstoff MDMA ist im Darknet wie auch bei allen anderen Drogen sehr niedrig im Vergleich zum Kauf beim Dealer.

Die Ursache dafür liegt wie schon angedeutet ganz einfach darin, dass ja erstmals im Drogenhandel durch das Deepweb ein direkter Kontakt zwischen Extasy Pillen Produzent und Käufer hergestellt werden kann. Damit verkleinert sich die Lieferkette und all die üblichen Vorteile des Onlinehandels lassen sich auch hierauf anwenden.

Die Extasy Preise sinken also, weil teure Zwischenhändler und Schmuggler wegfallen und diese keine Preisaufschläge mehr machen können.

Eine einzelne Extasy Pille kostet auf dem üblichen Schwarzmarkt je nach Wirkstoffgehalt zwischen 5 und 15 Euro, wobei der Preis auch abhängig vom Ort des Kaufes ist (direkt im Club kosten die „Teile Drogen“ natürlich wesentlich mehr als beim Ticker daheim, gerne nämlich teure 15 Euro und aufwärts). Meist bezahlt man 10 Euro pro Pille.

Im Darknet beträgt der Preis für eine Ecstasy Pille mit großem Wirkstoffgehalt (180 bis 210mg MDMA) je nach Abnahmemenge nur noch zwischen 1,50 und 5 Euro.

Überdies kann man bei einem oft und gut bewerteten Darknethändler davon ausgehen, dass seine Angaben zur Extasydroge hinsichtlich des Gehalts von MDMA auch der Wirklichkeit entsprechen. Eine solche Verlässlichkeit hat man offline nie, von den Preisen ganz zu schweigen.

Denn würde ein Onlineverkäufer im Darknet falsche Angaben machen oder schlechte Ware anbieten, so sähe man dies schnell an seinen Bewertungen. Wie bei Ebay auch würde man natürlich niemandem vertrauen, der zig negative Bewertungen erhalten hat.

MDMA kaufen und online bestellen in Drogenshops, die man per Google findet?

Per Google findet man ja mittlerweile sogar angebliche Drogenshops, die vorgeben, dass man dort originales MDMA kaufen und online bestellen könnte. ABER ACHTUNG: Sämtliche solcher Shops sind zu meiden und in den allermeisten Fällen nichts als Betrug und Abzocke. Der Kunde bezahlt, bekommt aber nie seine Ware.

Und selbst wenn man einen Drogen-Online-Shop findet im Clearnet per Google, der tatsächlich echtes MDMA verkauft, dann wird das nicht lange gut gehen. Wie der Fall von Shiny-Flakes.to zeigt, werden solche Shops IMMER von der Polizei hochgenommen und oft die gesamte Kundendatenbank gleich mit.

Ein neueres Beispiel ist der Drogenshop Chemical-Revolution.to Dieser war eine Ausnahme unter den per Suchmaschine auffindbaren Drogenonlineshops, die tatsächlich Ware an den Kunden versendeten. Daher flog auch dieser Shop nach einiger Zeit auf. Dazu bestellen die Ermittler selber Drogen darin und versuchen so, den Versandweg zurückzuverfolgen. Dann observieren sie monatelang und schlagen irgendwann zu. Meist gelangen sie dann auch an die Kundendaten, weil sie nicht richtig gelöscht wurden oder gar nicht geschützt waren sonderlich.

Erschwerend kommt hinzu, dass solche Shops im Clearnet nie technisch verschlüsselt sind wie das automatische Surfen im TOR-Browser und dem Darknet. Es ist also allein technisch betrachtet eine große Unsicherheit und dazu zu 99% ohnehin betrügerischer Fake.

Man sollte also lieber davon grunsätzlich die Finger lassen. Man kann richtige Extasy Pillen und MDMA-Pulver bzw. Kristalle einzig und allein im Darknet sicher online kaufen.

Banner Iboga kaufen zur seelischen Heilung

Ecstasy Pillen beim Dealer kaufen

Das Kaufen von Ecstasy Pillen und MDMA beim Dealer ist immer noch der am häufigsten praktizierte Weg. Nach und nach jedoch wird dieser vom Internet abgelöst. Einmal durch Ersatz-Extasy aus fremdländischen Drogenshops wie eingangs gezeigt. Und zum zweiten durch Ecstasypillen aus dem Darknet, die man dort für 50 bis 80 Prozent günstiger kaufen kann, als es offline der Fall wäre.

Das größte Problem bei XTC-Pillen vom Dealer liegt nicht einmal unbedingt im hohen Preis. Vielmehr aber in der Ungewissheit, nicht mit Genauigkeit wissen zu können, welcher Wirkstoff einerseits in den Pillen ist und andererseits, wie hoch die Wirkstoffkonzentration tatsächlich ausfällt.

Selbst wenn der Drogendealer hierzu Angaben machen könnte, so sind diese doch sehr zu bezweifeln. Anders als im Darknet liegen nämlich viele Zwischenstationen zwischen dem Hersteller und dem letztendlichen Käufer. Aus erster Hand kann so kein Kleindealer authentisch berichten. Daher sollte man solche Pillen immer mit einem Ecstasy Test Kit auf ihre Echtheit und Reinheit überprüfen.

Zudem empfiehlt sich generell bei Konsum dieser Droge und insbesondere bei Teilen vom Ticker der Safer-Use. Dies bedeutet: kein Mischkonsum mit anderen Drogen und als erstes bei unbekannten Ecstasy Pillen immer erst einmal nur eine halbe Tablette einwerfen.

Darüber hinaus sollte man sich als regelmäßiger Konsument Pillenwarnungen im Netz von Seiten wie drugscout und anderen zu Gemüte führen. Ebenso sollte man nach dem Kauf der Ecstasypille jene googeln – also das Aussehen und Motiv recherchieren. So kann man oft schnell in Erfahrung bringen, welche Wirkstoffsubstanz darin enthalten ist und in welcher Konzentration sie vorliegt. Auch in der Diskothek kann man dank Smartphone vor dem Konsum schnell die Pille ergoogeln. Diese „Arbeit“ sollte man sich auch machen, denn immer wieder kommt es zu Todesfällen aufgrund von überdosierten oder gefälschten Tabletten.

Trick zum Kauf ohne Connections in jeder größeren Stadt

Außerdem kann man sich zum Beispiel bei Spontanität in größeren Städten Ecstasy Pillen auf der Straße kaufen. Man muss nur wissen, an welchen Orten Drogen gedealt werden. Dort lässt sich vor allem am Wochenende oft dann auch diese Droge kaufen.

banner zum extasy pillen kaufen als mdma ersatz in form von RC-XTC mit ebengleicher Wirkung, hier abgebildet als 2 hellblaue ecstasytablettenUm solche Plätze ausfindig zu machen, genügt ein Blick in die Regionalzeitung. Von fast jeder Stadt stehen regelmäßig Meldungen in der Zeitung, an welchen Örtlichkeiten die Polizei ständig Drogendealer festnimmt und wo reger Handel herrscht.

Der "Trick": Dazu tippt man den Namen der Stadt bei Google ein und dazu die Begriffe „Drogen“, „Drogen kaufen“, „Drogenumschlagsplatz“, „Drogenszene“ und ähnliche Stichwörter (Drogenhandel, Drogendealer etc). Gezielt nach XTC dabei zu suchen, bringt allerdings keine Ergebnisse. Man kann nur hoffen, dass die Dealer vor Ort die Droge im Angebot haben und nicht zu allzu teuren Preisen verkaufen.

Wenn wir diese Taktik auf die Hauptstadt Berlin anwenden, so besagen diverse Zeitungsberichte, dass Partydrogen vor allem am S-Bahnhof Warschauer Straße und auf dem Weg von dort zum Partygelände RAW gekauft werden können. Sogar ganze Stadtkarten mit den Verkaufsorten fertigen manche Zeitungen dazu an und nehmen einem so viel Recherchearbeit ab.

Interessanterweise hat eine aus dem Jahre 2018 mit dem Titel "Kleinhandel, Kleinsthandel und Social Supply auf dem Schwarzmarkt für illegale Drogen" ergeben, dass die meisten Konsumenten sich nicht direkt Partydrogen wie Ecstasy beim Dealer kaufen, sondern von Freunden bekommen:

Ein nicht unwesentlicher Teil der Drogendistribution findet also auf quasi unentgeltlicher Basis statt. So gab z .B . in einer Stichprobe von 216 ausgesprochen drogenaffinen Personen lediglich im Hinblick auf Cannabis die Hälfte der Befragten an, sie würden die Substanz immer oder überwiegend selbst kaufen. Bei Kokain, Ecstasy und Amphetamin betraf dies nur jeweils etwa ein Drittel.

Aktuelle Extasypillen-Warnungen

Man sollte sich besser vor, spätestens aber nach dem Erwerb von XTC-Tabletten erkundigen, ob darüber eventuell aktuelle Warnungen vorliegen (hinsichtlich Überdosierung und co). Dazu besucht man diese Seiten:

Die folgende Grafik zeigt viele bekannte Pillen samt Wirkstoffgehalt und genauem Inhaltsstoff. Trotzdem heißt das nichts! Viele Tabletten sehen genau gleich aus oder werden kopiert und geben so keine Garantie, dass diese Angaben zutreffen. Aber hilfreich zur Einordnung gekaufter Tabletten zwecks Dosis und etwaiger Wirkstoffe ist das folgende Bild allemal:

extasy pillen mit angabe des wirkstoffgehalt
Sehr nützliche Auflistung diverser gekaufter Extasy Pillen mit Angabe des Wirkstoffgehalts – da aber viele Fakes existieren, weiß man nie sicher, ob man eine solche XTC Pille dieser Art tatsächlich vor sich hat nach dem Erwerb

Kann man Extasy Pillen und MDMA per App wie Telegram, Instagram und co kaufen?

Neuerdings florieren im Zuge des kontinuierlichen Aufstieges der Smartphones auch der Kauf von Drogen darüber. Besonders die App Telegram tut sich hier hervor, aber auch Instagram, Whatsapp, Twitter, Facebook und andere soziale Medien oder Messenger-Apps werden zur Drogenbestellung genutzt.

Aber geht das wirklich? Kann man zuverlässig Extasy Pillen und MDMA bei Telegram kaufen oder bei anderen Plattformen?

Kurze Antwort vorab: Ja, mit den richtigen Kontakten kann man das tun. Ansonsten nicht. Technisch unsicher ist es stets.

Begründung: Bei Telegram finden haufenweise Kanäle und Chats, in denen Drogen nachgefragt und offen angeboten werden. Die meisten dieser Angebote sind öffentlich leicht erreichbar und einsehbar. Viele davon sind Fake und Abzocke. Vermeintliche Händler verlangen dann Geld im Vorhinein (meist Bitcoins) und versprechen, dass die Waren wie etwa Extasypillen loszuschicken per Post. Aber es kommt nie ein Paket an.

Der wahre Drogenhandel via Telegram funktioniert analog. Man trifft sich per Ort und tauscht Geld gegen Ware. Also ganz klassisch wie beim Dealer. Hier sollte man nicht den Fehler machen und dort kaufen, wo jeder Zugriff und Einsicht hat. Denn das hat auch die Polizei und die ist nicht dumm wie man weiß und auch den Medien entnehmen kann:

Die Behörden hätten festgestellt, dass sich Teile des Drogenhandels aus dem Darknet auf Telegram verlagert hatten. Man habe zeigen wollen, dass man auch gegen diese Form des Drogenhandels im Netz etwas unternehmen könne. Beobachtet hätten die Ermittler die Gruppen mit Namen wie "Silk Road", "Marktplatz//Schwarzmarkt" oder "GermanRefundCrew" seit Juni.

Wie genau die Ermittler die Gruppen übernehmen konnten, wollte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag nicht verraten – "um weitere Ermittlungen nicht zu gefährden".

Monatelang haben die Ermittler solche Chats und Kanäle beobachtet und schlugen dann zu.

Wenn also, dann geht der sichere Telegram-Drogenkauf nur via gutem Kontakt. Also ein Kanal oder Verkäufer, den nicht jeder kennt und der nicht so leicht auffindbar ist. An solche gelangt man meist selbst nur über Kontakte.

Trotzdem bleibt das Risiko, dass man hier grundsätzlich nie mit verschlüsselter IP unterwegs ist und auch stets die Handynummer zur Nutzung benötigt und damit potentiell bekannt ist. Gleiches gilt erst recht für Whatsapp, Facebook und co. Wer Vorsicht groß schreibt, lässt besser die Finger davon!

Letztlich sind auch die Preise bei Telegram für MDMA und Extasy Pillen meist nicht günstiger als beim Kauf vom normalen Dealer. Es ist nur etwas bequemer, weil der Verkäufer oft zu einem nach Hause vor die Tür kommt. Neuere Versuche wie "Televend" versuchen indes, das Darknet mit Telegram zu verbinden. Aber erfahrungsgemäß wird auch das nicht lange funktionieren.

Wirkung

Die Extasy Pillen Wirkung macht sich in erster Linie durch eine große Euphorie bemerkbar. Der Konsument fühlt sich großartig und von positiven Gefühlszuständen durchsetzt. Oftmals schlägt sich die Extasy Wirkung dabei auch wellenartig nieder: die Glückzustände kommen wie in Wellen nach der Einnahme der Pillen, bis sie auf der Brandung den Höhepunkt erreichen.

Eine weitere Wirkung besteht in sozialer Leichtigkeit und der Neigung nach Sozialkontakt. Der Konsument fühlt sich zu anderen, auch fremden, Menschen hingezogen und sucht den Kontakt. Er hat kaum mehr Hemmungen fremde Leute anzusprechen, tut dies jedoch normalerweise in einem verträglichen Umgang (kein Lallen oder Aufdringlichkeit wie bei Alkohol). Dabei ist ihm oft ein Dauergrinsen immanent – diese Fröhlichkeit fördert das Kontaktgesuch. Manche Konsumenten könnten die ganze Welt umarmen und scheinen alle Wesen zu lieben.

Hinzu kommt die Extasy Pillen Wirkung entaktogener Art. Dies bedeutet, dass die eigenen Gefühle aufmerksamer und intensiver wahrgenommen werden. Zudem wirkt sich MDMA auch körperlich aus. Vor allem eine deutlich gesteigerte Energie ist zu beobachten – man tanzt stundenlang und ermüdet nicht (ähnlich wie bei der Pepp Droge). Die XTC-Droge birgt dabei allerdings das Risiko einer Überanstrengung oder anderer physischer Verwerfungen. Einzelheiten dazu im separaten Artikel zur Extasy Wirkung.

Die Wirkung beginnt circa 20 bis 60 Minuten nach Konsum und besitzt eine Wirkdauer von 2 bis 5 Stunden – abhängig vom Wirkstoffgehalt MDMA oder anderer Inhaltsstoffe wie MDA, MDE, BDB, MBDB und co. Auch hierzu finden sich weitergehende Angaben im Text „MDMA Wirkung“, in dem auch Rechenbeispiele zur optimalen Dosierung auftauchen.

Zur Feststellung des Reinheitsgrades und ob es sich bei gekauften Pillen wirklich um XTC handelt, empfiehlt sich ein „MDMA Test Kit für Ecstasy“. Dieses kann man auch in der Disco oder auf dem Festival schnell unterwegs zum Einsatz bringen und so unangenehmen Folgewirkungen entgegenwirken. Denn die große Gefahr besteht bei zu hoher Dosis, die man unwissentlich zu sich nimmt! Marktführer auf diesem Gebiet ist die Firma EZ Test. Wer solch einen EZ Test kaufen möchte, der wird auch für alle anderen Drogen fündig – siehe den verlinkten Beitrag.

symbolbild der extasy wirkung
Die Extasy-Wirkung zeichnet sich zuvorderst durch ein liebevolles Grundgefühl aus – man könnte diese ganze Welt knutschen

Andere Artikel zur Drogenwirkung weiterer Substanzen:

Weiterführendes, Videos und Links

Das Wesentliche zum Kauf von Extasy Pillen und seiner Online-Bestellung hätten wir in allen Aspekten hiermit abgehandelt.

Die Dosierung ist von ganz entscheidender Bedeutung, denn hier gab es schon Todesfälle! Also gebt Acht:

dosierung der extasy wirkstoffe mdma mde mbdb
Dosierung der verschiedenen Ecstasy-Wirkstoffe

Es gäbe aber noch sehr viel mehr zu dieser Droge zu wissen.

Interessant ist etwa ein Blick in die Geschichte zur Entdeckung und Erstsynthese:

Über die Frühgeschichte von MDMA (Methylendioxymethamphetamin), dem sog. „Ecstasy“, herrscht Unklarheit. Mehrere europäische Autoren lassen diese Geschichte mit der Dissertation des Chemikers Fritz Haber beginnen. Doch weder in der Dissertation Habers (Berlin 1891) noch in den Arbeiten aus dem Umfeld wurde die Synthese von MDMA beschrieben. Der wahre Ersthersteller war der Chemiker Dr. Anton Köllisch von der Firma Merck in Darmstadt. Er stieß auf die Substanz beim Versuch, Hydrastinin, ein blutstillendes Mittel, zu synthetisieren. Merck beantragte 1912 ein allgemeines Patent auf das dabei verwendete chemische Verfahren, das 1914 erteilt wurde. Eine pharmakologische Prüfung erfolgte zu dieser Zeit nicht.

Ferner findet man bei Youtube recht gute Videos mit Infos und Erklärungen dazu:

Übrigens kann man neben Extasy Pillen und anderen Partydrogen im Research Chemicals Shop auch viele weitere Drogen bestellen:

Externe Links zum Thema Extasy Pillen und deren Wirkstoff MDMA:

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn!