MDMA kaufen & Ecstasy online bestellen (XTC Pillen) – Seriös & Sicher

In diesem Artikel zeigen wir anhand eigener jahrelanger Erfahrung, wo man überall MDMA kaufen kann, den Wirkstoff von Ecstasy Pillen.

kurze Antwort: Hier beim europäischen Marktführer kann man am besten, seriös und sicher hochqualitative XTC Pillen online bestellen (4 Stück für 30 Euro)

banner zum mdma kaufen und ecstay pillen (XTC) bestellen im Onlineshop in Form von 2 hellbläulichen XTC-Tabletten vor der pinken Verkaufsverpackung mit PreisangabeWir erklären außerdem, wie man zu welchen Preisen im Darknet XTC erwirbt und auch, was Erfahrungsberichte zum Kauf via App dazu sagen (Telegram & co).

Ebenso, wo man im normalen Internet gleichwirksames Ersatz Ecstasy kaufen könnte – dieses alternative MDMA zu bestellen wird nämlich von immer mehr Partygängern forciert!

Schließlich zeigen wir anhand eines Tricks, wie man in einer beliebigen Stadt spontan auf der Straße diese Partydroge auftreibt.

Grundsätzlich gibt es zum Kauf von MDMA 3 verschiedene Möglichkeiten:

  1. Gleichwirkendes Ersatz-MDMA kaufen in Form von "Research Chemicals"
    _
    Wird immer beliebter, weil es unkompliziert und legal ohne Streckstoffe mit genauer Dosierung einen ordentlichen Ecstasytrip ermöglicht! Der beste Anbieter hierfür ist der LM-Shop ↪
    Dieser Onlineshop besteht schon seit vielen Jahren und ist Europas Marktführer auf diesem Gebiet, ihm kann man voll und ganz vertrauen. Die Research-Chemicals-Inhaltsstoffe solcher Pillen sind den Originalwirkstoffen durch geringfügige Moleküländerungen sehr ähnlich, wirken daher quasi identisch wie echte Teile, sind aber gesetzlich legal und nicht im Drogentest nachweisbar. Dies ist der unserer Erfahrung nach beste Weg zum Kauf von XTC da hochwirksam, legal, easy und günstig – unten haben wir einen Preisvergleich dazu!
    _
  2. Originales Ecstasy kaufen und hochreine MDMA-Kristalle im Darknet bestellen
    _
    Echtes MDMA und entsprechende Ecstasy Pillen mit diesem Wirkstoff lassen sich im Internet einzig und allein im Darknet seriös bestellen! Alle angeblichen Drogenshops, die man bei Google findet und vorgeben, originales XTC zu verkaufen, sind zu 99% Fake und Abzocke. Nur im Darknet kann man online technisch sicher und zuverlässig genuine MDMA-Kristalle kaufen. Dort bezahlt man niedrigste Preise bei hoher Reinheit, weil viele Zwischendealer wegfallen. Allerdings ist es auch technisch aufwändig und nicht unkompliziert (PGP-Schlüssel zur Registrierung, Bitcoinkauf, Finden eines funktionierenden Marktplatzes etc).
    _
  3. XTC kaufen auf der Straße, beim Dealer oder via App (Telegram, Instagram & co)
    _
    Der klassische Weg ist immer noch der Gang zum Dealer. Unten zeigen wir einen Trick, wie man ohne Kontakte in jeder größeren Stadt einen solchen findet. Vom Kauf von XTC Pillen bei unbekannter Quelle via App (etwa Telegram, Instagram, Whatsapp und co) ist unbedingt abzuraten. Meistens sind es betrügerische Verkaufsangebote oder aber technisch sehr unsicher mit hohem Entdeckungsrisiko.

Alle diese 3 Optionen haben Vor- und Nachteile, welche wir im Folgenden ausführlich erläutern werden. Die beliebteste und sicherste Methode aber ist es, sich völlig gleichwertiges Ersatz MDMA zu bestellen. Alles Weitere dazu erfolgt nun .

Vorausschicken möchten wir allerdings, dass wir zu keinem Zeitpunkt zum Kauf oder Konsum von psychoaktiven Substanzen auffordern oder animieren. Bitte haltet unbedingt die Gesetze eures Landes ein und handelt nicht rechtswidrig!

RC MDMA kaufen – Preisvergleich

Immer mehr Konsumenten gehen dazu über, sich der Einfachheit wegen wirkungsgleiches Ersatz MDMA zu kaufen. Solche Research Chemicals (RC) in Form sog. „Legal Highs“ sind chemisch engverwandt mit „richtigem“ MDMA. Sie wirken daher alle fast exakt genauso wie Ecstasy und unterscheiden sich auch nur geringfügig untereinander, die Konsumenten zeigen sich begeisertet (siehe Nutzerbewertungen unten).

Der beste Online-Shop, um dieses alternative Extasy kaufen zu können, ist ganz klar der eingangs genannte Marktführer Legale-Mischung.net ↪ (aufgrund der Beliebtheit sind viele Pillen oft ausverkauft)

Dort kann man seriös und vertrauensvoll hochwirksames Ersatz MDMA bestellen. Folgende XTC-Ersatzdrogen und verwandte psychoaktive Partyversüßer kann man dort diskret bestellen:

Bild MDMA & XTC-Pillen
Wirkung Preis Kaufen
Vorschaubild 5-mapb mdma kaufen als ecstasy Legal Highs pillen 4x Party-Beast Pillen
Der beliebteste und wohl beste MDMA Ersatz von allen mit originaler XTC Wirkung (siehe Nutzerberichte im Shop). Ein Kunde schreibt: "Habe die Pillen in den Party Urlaub mitgenommen und muss sagen sie sind echt der Hammer", ein anderer sagt: "richtig wild 10 von 10 […] habe einfach den spass meines lebens gehabt"
_
TOP-BESTSELLER!
29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild rc mdma kaufen als Legal High xtc pillen in form von rosafarbenen pillen vor blauem hintergrundprodukt 2x 4-FMA XTC-Pillen
(je 125mg)
4-FMA wirkt in niedriger Dosierung wie Speed. In höherer Dosis (ab einer halben Pille hier) kommen die Ecstasy-Effekte deutlich zum Vorschein. Es ist entaktogen, empathogen und euphorisierend. Bestseller im Allucin-Shop. 25,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild mdma bestellen als Legal Highs in form von blauen xtc pillen 4x Partynight Pillen Ebenfalls äußerst populäre XTC Ersatzpille mit gleichfalls großartigem Kundenfeedback. Die "Partypillen" des LM-Shops nehmen sich hier nicht viel. Sehr empathogen und wohlfühlend. Gilt als schönes MDMA mit speedigem Einschlag und ist oft ausverkauft, also ranhalten! Ein Kunde schreibt: "Die Wirkung ist einfach nur Wow! Muss man selbst erleben. Hätte ich nicht erwartet. Bin begeistert, werde definitiv wieder bestellen" 29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild mdma kaufen in form von grünen ecstasy pillen als günstiges Legal Highs 4x Up4Party Pillen
Auch ein XTC-Bestseller. Ein Kunde im Shop beschreibt ihre Wirkung als "knallen wie echte Dinger"! Besonders gut zum Wachbleiben und energetischen Abfeiern bei bester wohligwarmen Laune – sehr mdmatypisches Wirkprofil also. 29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild diverse mdma extasy legal highs kaufen im sparpaket Herbal XTC (natürliche Inhaltsstoffe) Herbal XTC Pillen sind sozusagen leichtes Biomdma. Diverse Psychoaktive Pflanzen hat man für die verschiedenen Wirkungen (Euphorie, Wachbleiben, Optics etc.) gemixt. Die Wirkung fällt daher eher leicht aus und ist nicht vergleichbar mit den richtigen chemischen Varianten. Dafür ist der Preis recht günstig. 9,50 € Hier
kaufen
Vorschaubild ethcathinone kaufen als Legal Highs 2x Mushroom-Pills Ihre Wirkung geht mehr in den halluzinogenen, psychedelischen Bereich, ähnlich wie Zauberpilze. Zeichnet sich durch farbenfrohe Kunterbuntheit aus mit coolen Optiks. 28,90 € Hier
kaufen
vorschaubild mdma test kit kaufen MDMA / Ecstasy Test-Kit Ein Test-Kit, um Ecstasy Pillen oder MDMA Pulver auf Reinheit und Echtheit zu prüfen. Sollte jeder Partygänger dabei haben. Ein Testkit reicht ne Weile.
2,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild trippypack kaufen als Legal Highs Weitere wirkstarke Extasy-Pillen Nicht selten sind einige oder gar alle der obigen Partypillen ausverkauft. Dann einfach hier klicken für die Übersicht. ab 28,90 € Hier
kaufen
Weitere beliebte Partydrugs:
buy cannabis online as minipic 3g Weed Synthetische Cannabinoide machen diesen Top-Bestseller zu einem Gras, das selbst Weed aus dem Amsterdamer Coffeeshop übertrifft! Gut beim Runterkommen oder am nächsten Tag um dem Chemo-Kater zu begegnen.
29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild ethylphenidat kaufen als Legal Highs 1g Highspeed Unglaublich begehrter Amphetamin Ersatz mit ebengleicher Speed Wirkung! Lest bei Zweifeln die vielen positiven Kommentare. Es hält sehr lange und ist viel ergiebiger als klassisches, gestrecktes Pepp von der Straße.
29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild 1p-lsd kaufen als Legal Highs 2x LSD 2 Pappen mit LSD gleicher Wirkung. Äußerst beliebt bei Liebhabern halluzinogener Drogen. 24,95 € Hier
kaufen
Hier weiteres Ersatz MDMA kaufen

Preise: Stand 2020, geringfügige Änderungen zwischenzeitlich möglich. Die Zahlung erfolgt per Überweisung, Kryptowährung (Bitcoin) oder Nachnahme. Versand kostenlos ab Mindestbestellmenge, Versanddauer 2-4 Tage.

Kundenmeinungen zu den Pillen:

_

  • Für mich ebenfalls die mit Abstand beste Variante. Sehr bekömmlich, sehr viel Spaß und fit bis in den nächsten Tag hinein. Niemals negative Nebenwirkungen gehabt.
  • Am Mittwoch bestellt, Donnerstag schon da. Top Versand Zeit.
  • Habe die Pillen in den Party Urlaub mitgenommen und muss sagen sie sind echt der Hammer. Am ersten Tag von der langen Reise noch ganz Müde, habe ich vorgeschlagen die Pillen zu nehmen und dann noch versuchen bisschen Party zu machen. Und was soll ich sagen die Dinger sind der Wahnsinn, man ist nicht müde, alles ist schön und Bunt es gefällt einem alles und man hat eine Menge Spaß. Wirkung hielt bei mir fast 10 Stunden also perfekt für Partypeople die bis zum Ende bleiben wollen:)
  • Beste Party-Pille, die ich kenne! Hoffentlich sehr bald wieder verfügbar. Die Wirkung ist einfach nur Wow! Muss man selbst erleben. Hätte ich nicht erwartet. Bin begeistert, werde definitiv wieder bestellen.
  • richtig wild 10 / 10 habe genommen war auf einmal in wolke 10 ich hab genommen habe einfach dem spass meines lebens gehabt

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • legaler Erwerb
  • fast gleiche Wirkung wie das Original (viele merken keinen Unterschied)
  • unkompliziert im Onlineshop erhältlich
  • oft auch billiger als beim Dealer
  • keine Nachweisbarkeit im Drogentest

Wie man anhand der Kundenerfahrungen sieht, berichten viele, dass kein merklicher Unterschied zwischen originalem MDMA-Ecstasy (3,4-Methylendioxymethylamphetamin) und diesen neuartigen XTC Pillen besteht! Das ist auch ihr Erfolgsgeheimnis. Ohne Aufwand lässt sich so eine Partydroge mit MDMA Wirkung kaufen, bequem online ohne Risiko. Immer mehr Partypeople greifen daher zu dieser Variante. Somit kommt es mittlerweile leider auch besonders in Clubs dazu, dass solche Designerdrogen als Ecstasy Pillen verkauft werden, obwohl sie in Wahrheit gleichwirkende Research Chemicals sind.

Generell kann man beim Kaufen von MDMA Ersatz in diesem Shop nichts falsch machen. Dieser Smartshop garantiert die maximale Sicherheit sowohl beim Versenden der Bestellung als auch bei der Produktqualität. Nicht umsonst avancierte dieser Drogen Online Shop in seinem knapp 10 jährigen Bestehen zum vorherrschenden Branchenführer in ganz Europa!

Nur weil man dort aber kinderleicht alternatives MDMA bestellen kann, heißt das noch lange nicht, dass die üblichen Gefahren und Risiken beim Drogenkonsum wegfielen! Auch hier gilt das oberste Gebot beim Konsum psychoaktiver Stoffe, wonach Safer-Use unbedingt zu beachten ist. Konsumiert nur in verantwortlichem Maße, passt vor Überdosierung auf und nehmt diese wie Ecstasy wirkende Droge nicht regelmäßig! Solche RCs sind noch nicht hinsichtlich Langzeitfolgen hinreichend erforscht, weshalb man hier besonders achtsam sein sollte.

Wer Probleme mit seinem Konsumverhalten hat, sucht sich besser früher als später eine Beratungsstelle. Aber auch hier haben wir einen wahren Geheimtipp parat: Iboga! Diese halluzinogene, afrikanische Wunderpflanze verhilft in einem sehr anstrengenden Selbsttherapie-Trip Menschen zur Heilung durch Erkenntnis (kein Genuss wie ein Ecstasyrausch, sondern harte Arbeit an sich selbst! Wie 1000 Stunden Psychotherapie in 10 Stunden komprimiert). Selbst bis zu 90% aller Heroin-Süchtigen konnten sich dank Iboga mit nur einer Anwendung von ihrer Drogenabhängigkeit befreien. Dabei eliminiert es auch für viele Tage sämtliche Entzugserscheinungen. Klingt zu schön um wahr zu sein? Lies dir die ganzen Erfahrungsberichte im Internet durch und entscheide selbst!

Zugegeben, MDMA-Konsumenten zählen in der Regel nicht zu den starksüchtigen Menschen. Aber nicht wenige XTC-Liebhaber haben solche Konsumprobleme und geben viel Geld für Drogen aus, das sie lieber sparen würden. Mit Iboga hört dieser Zwangskauf auf und man kann glücklich ein nüchternes Leben führen. Lest euch einfach mal in die Thematik ein oder empfiehlt es jemanden, auf den diese Zeilen besonders zutreffen!

Vor seinem Verbot war übrigens Methylon(MDMC) die beliebteste XTC-Ersatzdroge von allen unter den "Legal Highs", wie man im Buch "Toxisch" lesen kann:

Das am häufigsten als Badesalz verkaufte Produkt ist Methylon. Das MDMA-verwandte Methylon wird häufig denjenigen Konsumenten vertickt, die anstatt MDMA in Pillenform MDMA in Kristallform kaufen wollen

Nach jedem Verbot gelangen aber neue, durch marginale Modifikation der chemischen Grundstruktur ganz ähnlich wirkende Stoffe auf den Markt. Dies und die Einnahme unbekannter, womöglich gefährlicher, Psychoaktiva ist letztlich die Folge der Drogenverbotspolitik und ohne grundlegenden Wandel wird sich an diesem Phänomen des Konsums von noch nicht langzeiterforschten Rauschmitteln auch nichts ändern.

Besonders aufschlussreich sind in diesem Zusammenhang auch Forschungsergebnisse der Studie "Als Arzt im Krankenzimmer grosser Raveparties – Gibt es eine Korrelation zwischen eingenommenen Drogen, Symptomen und Blutspiegeln?" Darin wurde untersucht, welche Substanzen sich im Blut der Konsumenten nachweisen lassen und welche Aussagen sie selbst dazu trafen:

eine statistik über den drogenkonsum von illegal gekauftem mdma cannabis amphetamin kokain lsd und ob diese auch nachweisbar sind oder ob es fakes warenDieser Befund ist sehr bemerkenswert, widerspricht er doch der Auffassung, dass oft genug gar kein MDMA in gekauften Ecstasy Pillen vorhanden wäre. In diesem Untersuchungsfall haben 38 "Raver" angegeben, MDMA konsumiert zu haben. In 36 Blutproben war dieser Wirkstoff auch tatsächlich nachweisbar. Aufgerundet entspricht das einer Quote von 95% wahrheitsgemäßen Inhalts. Bei auf dem Schwarzmarkt gekauften Substanzen mit angeblich oft fremden Inhaltsstoffen scheint eine solche Trefferquote doch bemerkenswert hoch zu sein!

Erfreulich ist zudem die Feststellung, dass "Raver […] grundsätzlich sehr wahrheitsgetreue Angaben über ihren Drogenkonsum machten". Für uns Psychonauten ist dieser Befund über die "gute Seele der Szene" natürlich nichts Neues, für Leute mit Vorurteilen hingegen sicherlich schon 😉

MDMA und Ecstasy im Darknet online kaufen (MDA, MDE, MDEA, MBDB)

Wer über genug technische Kompetenz verfügt, der kann sich im Internet auch richtiges Ecstasy kaufen. Dank des nicht ohne Weiteres öffentlich zugänglichen Darknets kann man sich dort in diversen Drogenshops und Portalen reines MDMA (als pure Kristalle) oder auch Pillen mit Ecstasy bestellen. Nur dort ist das möglich – alle Shops, die man per Google findet, sind Fake oder maximal unsicher (s.u.).

banner zum mdma kaufen und ecstay pillen (XTC) bestellen im Onlineshop in Form von 2 hellbläulichen XTC-Tabletten vor der pinken Verkaufsverpackung mit PreisangabeIm Darknet lassen sich neben 3,4-Methylendioxymethylamphetamin auch weitere als XTC verkaufte Wirkstoffe erwerben, etwa MDA, MDE, MDEA und MBDB. Dies steht immer klar erkennbar dran, sodass es hier keine bösen Überraschungen gibt (wie beim Straßenkauf oder beim Gang zum Dealer).


Wer nicht so viel Lesen möchte, bekommt folgend die Kurzversion für das Kaufen von Ecstasy Pillen, MDMA-Kristallen und ähnlichen Wirkstoffen wie MDA, MDE, MDEA und MBDB im Darknet:

  1. Neuen Account bei Switchere erstellen (geht am schnellsten, automatisch per Kreditkarte und Emailadresse ohne langwierigen Anmeldeprozess; keine Ausweispapiere erforderlich, dafür höhere Gebühren) oder bei Binance (ist der Marktführer, Ausweispapiere erforderlich), sodass man dort Bitcoins erwerben kann (Switchere verlangt aber im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern keinerlei Ausweispapiere bei der Registrierung!).

  2. Hierfür zahlt man dort dann echtes Geld ein (wie zum Beispiel per Kreditkarte, Paysafecard, Überweisung, etc.) und tauscht dieses dann in Bitcoins und hat so Bitcoins gekauft (genaue Anleitung: hier bei offenen Fragen)

  3. TOR-Browser installieren, denn anders gelangt man nicht ins Darknet (Download: hier )

  4. Darknet-Adresse des Markplatzes damit aufrufen und Account anlegen. Die nötige Menge an Bitcoins dann an die neue Bitcoinadresse seines Darknetaccount überweisen. Und los geht es mit dem Einkauf (die entsprechenden Adressen findet man leicht via Google, wir verlinken NICHT ins Darknet – sorry! Bitte begeht keine illegalen Handlungen!)

    Infografik zum Funktionieren des Drogenhandels im Darknet auf Basis des TOR-Netzwerkes
    Infografik zum Funktionieren des Drogenhandels im Darknet auf Basis des TOR-Netzwerkes

Viele Menschen schreiben diese Partydroge übrigens "falsch" (im Sinne von unüblich) als „Extasy“ und wundern sich, wieso sie dann im Internet zu „Extasy Pillen“ nichts finden. Sie meinen damit aber stets dasselbe: XTC bzw. dessen Wirkstoff MDMA. Manchmal werden aber auch die Wirkstoffe MDEA, MDA, MDE und MBDB  unter diesem Oberbegriff subsumiert. Diese kann man seriös und zuverlässig von persönlicher unbekannter Bezugsquelle einzig im Darknet käuflich erwerben – und das zu einem äußerst günstigen Preis.

Das Darknet wird auch Deepweb genannt und steht für einen verschlüsselten, nicht so ohne weiteres betretbaren Bereich des Internets. Nur mittels eines speziellen Verschlüsselungsbrowsers (wie der TOR-Browser) kann man dort surfen. Mit einem normalen Browser wie Chrome oder Firefox sind die meist auf .onion endenden Darknetseiten nicht einmal aufrufbar, geschweige denn benutzbar. Man kann es auch nicht per Suchmaschine durchsuchen.

Die Preise für alle Drogen sind dort deshalb so günstig bei gleichzeitig überdurchschnittlicher Reinheit, weil die Lieferkette der Waren so klein ausfällt! Die normalen Vorteile vom Online-Shopping übertragen sich also hierauf. Ohne großen Zwischenstationen gelingt dadurch direkt vom Produzenten zum Kunden der Verkauf. Wie bei Amazon oder Ebay bewerten sich dort Käufer und Verkäufer gegenseitig, sodass schwarze Schafe nicht lange Bestand haben. Wer hunderte positiver Bewertungen erhielt, dem vertrauen die Kunden natürlich mehr als neuen Händlern.

Ein Blick auf einen bekannten (mittlerweile aber geschlossenen) Darknet-Handelsplatz zeigt, wie es funktioniert und aussieht:

mdma kaufen im darknet
Darknet-Screenshot von Verkaufsangeboten von MDMA und Ecstasy Pillen auf einem digitalen Marktplatz

Beim Kauf einer riesigen Menge von 100 Gramm MDMA-Kristallen (mit einer Reinheit von 84%) würde man bei obigem Händler einen Preis von 1046 Euro bezahlen. Das entspricht also gerade mal einem Preis von 10,46 Euro pro Gramm und fällt damit unglaublich günstig aus! Eine normale XTC-Pille hat ja einen Wirkstoffgehalt von 100 bis 150 Milligramm. Gehen wir von 150 Milligramm aus, so entsprächen diese 100 Gramm aufgerundet 667 Ecstasy Pillen. Also aufgerundet nur ein 1,60 Euro pro Pille! Nirgendwo sonst bekommt man als normaler Nutzer ohne Kontakte solche niedrigen Preise dargeboten.

Es steht bei den Verkaufsangeboten auch exakt daneben, um welchen Wirkstoff es sich handelt und wie hoch die Dosierung ist. Damit gibt es keine bösen ÜBerraschungen durch versehentlichen Erwerb von MBDB, MDA, MDEA oder MDE (die ja oftmals in Pillen unbekannter Herkunft vorkommen).

Wer dergestalt günstig im Darknet Teile Drogen wie Ecstasy und MDMA kaufen möchte, der muss allerdings über etwas technisches Know-how verfügen. Ganz detailliert beschreiben wir dies hier. Allgemein müsste man aber folgende Schritte in Angriff nehmen, um im Darknet Ecstasy Pillen bestellen zu können:

  1. TOR-Browser installieren (hier kann man ihn downloaden, natürlich kostenlos da auf Opensource basierend)
  2. Seriöse Drogenportale oder Shops ausfindig machen, die auch Ecstasy Pillen zum Kauf anbieten. Hier beginnt die schwierige Reise: Man kann nicht mit Sicherheit wissen, ob die empfohlenen Seiten echt sind oder fake. Nur durch langwierige Recherche der Url und Erfahrungsberichten ließe sich dies in Erfahrung bringen. Früher oder später ging außerdem bislang jede Drogenplattform down (Stichwort Silkroad oder auch Wallstreet Market). Sei es, weil von der Polizei hochgenommen. Oder einfach, weil die Betreiber sich mit dem vielen Geld der Nutzer aus dem Staub machten. Selbst bei Online-Drogenhändlern mit exzellentem Feedback kommt es immer wieder vor, dass diese aus den beiden genannten Gründen von heute auf morgen abtauchen.
    Eine aktualisierte Liste von Schwarzmärkten als Darknet-Adressen zum Drogen kaufen im Darknet findet ihr im Artikel „Drogen bestellen unter „Drogen im Darknet online kaufen“. Wir können aber keine Garantie auf Richtigkeit der genannten Shops und Märkte geben! Wer vor Betrug und Abzocke sicher sein will, kauft sich MDMA Ersatz als lohnenswertes Substitut im eingangs hinreichend erläuterten legalen Online-Shop.
  3. Nun surft man auf dem ausfindig gemachten Drogenamazon umher und sucht sich die besten Anbieter zum Kauf von Ecstasy heraus. Dazu vergleicht man Preise und vor allem die Kundenrezensionen. Ist das gewünschte Produkt gefunden, erfolgt der schwierigste Teil:
  4. Die Bezahlung. Das Bezahlen im Darknet geschieht mittels der anonymen Digitalwährung Bitcoin. Dies stellt für die allermeisten Interessenten das größte Hindernis dar. Hierzu muss man zunächst normales Geld wie Euro in Bitcoin umtauschen und diese dann in eine Bitcoin-Wallet auf dem Darknetmarktplatz transferieren. Aus dieser Wallet wird der Kauf dann beim Online-Händler bezahlt.
  5. Nun gibt man entweder seine Privatwohnanschrift als Empfänger der Bestellung an. Dies handhaben wohl aus Bequemlichkeit die meisten so, ist aber natürlich nicht gerade sicher. Wer kann schon garantieren, dass der Darknetdealer die Adressdaten ordnungsgemäß, unwiderruflich löscht? Betreibt er gar nebenbei noch ein Offline-Geschäft (Drogenhandel) und setzt damit wiederum dich einem erhöhten Risiko aus? Daher lassen sich Sicherheitsfüchse das bestellte MDMA an eine Packstation oder einen sogenannten "toten Briefkasten" schicken. Statt pseudonymisierte Bitcoins nutzen sie auch vollständig anonyme Kryptowährungen wie Monero. Nur auf diese Weise könnte man maximal sicher und anonym im Darknet Ecstasy kaufen. Auf jeden stellt dies den einzigen Weg dar, seriös online diese Droge zu erwerben. Bitte fallt nicht auf die Fakeshops herein, die man bei Google findet!

Unser folgender Artikel beschäftigt sich mit dem Darknetphänomen noch viel tiefgreifender:

Leider sprießen mittlerweile immer mehr angebliche Online Drogenshops im normal zugänglichen Internet wie Pilze aus dem Boden. Dort aber sollte man NIEMALS angeblich original illegale Drogen wie MDMA kaufen! Fast immer sind solche bei Google auffindbaren Shops reiner Betrug. Was sie aber zu 100% immer sind: Maximal technisch unsicher weil nicht anonym verschlüsselt wie im Darknet. Früher oder späten werden selbst funktionierende Shops hochgenommen samt Kundendatenbank, wie die Erfahrung zeigt (etwa Chemical-Revolution.to).

Statt originalen Teilen bekommt man mit Glück vielleicht gerade mal die o.g. Ecstasy Alternative als kaum unterscheidbaren Ecstasy Ersatz geliefert. Meistens aber geht man vollständig leer aus. Googelt ruhig vor der Bestellung nach Erfahrungsberichten dortiger Kunden. Jedes Mal wird man auf geprellte und abgezockte Leute treffen, die ihren Verlust beklagen.

Außerdem ist in einem solchen per Google findbaren Drogen Online Shop die eigene Datensicherheit nicht gewährleistet, da außerhalb des Darknets liegend. Und selbst beim Kaufen im Darknetshop kann nie eine 100%ige Anonymität gewährleistet werden. Dies sollte man sich immer vor Augen führen!

Auch wenn der Prozentsatz der gebusteten Darknetkunden eher gering ist und fast jede MDMA Bestellung auch ankommt, besteht immer ein gewisses Restrisiko. Entweder also im Darknet oder besser noch im genannten legalen Online-Smartshop auf Shoppingtour gehen. Alles andere ist nicht erfolgsversprechend und fast immer Fake. Gleichfalls ist von Telegram und co abzuraten, aber dazu unten mehr.

Der erste Darknetmarkt überhaupt war ja die bekannte "Silkroad". Dort konnte man angeblich sogar gepanzerte Fahrzeuge kaufen (angeblich, weil die Vorstellungskraft schwindet, sich die Zustellung davon auszumalen):

Gepanzerte Landrover und kristallines MDMA

Ja, man kann im Internet Drogen kaufen.

Im TOR-Netzwerk entstehen und verschwinden immer wieder E-Commerce-Plattformen zum Handel einiger legaler und vieler illegaler Waren unter Pseudonym. Diese versteckten Dienste heißen zum Beispiel Black Market Reloaded, General Store oder the Armory. Die dank Medienberichten wohl bekannteste dieser Plattformen ist Silk Road, sie ist seit Anfang 2011 unter verschiedenen Adressen online.

An einem ganz normalen Werktag sind bei Silk Road unter anderem im Angebot:

  • ein gepanzerter Land Rover

  • individuell für den Käufer verfasste Gedichte

  • angeblich MDMA in kristalliner Form (1 Kilo für 2011 Bitcoin, umgerechnet etwa 16600 Euro)

  • laut Händler nicht gestrecktes Kokain (3,5 Gramm für 27,66 Bitcoin, etwa 220 Euro).

Die Drogen verkauft ein Händler unter dem Pseudonym SuperTrips.

Er versendet eigenen Angaben zufolge aus Deutschland. Wie bei Ebay kann man seine Reputation in einem Bewertungsprofil nachlesen. SuperTrips verkauft laut Profil seit sieben Monaten auf Silk Road, hat mehr als 300 Transaktionen abgewickelt und von 92,6 Prozent der Kunden eine positive Bewertung erhalten und 2263 Fans gesammelt.

Witzigerweise ist der Bitcoinpreis seitdem derart explodiert, dass die 27 Bitcoin für dreinhalb Gramm Koks heute über eine Viertelmillion Dollar wert wären und damit mehrere Kilogramm dieser Droge 😉

UPDATE:

Mittlerweile sind alle ehemaligen großen Darknet-Onlinehandelsplattformen geschlossen worden und es gibt keinen würdigen Nachfolger. Sonst war es ja immer so, dass relativ schnell nach dem Ende eines großen Marktes schon der nächste lauerte. Dies verhindern Anti-Drogenbehörden erfolgreich durch Cyberangriffe auf alle verfügbaren Darknetmärkte. Dadurch sind diese fast nie erreichbar und es kann kein Handel florieren. Zudem verlangen viele Märkte jetzt einen PGP-Schlüssel zur Registrierung und entziehen sich damit immer mehr der Nutzbarkeit durch technische Laien. Daher existieren derzeit keine bedeutenden Darknetdrogenverkaufsmärkte mehr und es scheint, als wäre die alte Darknetepoche fürs erste beendet!

XTC kaufen als Pillen auf der Straße

Vorallem das gemeine Partyvolk sucht vor spontanem Feiergang oft nach einer Möglichkeit, schnell noch XTC kaufen zu können. Da die Lieferwege beim XTC Bestellen naturgemäß einige Tage in Anspruch nehmen, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als auf der Straße MDMA oder XTC Pillen kaufen zu wollen. Denn wer keinen zuverlässigen Dealer kennt, dem bleibt nichts anderes übrig.

Wo aber könnte man dies bewerkstelligen? Nun, eine Grundregel lautet, dass man an jedem Hauptbahnhof einer größeren Stadt Teile Drogen wie XTC kaufen kann. Sollte man den Straßenkauf der Pillen in Erwägung ziehen, dann kann man sich vorher per Google aushelfen lassen.

Banner Iboga kaufen zur seelischen Heilung

Dies ist ein Trick, der fast immer funktioniert:

Denn dank unserer Qualitätsmedien stehen die bekanntesten Drogenumschlagplätze einer jeden Stadt in der Zeitung! Dazu googelt man einfach „Drogen kaufen STADTNAME“. Optional auch statt „Drogen kaufen“ die Begriffe „Drogenumschlagplatz“ oder „Drogenszene“ bzw. "Drogenhandel" verwenden. Würde man gezielt nach „XTC kaufen Stadt XY“ suchen, bekäme man selten hilfreiche Ergebnisse. Probehalber kann man dies mal ausprobieren, wird aber in der Regel nicht zum Erfolg führen.

Ansonsten erwerben sich Feiernde solche Partydrogen auch gerne erst vor Ort im Club oder auf einem Festival. Hier sind die zu bezahlenden Preise natürlich besonders. Und anders als bei den eingangs empfohlenen Alternativpillen, lässt sich die Dosierung sowie der Wirkstoffgehalt nur schwer abschätzen.

Denn seid gewarnt! Von fremden Leuten XTC Pillen zu kaufen stellt bei dieser Droge ein besonders erhöhtes Risiko dar. Einerseits existieren leider oft genug Pillen, die einen derart hohen Wirkstoffgehalt aufweisen, dass sie bei Einnahme einer ganzen Tablette schnell zur Überdosierung führen und von einer angenehmen MDMA Wirkung nicht mehr viel übrig bleibt. Und andererseits weiß man nie, welche Inhaltsstoffe sich wirklich in den gekauften XTC Pillen verbergen.

extasy alias xtc pillen in vielen verschiedenen Spielarten was Farben und Formen anbelangt auf einem Bild vereint
Diverse XTC-Pillen mit verschiedenen Formen, Farben und Aufdrücken

Aktuelle Pillenwarnungen

Nicht selten werden psychoaktiv ähnliche Substanzen als vermeintliches Extasy verkauft mit der Folge unkalkulierbarer Wechselwirkungen bei Konsum anderer Drogen. Daher empfiehlt sich gleichzeitig auch der Kauf von einem MDMA Test Kit von der Firma EZ Test.

Darüber hinaus enthalten manche Pillen auch eine extrem hohe Dosierung, die mitunter gefährlich werden kann. Man sollte sich daher nach dem Kauf im Internet informieren, ob vor dieser speziellen Pille eventuell gerade gewarnt wird.

Solche aktuellen Pillenwarnungen liefern folgende offizielle Seiten:

Dosierungen sollten folgende Werte nie überschreiten:

tabelle zur dosierung von Ecstasy-Wirkstoffen

XTC kaufen in Berlin

In Berlin gibt es laut oben genannter Methode den Medienmeldungen nach viele Plätze und Orte, an denen man Drogen wie XTC kaufen kann. Allerdings werden dort eher regelmäßig konsumierte Substanzen wie Gras und Haschisch, Pepp, Crystal Speed, Shore und andere verkauft.

Jedoch auf dem Partygelände RAW am S-Bahnhof Warschauer Straße werden gerne Partydrogen gedealt, insbesondere abends am Wochenende. Aber aufgepasst. Immer öfters handelt es sich ebenfalls um den o.g. XTC Ersatz. Das heißt, die Dealer drehen euch dann eine XTC Alternative an, die ihr oben auch selber hättet kaufen können oder schlimmer noch: die XTC Pillen haben eine lebensgefährliche Wirkung aufgrund massiver Überdosierung! Also immer Safer-Use beachten.

Andere Orte zum MDMA kaufen und weiterer Betäubungsmittel in Berlin sind Medienberichten zufolge beispielsweise:

  • Hasenheide
  • Görlitzer Park
  • U Kottbuser Tor
  • U Turmstr.
  • Und viele mehr

Niemals in Drogenshops bestellen, die man per Google findet!

Was man auf keinen Fall machen sollte, ist das Bestellen in einem angeblichen Drogenshop, den man via Google gefunden hat. Quasi alle solche Drogen-Onlineshops im Clearnet, die echte illegale Drogen zum Kauf anbieten (wie MDMA, Extasy, Gras, Koks und co), sind entweder Fake und zocken nur das Geld ab.

Oder aber sie sind maximal unsicher und werden wie das Beispiel Shiny-Flakes.to zeigte früher oder später von den Behörden hochgenommen und oft die ganze Kundendatenbank gleich mit. Klassische illegale Drogen bestellen kann man einzig und allein im Darknet.

Die allermeisten dieser Drogenonlineshops sind reine Augenwischerei und nehmen nur die Zahlung des Kunden entgegen, ohne Ware auszuliefern. Teilweise faken sie sogar auf anderen Webseiten positive Erfahrungswerte, um den potentiellen Käufer in Sicherheit zu wiegen falls er nach der Reputation googelt.

Wenn es solch einen funktionierenden Onlineshop gibt (und tatsächlich gibt es ab und an welche), dann existieren diese nur eine kurze Zeit und werden dann von der Polizei in einer riesigen Aktion hochgenommen. Die Behörden observieren solch einen Shop samt Käuferschicht monatelang, verfolgen die Pakete nach und kaufen dort auch teils selber ein. Durch solche Tarn-Bestellungen finden sie heraus, von wo die Pakete verschickt werden. Dann beobachten sie und kommen dem Absender immer auf die Schliche. Die Erfahrung zeigt des weiteren, dass solche Onlinehändler die Kundendaten nur unzureichend schützen. Zum Beispiel muss man elektronische Daten per spezieller Software mindestens 7 mal überschreiben, um sie wirklich unwiederruflich zu beseitigen. Entsprechend gelangen die Ermittlungsbehörden dann an die ganzen wiederherstellbaren  Käuferlisten und besuchen sie oder schicken Brieffreundschaftsanfragen durch den Staatsanwalt. Ein bekanntes Beispiel für solch einen gebusteten Drogenshop ist Chemical-Revolution.to

extasy pillen mit angabe des mdma oder mdea wirkstoffgehalts
Solch originales Extasy und MDMA erhält man online einzig und allein im Darknet! Clearnet-Drogenshops sind entweder Abzocke oder maximal unsicher. Man kann es nicht oft betonen, denn es fallen immer noch viel zu viele Leute darauf rein!

Kann man bei Telegram MDMA und Ecstasy kaufen?

Neuerdings ist ja der Messenger "Telegram" in aller Munde hinsichtlich des Kaufens von Drogen wie Cannabis, Kokain, Amphetamin, aber eben auch MDMA und Ecstasy Pillen.

Doch klappt das wirklich, wie sicher ist das und wie genau läuft das ab?

Nun, zunächst wollen wir festhalten, dass man theoretisch bei Telegram tatsächlich alle möglichen Drogen kaufen kann! Also auch XTC und andere Rauschmittel. Jedoch läuft das nicht so einfach ab, wie man sich das gerne wünschen würde.

Als erstes gilt die Regel, dass sämtliche öffentlich leicht auffindbaren Kanäle und Chats bei Telegram zu meiden sind! Viele von ihnen sind leider Fake und Abzocke und wollen vom Käufer das Geld im voraus sehen, ohne dann Ware loszuschicken. Selbst wenn manche davon funktionieren, gilt dasselbe wie bei öffentlichen Drogenshops: Sie sind technisch zu unsicher und durch die leichte öffentliche Verfügbarkeit landen solche Chatgruppen und Kanäle schnell auf dem Radar der Polizei. Es wird dann lange observiert und in einer konzertierten Aktion Käufer und Verkäufer hochgenommen.

Ein Beispiel aus den Medien dafür:

 

Der Messenger Telegram hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Darknet-Alternative entwickelt, auf der diverse Drogen gehandelt werden. Nun gelang Ermittlern ein Erfolg gegen die Szene.

[…]

Bis tief in die Nacht von Donnerstag auf Freitag sind Ermittler deutschlandweit gegen Drogenhandel über den Messenger Telegram vorgegangen. Razzien in insgesamt 30 Objekten waren Teil einer von Cybercrime-Ermittlern geführten Aktion gegen 13 Männer, die über die Chat-App Drogen verkauft oder den Handel damit ermöglicht haben sollen.

"Der Drogenhandel auf Telegram ist eine relevante Darknet-Alternative geworden", sagt Staatsanwalt Benjamin Krause von der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) in Frankfurt am Main. Tatsächlich hat sich in den vergangenen Jahren ein offenbar florierender Markt für den Drogenhandel über Telegram entwickelt.

Die einzige Möglichkeit, wie man bei Telegram halbwegs sicher und seriös Drogen wie Ecstasy und MDMA kaufen kann, besteht in exklusiven Kanälen. Solche Kanäle oder manchmal auch Chats sind entweder geschlossen oder aber nicht leicht auffindbar. Nur durch spezielle Kontakte erhält man davon Wissen und so den Zugang. Der Kauf läuft dann ganz klassisch ab wie man es kennt: man trifft sich vor Ort und tauscht Geld gegen Ware. Auf Versand der Drogen per Post sollte man sich niemals einigen bei unbekannter Quelle.

Aber auch bei solchen Chats besteht ein gewisses Risiko erwischt zu werden. Denn Telegram ist nicht IP-anonymisiert wie das Darknet. Man ist relativ einfach identifizierbar wenn das eine institutionelle Partei möchte. Zudem ist nicht bekannt, wie eng die Telegrambetreiber wirklich mit Behörden zusammenarbeiten. Man sollte hier also besser die Finger von lassen! Zwar gibt es neuerdings Versuche wie "Televend", die Telegram mit dem TOR-Netzwerk verbinden möchten, aber auch hier bleibt abzuwarten, ob und wie sicher das ganze dann wirklich im Endeffekt vonstatten geht.

Sicher Ersatz MDMA bestellen

Bis vor kurzem war es noch überhaupt kein Problem, das eingangs erwähnte Ersatz MDMA bestellen zu wollen. Zwar kann man es immer noch erfolgreich nach Deutschland, Österreich, Schweiz und anderswo bestellen, aber es ist nicht mehr in jedem Fall bei allen Shops 100% legal. Jahrelang war es gang und gäbe, dass solche MDMA Research Chemicals legal zu kaufen waren.

Jedoch: der hier empfohlene Shop "Legale-Mischung.net" hat sich darauf spezialisiert, nur aktuell legale Substanzen zu verwenden. Diese werden ständig der aktuellen Rechtslage gemäß angepasst, sodass man hier sicher sein kann, auch nur stest legale XTC Pillen und andere wirklen Legal Highs zu erwerben!

Angefangen hat dies alles mit dem Bestellen von Räuchermischungen respektive Spice Kräutermischungen als Cannabis Ersatz. Wie Ecstasy wirkende Partydrogen zogen dann gleichfalls wie Kokainersatzmittel und so weiter nach.

Immer wenn eine Wirksubstanz solcher als Legal Highs zu kaufenden Designerdrogen imBadesalz“ genauestens identifiziert worden war, verbot sie der Gesetzgeber im BtmG. Als dies geschah, hingen pfiffige Chemiker einfach ein anderes Molekül an die Substanz und es entstand eine rechtlich neue Droge. Dieses Katz und Maus Spiel führte dazu, dass eine Zeitlang immer legal neues Alternativ MDMA bestellen konnte.

Nachvollziehbarerweise hatte Vater Staat darauf keine Lust mehr. Daher unterstellte er Ende 2016 mit dem “Gesetz zur Bekämpfung von neuen psychoaktiven Substanzen“ solch einst legalen MDMA Ersatz und anderen Ersatzdrogen einem Totalverbot. Neu ist, dass nun nicht mehr die einzelne Substanz verboten wurde, sondern gleich ganze Wirkstoffgruppen! Seit dem kann man nicht mehr in jedem Fall legales MDMA kaufen, sondern es hängt von der Substanz ab (neuere Produkte entziehen sich diesem Gesetz zumeist, in dem sie eine völlig neue Wirkstoffgruppe beschreiben). Der hier verlinkte LM-Shop aber bietet nur stets nach aktueller Gesetzeslage legale Drogen an. Dort kann man also vertrauensvoll auf rechtskonforme Shoppingtour gehen.

gekaufte mdma pillen
Große Sammlung an Ecstasy-Pillen – ihr Aussehen variiert, es gibt zigtausende verschiedene auf dem Schwarzmarkt zu kaufen

Dennoch ändert sich trotz diesem Totalverbot in der Praxis kaum etwas. Immer noch bestellen Konsumenten ihre MDMA Alternative problemlos im Internet, meistens im genannten Shop oder auch bei Onlineshops, die in ihrem Land noch legale RCs verkaufen und dann europaweit versenden.

Denn die Erfahrung zeigt, dass quasi sämtliche Bestellungen unterschiedlichster Drogen innerhalb der EU zuverlässig beim Adressaten ankommen. Selbst per Post verschicktes Weed gelangt ans Ziel. Dies haben schon viele Kiffer persönlich mit Amsterdam Coffeeshop Marihuana im gepolsterten Briefumschlag von Holland per Post nach Deutschland und co erfolgreich ausgetestet.

Überdies kommt der Faktor des zollfreien Güterverkehrs in der Europäischen Union hinzu. Es finden keine strengen Kontrollen durch Polizei und Zoll mehr statt. Nur ganz selten machen sie Stichprobenkontrollen. Dabei visieren sie aber richtiges Extasy und andere nicht legale Drogen wie Gras, Haschisch, Amphetamin (Speed alias Pep Droge), Kokain, LSD, Crystal Meths, Opium und so weiter an. Und weil deren Spürhunde solch neuartiges Ersatz XTC aufgrund fehlenden Trainings nicht aufspüren können, kann man es theoretisch relativ gefahrlos bestellen – selbst, sollte es eigentlich schon verboten sein.

Wer sich trotz dessen statt in 99%iger lieber in 100%iger Sicherheit wiegen möchte, dem seien folgend 3 Tipps zum anonymen MDMA Bestellen an die Hand gereicht.

  1. Zuvorderst braucht es einen kollegialen Vertrauensfreund. Dieser muss nämlich an eurer Stelle an seine eigene Wohnanschrift das alternative MDMA kaufen und liefern lassen. Alternativ könnte man sich auch eines sog. "toten Briefkasten" bemächtigen.
  2. Hinzu kommt, dass er auch das Begleichen der Rechnung übernehmen sollte. Dadurch ist euch maximal mögliche Anonymität garantiert. Alternativ verwendet man anonyme Kryptowährungen zur Bezahlung der Bestellung. Manchmal kann man aber auch Bargeld einschicken wenn man denn möchte.
  3. Außerdem behält man es ja für sich, dergestaltiges XTC gekauft zu haben bzw. überhaupt zu besitzen. Denn je mehr Personen davon Wind bekommen, desto wahrscheinlicher, dass sie eines Tages singen wie ein Vogel. Auch wenn es schwerfällt, sollte man sich darüber Ausschweigen!

Hinweis: Wir bitten allerdings inständig darum, dass ihr keine illegalen Handlungen begeht! Bitte beachtet die gegenwärtige Rechtslage eures Aufenthaltsortes und handelt nur rechtskonform. Recherchiert vor dem Erwerb die geltende Rechtslage eigenständig nach und konsumiert nur verantwortungsbewusst unter Einhaltung der Safer-Use Regeln.

Weiterführendes, Videos und Links

Es gäbe noch so viel mehr über diese beliebte Partydroge zu schreiben. Wir wollen einige interessante Aspekte abschließend einbringen.

Als erstes muss man ehrlich und reflektiv festhalten, dass XTC Pillen regelmäßig bedauerlicherweise zu Todesfällen führen. In einer Info-Broschüre steht dazu:

Nach Angaben des Bundeskriminalamts verstarben 2000 23 Menschen im Zusammenhang mit dem Konsum von Ecstasy, darunter eine Mehrzahl durch Mischkonsum. Das ohnehin vorhandene Risikopotential von Ecstasy wird dadurch, dass die Konsumenten oftmals nicht wissen, was sie kaufen, zusätzlich erhöht. Denn es werden neben einzelnen Wirkstoffen auch Kombinationen von verschiedenen Drogen, Arzneimitteln oder anderen Stoffen mit toxischer Wirkung angeboten.

Selbstredend ist der Verlust einer jeden Menschenseele tragisch und verursacht bei den Hinterbliebenen viel Leid. Dennoch gehört es zur Wahrheit dazu, einzugestehen, dass diese 23 gestorbenen Menschen nach MDMA- bzw. Ecstasykonsum im Vergleich zu den rund 70000 (!) jährlichen Alkoholtoten kaum ins Gewicht fallen. Es muss die Frage erlaubt sein, weshalb man den Handel mit Substanzen verbietet, die nachweislich viel weniger Schaden verursachen, hochtoxische Suchtgifte wie Ethanol aber legal verkauft und sogar im TV beworben werden dürfen?!

Hinsichtlich der negativen Effekte von XTC auf die biochemischen Vorgänge im Gehirn hat dies die vielzitierte Studie "Biochemical and histological evidence that methylenedioxymethylamphetamine (MDMA) is toxic to neurons in the rat brain." an Ratten untersucht. Sie kam dabei zu diesem Ergebnis:

(+/-)-3,4-Methylenedioxymethylamphetamine (MDMA) was administered s.c. to rats (10, 20 or 40 mg/kg b. wt.) and guinea pigs (20 mg/kg) twice a day for 4 days, 2 weeks before decapitation. Norepinephrine, dopamine and serotonin (5-HT) levels were assayed in the hippocampus, hypothalamus, striatum and neocortex. In rats, MDMA produced dose-dependent reductions in 5-HT in all brain regions examined. The highest dose also reduced norepinephrine and/or dopamine in some regions. The 20-mg/kg dose of MDMA depleted 5-HT in all regions of the guinea pig brain assayed. In both species, repeated administration of 20 mg/kg of MDMA reduced the Vmax but not the Km of 5-HT uptake 2 weeks after administration. A single 40-mg/kg injection of MDMA depleted 5-HT 2 and 8 weeks after administration to rats in all regions of the brain examined except the hypothalamus. Administration of 80 mg/kg of MDMA twice a day for 2 days to rats depleted striatal 5-HT and dopamine. Brain sections from rats injected with MDMA according to this dosage regimen were stained by the Fink-Heimer method. Degenerating axon terminals and cell bodies were observed in the striatum and somatosensory cortex, respectively. These findings suggest that MDMA is toxic to serotonergic and, to a lesser extent, catecholaminergic neurons. Some neurons that do not contain these transmitters (neocortical neurons) are also affected.

Übersetzen ließe sich das wie folgt:

"(+/-)-3,4-Methylendioxymethylamphetamin (MDMA) wurde Ratten (10, 20 oder 40 mg/kg Körpergewicht) und Meerschweinchen (20 mg/kg) zweimal täglich über 4 Tage, 2 Wochen vor der Enthauptung, s.c. verabreicht. Die Norepinephrin-, Dopamin- und Serotonin (5-HT)-Spiegel wurden im Hippocampus, Hypothalamus, Striatum und Neocortex bestimmt. Bei Ratten führte MDMA in allen untersuchten Hirnregionen zu einer dosisabhängigen Verringerung der 5-HT-Konzentration. Die höchste Dosis reduzierte auch Noradrenalin und/oder Dopamin in einigen Regionen. Die Dosis von 20 mg/kg MDMA führte in allen Regionen des untersuchten Meerschweinchenhirns zu einer Verminderung von 5-HT. Bei beiden Spezies reduzierte die wiederholte Verabreichung von 20 mg/kg MDMA die Vmax, aber nicht die Km der 5-HT-Aufnahme 2 Wochen nach der Verabreichung. Eine einzige Injektion von 40 mg/kg MDMA führte 2 und 8 Wochen nach der Verabreichung an Ratten in allen untersuchten Hirnregionen mit Ausnahme des Hypothalamus zu einer Verminderung der 5-HT-Aufnahme. Verabreichung von 80 mg/kg MDMA zweimal täglich über 2 Tage an Ratten, die an striatalem 5-HT und Dopamin abgereichert waren. Hirnschnitte von Ratten, denen MDMA nach diesem Dosierungsschema injiziert wurde, wurden mit der Fink-Heimer-Methode angefärbt. Degenerierende Axonterminals und Zellkörper wurden im Striatum bzw. im somatosensorischen Kortex beobachtet. Diese Befunde deuten darauf hin, dass MDMA für serotonerge und in geringerem Maße auch für katecholaminerge Neuronen toxisch ist. Einige Neuronen, die diese Botenstoffe nicht enthalten (neokortikale Neuronen), sind ebenfalls betroffen."

Neuronen sind ja Nervenzellen. "Serotonerg" bedeutet das Neurotransmitter Serotonin (auch "Glückshormon" genannt) produzierend, ausschüttend oder in anderer Hinsicht betreffend. Und "katecholaminerg" bezieht sich auf die von o-Dihydroxybenzol abgeleiteten Hormone und Neurotransmitter Dopamin, Noradrenalin und Adrenalin. Demnach weisen die Untersuchungen darauf hin, dass der Wirkstoff in Ecstasy Pillen namens 3,4-Methylendioxymethylamphetamin vor allem den Serotoninhaushalt stört und für die beteiligten Nervenzellen "toxisch" ist. Das erklärt auch, weshalb man sich nach einem XTC-Trip oft am nächsten Tag niedergeschlagen und depressiv fühlt. Der Körper muss all dieübermäßig ausgeschütteten Glückshormone nachproduzieren.

Zur Wirkung haben wir auch einen separaten Artikel mit detaillierten Informationen für euch:

Wer sich ferner bei Youtube zu dieser Drogen informieren möchte, wird mit diesen Dokumentationen und Infovideos fündig:

Interne Links:

Externe Links:

Im Übrigen kann man in Smartshops auch andere psychoaktive Drogen bestellen:

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn!