Spice kaufen & online bestellen (Droge) – Preisvergleich, Wirkung, Erfahrungen und mehr!

Die aus dem Jahre 2008 stammende originale Droge Spice kaufen zu wollen, funktioniert heute leider nirgendwo mehr – seit Jahren schon ist die echte Spice Droge schlicht überall ausverkauft da verboten und wird nicht mehr als Weed-Ersatz Kräutermischung hergestellt.

Banner zum spice kaufen und online bestellenDafür gibt es aber zahlreiche Nachfolger, die teils noch deutlich stärker wirken und die man am besten beim Marktführer LEGALE-MISCHUNG.net genauso leicht online bestellen kann. Der Name „Spice“ steht heute nämlich vielmehr stellvertretend für jede wie Cannabis wirkende Räuchermischung und nicht mehr nur für ein einzelnes Produkt wie damals.

Tipp: Die beliebteste Spicesorte ist derzeit “Couch Trip” (3g für 28,90 Euro). Außerordentlich stark und in keinem Drogentest nachweisbar. Bestellung geht auch via Nachnahme. Bitte unbedingt niedrig dosieren am Anfang, für viele reichen schon nur wenige Krümel aus zur Erzeugung einer spürbaren Cannabiswirkung!

In diesem Artikel beantworten wir unter anderem folgende häufig gestellte Fragen:

  • Wo kann man heute noch seriös Nachfolger der Spice Droge kaufen?
  • Welcher Spice Shop ist der beste zum Bestellen?
  • Welches sind die stärksten und besten Sorten?
  • Sind solche Kräutermischungen legal?
  • Wie sieht die Spice Wirkung aus und warum wirkt sie eigentlich genau wie Marihuana (und manchmal sogar noch viel stärker)?
  • Lässt es sich im Drogentest nachweisen?

Diese und viele weitere Fragen mehr werden wir im Folgenden ausführlich besprechen. Sollten am Ende immer noch ungeklärte Dinge offen geblieben sein, so fragt einfach unten anonym im Kommentarbereich nach. Wichtig: Bitte versteht diesen Informationsartikel nicht als Aufforderung zum Kauf und Konsum von Drogen irgendeiner Art! Das beste Leben ist ein nüchternes – bitte sucht euch professionelle Hilfe, falls ihr das nicht könnt.

Spice kaufen – Preisvergleich

Echtes Spice zu kaufen ist heutzutage wie oben angesprochen nicht mehr möglich. Wenn euch ein Shop etwas anderes erzählt, so lügt er. Allerdings lassen sich nach wie vor sehr wirkstarke Alternativen zu Spice bestellen, die teilweise sogar um ein Vielfaches noch stärker von der Wirkung her sind als die Originaldroge.

Solche Räuchermischungen können am zuverlässigsten im holländischen Onlineshop gekauft werden. Die Smartshops “Legale-Mischung” und “Somagarden” sind hierbei seit vielen Jahren europaweite Marktführer. Dort kann man 100% seriös und diskret Dutzende verschiedener Ableger der Droge Spice bestellen. Tausende Kunden tun dies regelmäßig und das Paket kommt erfahrungsgemäß auch stets an ihr Ziel. Sogar die Bestellung via Nachnahme ist bei beiden Anbietern möglich!

Die beliebtesten Sorten der Spicedroge haben wir im Folgenden als Preis- und Produktvergleich für euch aufgelistet:

BildSpice-Sorte
BeschreibungPreisBestellen
günstig spice bestellen online als nachfolge-droge3g Spice 2.0
Die Sorte “Spice 2.0” ist sozusagen der inoffizielle Nachfolger der originalen Spicedroge aus den Anfangsjahren. Sie wirkt sogar noch mal eine Stufe stärker als das Originalspice, dafür aber nicht ganz so lange. Perfekt für Spicefans und Freunde der legalen Mischung!28,90 €Hier
kaufen
die spice droge kaufen und günstig online bestellen mit dieser kräutermischung, welche die beliebteste sorte auf dem markt zu sein scheint aktuell3g Couch Trip
Der auf der Verpackung völlig stoned abgebildete Homer Simpson beschreibt die Wirkung dieser Spicesorte recht treffend: einfach umwerfend, einige der stärksten Sorten überhaupt und daher wohl die beliebteste von allen! Gibt es auch als tasty Strawberry-Variante.
TOP-BESTSELLER!
28,90 €Hier
kaufen
die spice-sorte namens last emperor kaufen sich vor allem sparfüchse weil sehr billig im preis10g Last Emperor
Mit dieser Räuchermischung trifft man auf eine gut ausgewogene, sehr preisgünstige Spice-Variante. Haut nicht so überstark rein wie viele andere Mischungen, wirkt dafür aber auch länger als die meisten. Insgesamt eine sehr gut verträgliche Sorte.
PREIS-LEISTUNGS-SIEGER!
65,00 €Hier
kaufen
Vorschaubild spice kaufen und als haschvariation im Shop bestellen3g Schwarzer Afghane Black Hash
Neuerdings gibt es sogar Spice als Haschisch zu kaufen! Es sieht so aus wie richtiges Hasch und verströmt auch ein ebenso würziges Aroma mit der bekannt starken Indica-Wirkung.28,90 €Hier
kaufen
die spice droge bestellen als super lemon haze ersatzvariante mit zitrusaroma3g Citrus Bomb
Bei dieser Spice-Mischung hat man sich am epischen Super Lemon Haze orientiert und mit Citrus Bomb einen würdigen Ersatz gezaubert. Eine zitronige Note kreiert mithilfe der sativaähnlichen Wirkung ein sehr leckeres Lemon-Haze-Weed. Positiv ist auch die extralange Wirkdauer hervorzuheben!28,95 €Hier
kaufen
vorschaubild zum online kaufen einer spice kräutermischung in flüssiger form für den vapo oder die elektro-zigarette5ml Liquid (Flüssig-Spice)
Auch neu ist die Möglichkeit, sich Spice zu bestellen in Form von Flüssigkeiten. Diese Liquids gibt es in diversen Geschmäckern wie Blaubeere, Kokos, Menthol, Erdbeere und viele mehr. Man raucht sie im Vaporizer, der E-Zigarette oder träufelt es auf den Joint oder die Zigarette.39,90 €Hier
kaufen
vorschaubild zum kaufen der moonlight spice droge als preisgünstigen einstieg in die materie1,5g Moonlight
Wer wenig oder gar keine Erfahrung mit der Droge Spice hat, kauft mit der Sorte Moonlight eine günstige Kräutermischung. Sie wirkt durchschnittlich stark. Ihr günstiger Preis macht sie besonders attraktiv für Ausprobierer!10,00 €Hier
kaufen
hiermit kann man spice kaufen in form der wohl allerstärksten spicedroge des gesamten marktes!3g Dutch Orange Intense
Wer nach der allerstärksten Spice Mischung von allen sucht, wird hiermit definitiv fündig! Diese Spicesorte ist die aktuell wohl stärkste auf dem gesamten europäischen Markt. Unbedingt aufpassen bei der Dosierung, schon winzige Krümel reichen! Einziger Haken: Leider kann man sie nur bestellen, wenn man sie mit Bitcoins bezahlt.27,00 €Hier
kaufen
die spice droge als alternatives hasch bestellen mit überlanger wirkung3g Toxic Snake Hash
Richtig gut wirkendes Spice-Haschisch, das sehr stoned macht wie typisches Indica. Wirkdauer fällt überdurchschnittlich lang aus.28,90 €Hier
kaufen
spice bestellen als fertigen joint sodass man gleich losrauchen kann ohne viel fummeleiFertiger Spice-Joint
Fertig vorgedrehter Joint, der ungefähr 1 Gramm Kräutermischung enthält. Pur wohlgemerkt – also kein Tabak oder ähnliches enthalten. Sollte man also nicht alleine rauchen!9,90 €Hier
kaufen
verpackungen mehrerer spice drogen zum günstigen online bestellen nebeneinander abgebildetWeitere Spice-SortenViele weitere Spice-Drogen verschiedenster Duftnoten und Wirkstärken  gibt es hier in der Übersicht günstig online zu bestellen!ab 9,90 €Hier
kaufen
Weitere beliebte Legal Highs bestellen:
echtes lsd kaufen, hier als pappe abgebildetLSDLSD-Derivat, welches im Körper zu originalem LSD umgewandelt wird. Es wirkt daher EXAKT identisch wie normales LSD – farbenfreudige Trips sind also garantiert!24,90 €Hier
bestellen
bild zeigt speed pulverAmphetamin (Speed)Dieses Ersatzspeed wirkt wie Peppen (Pep Droge) und macht gleichsam konzentriert, ist stimmungshebend, gibt Kraft und Power, macht wach und lässt Dich lange durchfeiern! 28,95 €Hier
bestellen
bild zeigt gelbe extasy pillen zum bestellenExtasy Pillen (MDMA)Partypeople lieben diese wie richtige Ecstasypillen wirkenden Teile! Macht ebenso fröhlich, empathogen, entaktogen und ausdauernd zum langen Durchtanzen.28,90 €Hier
bestellen
bild zeigt mexikanische zauberpilzeMagic MushroomsDie sogenannten Magic Mushrooms alias Zauberpilze wirken wie sanftes LSD. Sie induzieren auch Halluzinationen, sind aber kontrollierbarer und haben auch eine wesentliche kürzere Wirkdauer. Perfekt für Neulinge! 9,50 €Hier
bestellen
Hier viele weitere Spice-Drogen in der Übersicht zum günstigen Online-Bestellen

(Preise und Infos: Stand 2019)

Wer die Spice Droge online kaufen möchte, der findet keinen besseren Spice Shop als diese hier verlinkten. Die eigentliche Produktauswahl ist sogar noch viel größer, wir haben im obigen Preisvergleich lediglich eine Selektion der populärsten Kräutermischungen vorgenommen. In unserem Artikel „Räuchermischung kaufen“ findet ihr weitere Produkte mit Beschreibungen als Produktvergleich zum günstigen Online-Bestellen.

Und wer nach den stärksten Spicemischungen sucht, der findet diese in unserem separaten Artikel dazu:

Die 5 stärksten Räuchermischungen kaufen: "Barium" ist zurück!

Bitte seid unbedingt vorsichtig bei Konsum und Dosierung der Spice Droge! Eine Räuchermischung ist wesentlich potenter als gewöhnliches Weed oder Haschisch. An die starken Mischungen kommt selbst das beste Gras aus dem Coffeeshop nicht heran! Wer also statt dem Cannabis kaufen lieber das Kräutermischung kaufen in Betracht zieht, der darf damit niemals wie gewohnt einen Joint bauen oder sich so viel in die Bong stopfen, wie er es bei normalem Marihuana täte. Von der Spicekräutermischung genügen oftmals bereits wenige Krümel, um als gleichstarker Cannabis Ersatz eine adäquate Alternative zur Wirkung des grünen Krautes hervorzurufen. Vor allem junge Konsumenten kaufen Spice und unterschätzen dann massivst die Wirkung dieser Droge. In der Folge lassen sie sich dann ins Krankenhaus einliefern oder Passanten finden die regungslosen Teenager vor und rufen den Notarzt. Das ist kein Märchen, sondern schon öfters passiert (siehe diverse Zeitungsartikel).

Das Spice Kaufen erfordert also noch etwas mehr Verantwortungsbewusstsein als es beim typischen Cannabis der Fall wäre. Der Preis pro Gramm unterscheidet sich dabei auf den ersten Blick kaum voneinander. Gras kaufen kostet pro Gramm circa 8 bis 10 Euro, sowohl beim Dealer als auch beim Drogen kaufen im Darknet. Die Spice Droge kostet ungefähr gleich viel pro Gramm. Dennoch sind Kräutermischungen wesentlich günstiger. Weshalb? Na weil die Wirkstoffkonzentration hier viel höher ausfällt als bei Hanf. Dadurch benötigt man zur Erreichung der selben Wirkung weit weniger Material, manchmal sogar nur wenige Krümel wie bei der Sorte “Barium”!

Aus diesem Grund hält sich ein Gramm einer Räuchermischung beträchtlich länger und im Endeffekt bezahlt man dadurch weniger Geld. Wem es eher auf die gesundheitlichen Aspekte der Wirkung ankommt, der kann es ja mal dem Kauf von CBD Öl versuchen. Dieser Cannabis-Wirkstoff ist legal erwerblich, induziert keinen Rausch und hat viele heilende Effekte. Richtiges Cannabisöl hingegen wie das von Rick Simpson gegen Krebs bekommt man nur im Darknet.

spice kaufen diverse sorten
Die originalen Spice-Mischungen von damals samt seiner Imitatoren Sence, Space und co

Spice bestellen legal?

Die Droge Spice bestellen zu wollen, ist grundsätzlich ohne großes Risiko möglich und war jahrelang sogar völlig legal.  Das Konzept der dieser Droge basiert nämlich der Idee der sog. „Legal Highs“. Dies sind legale Drogen, die als „Research Chemicals“ im Labor unter dem Vorbild einer Standarddroge wie Cannabis chemisch erzeugt werden und man eine Zeitlang legal kaufen konnte. Sie gehören dabei zur gleichen Wirkstoffgruppe wie die Originaldroge und wirken daher auch ähnlich oder identisch. Juristisch betrachtet waren sie aber jahrelang dadurch einstweilen legal zu bestellen, wie sie nicht explizit im Betäubungsmittel Gesetz erfasst worden sind. Das legale Spice Kaufen war deshalb solange möglich, wie die Hersteller stets neuartige Cannabinoide entdeckten und als Räuchermischungen auf den Markt brachten, die noch nicht vom BtmG registriert wurden.

Banner lsd kaufen im Shayana Drogen Online ShopDiese Praxis wurde auch mit quasi allen anderen illegalen Drogen so gehandhabt. Demnach wurde Amphetamin (Speed – die Pep Droge (Pepp)) und auch MDMA (Extasy, die Teile Drogen) oder die LSD Droge (Acid) sowie ebenfalls DMT und viele andere Drogen als gleichwertiger Ersatz in Form eines sog. „Badesalz“ oder auch „Bongreiniger“ zum legalen Bestellen angeboten. Diese Praktik des Legal Highs Bestellens war dem Sorgen umtriebenden Vater Staat natürlich ein schmerzliches Dorn im Auge. Er hatte sich jahrelang so viel Mühe gegeben, die bösen Drogen von den guten (Alkohol) zu trennen und Sünder zu bestrafen – und dann taucht auf einmal die Spice Droge auf und bringt das so durchdachte Konzept der Drogenverbote ins Wanken. Das Drogen bestellen wurde plötzlich legal und die Regierung hatte jahrelang kein Patentrezept gegen solche Designerdrogen. Wurde ein neuer Wirkstoff im Labor identifiziert und gesetzlich verboten, so tauchten sofort 3 neue Kräutermischungen zum Bestellen auf.

Dieses ewige Spiel von Verbot und neuer psychoaktiver Substanz zog sich bis Ende 2016 erfolgreich hin. Bis dahin konnte man legal Spice bestellen, vorausgesetzt, man kaufte stets nur die nagelneuen Räuchermischungen auf dem Markt. Mit dem neuartigen und in der Form noch nie dagewesenen „Gesetz zur Bekämpfung von Legal Highs“ ist dieses Katz und Maus Spiel beendet worden. Seitdem sind nicht mehr nur einzelne Substanzen verboten, sondern gleich ganze Substanzgruppen! Daher kann man fast nirgends mehr auf legalem Weg die Droge Spice bestellen. Zumindest muss man davon ausgehen, dass Wirkstoffe enthalten sind, die aktuell unters Betäubungsmittelgesetz fallen. Beim Spiceshop LM hingegen sind alle Spicemischungen  nach eigener Aussage legal – sie verwenden immer nur Inhaltsstoffe, die legal sind. Dies hat aber eigentlich nur theoretische Auswirkungen für die Konsumenten. Zwar musste sämtliche deutschen Spice Shops schließen, aus dem Ausland lässt es sich aber nach wie vor völlig unproblematisch bestellen.

Dabei braucht man auch keine Angst haben, dass das Päckchen nicht sein Ziel erreicht. Denn dank den Verfügungen der EU existieren innerhalb Europas keine Zollkontrollen mehr. Nur noch ganz sporadisch finden sehr selten Stichproben durch Zoll und Polizei statt. Dabei bedienen sie sich der Spürnase von Drogenhunden. Diese können jedoch nur typische Drogen wie Kokain, Methamphetamin (Crystal Meths, Pervitin), Crack und co riechen. Spicemischungen und andere Research Chemicals aus dem Shop sind für sie nicht wahrnehmbar, da man sie ganz einfach nie darauf trainiert hat.

Sicher Spice online bestellen

Aus diesen Gründen ist das Spice online bestellen prinzipiell sehr sicher und wird daher auch von tausenden deutschen, österreichischen, schweizerischen und anderen europäischen Konsumenten im Shayana-Shop vorgenommen.

Es gibt trotzdem einige Ratschläge, die man als paranoider Kiffer beherzigen kann, um 100% sicher zu gehen. Ja, theoretisch ist nahezu 100%ige Sicherheit beim Spice online bestellen erreichbar. Man braucht dafür nur den folgenden Hinweisen nachzukommen:

  1. Grundlage für das sichere Spice kaufen ist eine Vertrauensperson. Denn diese bestellt die Droge im ersten Schritt an ihre eigene private Wohnanschrift. Somit fällt euer Name schon mal nirgendwo. Selbstverständlich muss dieses Vorgehen allerdings eng mit der Person abgestimmt sein! Eine alternative Methode wäre es, die Kräutermischung an eine Packstation zu bestellen.
  2. Überdies müsste die gleiche Person auch den Zahlungsvorgang beim Spice Shop abwickeln. Dadurch taucht euer Name kein einziges Mal irgendwo auf. Die größte Schwachstelle ist aber ebenschon wie beim Drogen online kaufen der Postweg. Auch wenn 99,999% aller bestellten Pakete zuverlässig beim Ver(b)raucher ankommen, könnte durch Zufall ein Malheur passieren. Die Wahrscheinlichkeit ist aber verschwindend gering – daher wird das Spice Droge Bestellen im Internet ja auch so oft vorgenommen.
  3. Schließlich wäre der Konsument gut damit beraten, das kaufen und bestellen dieser Droge konsequent für sich zu behalten! Wer es breitflächig im Freundeskreis herumplaudert, der braucht sich nicht zu wundern, wenn eines Tages ein ehemaliger „Freund“ das Singen bei der Polizei beginnt. Den Wert wahrer Freundschaften lernt man erst im höheren Alter kennen und gelangt zur Erkenntnis, dass man davon maximal eine Handvoll haben kann – an jedem Finger einen. Der Rest sind unzuverlässige Bekannte. Behaltet eure Vorliebe für diese Nischendroge also besser für euch!

Bester Spice Shop?

Der unserer langjährigen Erfahrung nach beste Spice Shop zum LEGALEN Kaufen dieser Droge ist der eingangs genannte OnlineshopLegale-Mischung.net“. Dieser Shop hat es sich seit Anfang an zur Aufgabe gemacht, immer ausschließlich legale Drogen zu verkaufen. Es werden also nur Research-Chemical-Wirkstoffe für die Kräutermischungen und Badesalze verwendet, welche in Deutschland legal sind und nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fallen.

Die Preise des Spiceshops LM sind einerseits unschlagbar günstig und bei Abnahme größerer Mengen der Spice Droge erhält man zusätzlichen Rabatt von 20% des Kaufpreises! Dazu einfach eine Mail senende mit der Nachfrage nach größeren Abnahmemengen. Überdies erhält der Käufer bei Bezahlung der Ware mit Bitcoin noch einmnal 10 bis 20% Preisnachlass! Vergleicht das mit anderen Webshops – nirgendwo existieren solche Rabattmöglichkeiten. Andererseits befindet sich die Qualität der Produkte in diesem Spice Shop seit vielen Jahren auf einem ungebrochen hohen Niveau. Der Kundenservice antwortet schnell und ist freundlich. Bei verloren gegangen Bestellungen gibt es zügigen Ersatz.

Unsere eigene Erfahrung mit diesem Online Drogenshop fällt durchweg positiv aus. In dem verlinkten Erfahrungsbericht kann man sehen, dass neben Räuchermischungen auch andere Rauschmitteln zuverlässig beim Kunden ankommen. Außerdem gab es wie nachzulesen ist sogar gratis Hanfsamen dazu!

Ein zweiter seriöser Spiceshop lautet “Somagarden.com“. Dieser Drogen Online Shop residiert in der Drogenhauptstadt Amsterdam und ist seit bald 15 Jahren im Online-Business aktiv. In dieser Zeit avancierte der ursprünglich reine Magic Mushroom Shop zu Europas Nummer Eins auf dem Gebiet natürlicher Drogen und erweiterte sein Angebot ständig. Heute kann man in diesem Spice Shop unzählige verschiedener Räuchermischungen bestellen. Im Gegensatz zu LM fokussiert sich der Somagarden-Shop allerdings ausschließlich auf die Legalität seiner Produkte in seinem Heimatland Holland. Es könnte also sein, dass dort gekaufte Kräutermischungen in anderen Ländern schon illegal wären.

Banner zauberpilze bestellen als zaubertrüffel im Shayana Drogen Online ShopDieser Spice Shop ist auch deshalb so empfehlenswert, weil er in dem wohl drogenfreundlichsten Land der Erde sitzt. Die Niederlande weisen sehr liberale Drogengesetze auf. Daher kann man dort neben dieser Droge sogar Zauberpilze bestellen (auch ein Growkit / Growbox ebenso wie Magische Trüffel alias Magic Truffles als Magic Mushrooms kaufen), Salvia divinorum kaufen, Kanna kaufen, DMT kaufen, Kava Kava kaufen, Modafinil kaufen, CBD Öl kaufen, 5-MEO-DMT kaufen, Ayahuasca, den Meskalin Kaktus (San Pedro oder Peyote), Iboga Wurzelrinde, Holzrosen Samen, Psychotria viridis, Banisteriopsis caapi, Mimosa Hostilis, Yopo Samen, Marihuanilla, LSA Samen, Peganum harmala und viele weitere Naturdrogen.

Bei beiden Spiceshops lagern eure Kundendaten vor dem Zugriff einheimischer Behörden sicher. Ausländische Drogenshops, die solche und andere Biodrogen verkaufen, werden wohl auch deshalb nicht geschlossen, weil der Staat per Steuern daran ordentlich mitverdient. Warum sollte er auch so blöd sein wie seine Nachbarländer und das Geld aus dem Drogenhandel der Mafia zuleiten? Dann lieber durch solche ihm sicherlich suspekt erscheinenden Shops selbst einstreichen und davon wirksamen Jugendschutz, Drogenaufklärung etc. betreiben.

Mit anderen Spice Shops haben wir keinerlei Erfahrungen gesammelt, raten vom Spice kaufen dort allerdings ab. Wieso sollte man auch seine Kräutermischung woanders bestellen, wenn dort die beste Qualität beim günstigsten Preis zu erhalten ist? Zudem gibt es nur wenige Shops, die sich lange auf dem Markt halten. Die meisten verschwinden schnell wieder und offene Bestellungen können dann nicht immer befriedigt werden. Seit dem neuen Gesetz gibt es ja auch keine deutschen Shops mehr, wo man die Spice Droge kaufen könnte. Man muss also ohnehin im Ausland seine Räuchermischungen bestellen.

Wirkung der Spice Droge

Wie gestaltet sich die Spice Wirkung und warum ist die Droge dem Cannabis so ähnlich? Grundlegend entspricht die Wirkung der ausschließlich online zu kaufenden Spice Droge der von Marihuana oder Hasch. Oft fällt der Effekt sogar noch intensiver aus, hält meistens aber nicht so lange an wie beim Original. Der Grund dieser Wirkungsgleichheit liegt im Wirkstoff. Beide Drogen basieren auf Cannabinoiden. Während die Cannabis Wirkung durch natürliche Cannabinoide (vor allem THC, CBD – bekannt aus dem berühmten CBD Öl -, CBN und andere) hervorgerufen wird, sind es hier synthetische Cannabinoide.

Wie auch beim Cannabis verstärkt die Spice Wirkung die vorhandene Grundstimmung. Fühle ich mich ängstlich und unwohl, so werden diese Empfindungen intensiviert. Bin ich gut drauf und trage keine Sorgen mit mir herum, so nimmt dieser Gefühlszustand nach Konsum weiter zu. Die Effekte nach dem Rauchen sind teils deutlich stärker als man es von gewöhnlichem Weed gewohnt wäre. Dies heißt zwar nicht, dass eine LSD Wirkung mit Halluzinationen eintreten wird – wohl aber, dass Überdosierungen durch die Spice Droge viel schneller auftreten wenn unvorsichtig konsumiert.

spice räuchermischungen
Die ersten Kräutermischungen der Marke “Spice” sorgten für viel Wirbel auf dem Drogenmarkt und in der Politik, weil plötzlich eine legale Droge genau wie Cannabis zu wirken schien

Ich selbst habe eine solche Erfahrung mit der online gekauften Kräutermischung „Barium“ gemacht: mir war nicht bewusst, dass diese die stärkste Räuchermischung auf dem Markt war. Ich dosierte also wie immer in der Bong und erlebte dementsprechend eine unfassbar intensive Wirkung, die anfangs mit einem psychedelischen Horrortrip vergleichbar ist. Ich konnte mich nicht mehr richtig bewegen, maximal langsames Kriechen war möglich. Die Gedanken spielten verrückt und rasten wirr durcheinander. Nachdem ich in diesem Zustand innig zu Gott gebetet hatte und um Hilfe bat, wurde wie durch ein Wunder aus der ehemals negativen Spice Wirkung innerhalb weniger Sekunden (!) das schönste Erlebnis meines Lebens, nämlich eine sog. Gotteserfahrung (u.a. stundenlanges, nie gekanntes und obendrein wie nüchtern erlebtes Glücksgefühl ähnlich eines Dauerorgasmus, der statt Sekunden viele Stunden anhält).

Allgemein lässt sich die Wirkung der Spice Droge analog zur Marihuana Wirkung wie folgt beschreiben:

  • Verstärkung des vorhandenen Grundgefühls
  • Starke Bewusstseinserweiterung (tiefe Erkenntnisse möglich; Philosophieren über Gott und die Welt; kritische Reflexion des eigenen Lebens; usw.)
  • Zustand von Entspanntheit und Relaxtheit (sowohl geistig als auch körperlich)
  • Kreativität und Fantasie erhöht, viele neue Ideen und teils verrückte Einfälle
  • Wohlbefinden bis hin zu glückseliger Euphorie
  • Albernheit und üppiges Gelächter („Lachflash“)
  • Entschleunigung und verlangsamtes Zeitempfinden
  • Große Lust auf Süßigkeiten und gesteigerter Appetit („Fressflash“)
  • Verringertes Kurzzeitgedächtnis („Was wollte ich eben nochmal machen?“)
  • Rote Augen, veränderter Pulsschlag

Dies sind jetzt nur die häufigsten geschilderten Wirkungen der Spice Droge. Die tatsächliche Wirkung ist vor allem abhängig von der Dosis (logisch) sowie dem Set (innerer Zustand zum Zeitpunkt des Konsums) und Setting (Umgebung bei Konsum wie Örtlichkeit, Leute, etc.). Allen online bestellbaren Räuchermischungen ist aber gemeinsam, dass sie eine cannabistypische Wirkung induzieren ibei einer vielfach niedrigeren Dosierung. Daher muss man bei allen Spicemischungen sehr aufpassen und sich per Safer-Use langsam an die Wirkung herantasten!

Mögliche negative Spice Wirkung

Wie jede Droge kann auch die Spice Wirkung negativ ausfallen. Insbesondere bei ungünstigem Set und Setting ist eine tendenziell unangenehme Wirkung dieser Droge zu erwarten. Folgende hauptsächliche Nebenwirkungen kämen nach dem Spice Kaufen bei unsachgemäßem Gebrauch in Betracht:

  • Angst und Unwohlsein bis hin zu Panik und Paranoia (im Extremfall auch Horrortrip möglich)
  • Wirre Gedanken („Verpeilt sein“)
  • Absturz bei Überdosierung („Filmriss“ oder „Koman“) bis hin zu Krankenhausaufenthalt durch Kollaps
  • Übermäßiger Genuss von Speisen und Getränken, Völlerei (kann zu Übergewicht führen)
  • Ausbildung einer Sucht und Abhängigkeit bei regelmäßigem Konsum, allerdings ist der problematische Spicekonsum laut dieser Studie nicht sehr verbreitet und nur eine Randerscheinung
  • Induktion einer exogenen Drogenpsychose (sehr selten, meist genetisch bedingt)
  • Langzeitfolgen von synthetischen Cannabinoiden noch nicht hinreichend erforscht (werden aber ähnlich dem Cannabis sein)

Banner Iboga kaufen zur seelischen Heilung

Diese Nebenwirkungen einer Räuchermischung machen sich zuvorderst auf der geistigen Ebene bemerkbar, während ja die Speed Wirkung und erst recht die Crystal Meths Wirkung vorrangig körperlich wirken – wenngleich selbst diese chemischen Drogen zwangsweise seelische Nebenwirkungen mit sich ziehen (der sog. Amphetamin Kater am nächsten Tag mit Depressionen etc.).

Angeblich würde in der englischen Stadt Manchester eine “Spice-Epidemie” herrschen, bei der obdachlos gewordene Spicejunkies auf den Straßen lungern und nach dem nächsten Spicekick betteln würden:

Es ist ein kurzer Fußweg von Manchesters Hauptbahnhof Piccadilly Station bis zum Straßenbahnstopp Piccadilly Gardens. Die 600 Meter Richtung Stadtzentrum geben dem, der darauf achtet, eine Ahnung davon, wie verbreitet Spice hier ist. Vor Supermärkten, Hotel- und Hauseingängen kauern Dutzende Männer und eine Handvoll Frauen. Schmutzige Gesichter, Schatten unter den Augen, eingefallene Wangen, oft nicht mehr Besitztümer als einen Quadratmeter Pappkarton, auf dem sie sitzen, und die Kleidung, die sie tragen. Manche betteln. Manche sind dazu nicht in der Lage. An einem Ampelmast vor einem Supermarkt sitzt Richard. Er hat nur noch wenige Zähne, zerfurchte Haut, seine blauen Augen schauen aus tiefen Höhlen. Er sagt: „Wenn ich auf Spice bin, ist es, als ob mir jemand das Gewicht von den Schultern nimmt.“

[…]

Das wohl größte Erfolgsgeheimnis der Zombiedroge liegt jedoch in ihrer Wirkung. Robert Ralphs hat bei seinen Recherchen die Entdeckung gemacht, dass „Spice die Zeitwahrnehmung seiner Konsumenten zu verändern scheint“. Stunden wirken wie Minuten. Wochen wie Tage. Typisch sind Sätze wie: „Ich lebe seit zwei Jahren auf der Straße und es fühlt sich an wie zwei Monate.“ Ralphs sagt: „Spice ist in den Augen der Obdachlosen daher unheimlich funktional.“

“Der Entzug von Spice ist schlimmer als von Heroin”

Dem Moment entfliehen. Den Kummer ausblenden. Für Richard ist Spice Erlöser und Henker zugleich. „Ich habe oft Angststörungen und Depressionen. Meine aktuelle Situation ist schrecklich. Spice hilft mir, der Realität zu entkommen.“ QUELLE

Mit Verlaub, aber der ganze Artikel liest sich eher wie ein schlechter Aprilscherz bzw. ein eher wie ein um 10.000% übertriebener Bildzeitungsartikel. Aber es stammt vom eigentlich seriösen “Tagesspiegel”! Klar, keiner von uns war dort vor Ort – aber jegliche Erfahrung und auch das Wirkprofil von synthetischen Cannabinoiden zeigt ein völlig anderes Bild. Die schwachsinnigste Aussage kumuliert darin, dass die Spicedroge sogar noch schlimmer im Entzug als Heroin wäre. Wie hohl muss man sein, um das zu glauben? Wenn an der Story überhaupt etwas dran ist, dann wird man den Leuten wohl eher synthetische Opioide statt Cannabinoide als sogenanntes Spice verkaufen. Eigentlich müsste man mal echt dort vor Ort fahren und das angebliche Spice kaufen, um es im Labor zu untersuchen. Künstliche Cannabinoidanaloge eignen sich jedenfalls nicht für ein Leben auf der Straße und verursachen auch kein heroinähnliches Entzugssyndrom!

Spice Tripberichte und Erfahrungen

Im Folgenden liefern wir euch einige Spice Tripberichte und Erfahrungen zu dieser Droge:


Meine erste Erfahrung mit der Droge Spice macht ich im Sommer 2008. Nachdem davon in mehreren Drogenforen geschwärmt wurde, kaufte ich mir eine Packung Spice Gold in einem Onlineshop. Als es ankam, rauchte ich einen kleinen Kopf in der Bong und war ehrlich gesagt total begeistert! Wie bitte kann eine legale Droge wie genau wie Cannabis wirken, aber kein Cannabis sein?! Alles hat sich so wie auf Weed angefühlt: Das Denken war so, der Fressflash war da, einfach alles! Am nächsten Tag fühlte ich mich auch genau so, wie es immer nach Gras der Fall war. Es war schlicht der perfekte Cannabis Ersatz!

Mir war sofort klar, dass in der Spicedroge nicht nur die angegebenen Kräuter stecken würden. Laienhaft sagte ich damals zu meinen Kumpels: da muss ein chemischer Bruder von THC enthalten sein! Und als solches stellte es sich ja letztlich dann auch heraus. Später kamen immer neue Sorten hinzu und ich kaufte mir vor allem die Sorte Monkees Go Bananas.

Ich machte außerdem die Erfahrung, dass wenn ich normales Gras kaufte, es quasi kaum eine Wirkung zu haben schien, wenn ich zur gleichen Zeit täglich Spicemischungen rauchte. Erst nach einigen Tagen, wenn ich die Spicemischung wegließ, hatte Weed wieder seine gewohnte Wirkung. Zudem stellte ich fest, dass der Entzug von einer solchen Räuchermischung heftiger ausfällt als der reine Cannabisentzug. Die Symptome sind stärker ausgeprägt, hinzu kamen richtig eiskalte Hände, was auch schon Leuten auffiel, die mich begrüßten.


Folgend berichtet uns jemand in seinem Tripbericht über die Erfahrung das erste Mal Spice als Liquid zu rauchen in der E-Zigarrten:

Zuerst war ich skeptisch da kaum Rauch austrat, was aber daran lag das man nach den Auffüllen die E-Zise quasi immer erst anrauchen muss..

Doch dann machte sich eine wohlige Wärme in mir breit, wie ich sie von Räuchermischungen diverser Arten her kannte. Dann kam auch nach 5-8 Minuten eine ziemlich angenehme THC-Ähnliche Wirkung.
Ich merkte anfangs garnicht wie dicht ich eigentlich war, doch nach ein paar Minuten TV gucken war mir eins klar, das ist definitiv kein Placebo sondern eine Räuchermischungs-Alternative die nicht wie eine Räuchermischung wie ein “Brett vor dem Kopf” ist..
Sondern einfach nur schön und Perfekt zum gemütlichen chillen.
Es flutet bei weiten nicht so grob an wie Spice und oder Nachfolgeprodukte..
Das heißt man wird langsam dichter wie beim Original.
Es riecht nicht so ekelhaft wie Spice Produkte 🙂

Zur Wirkung im Allgemeinen!

So grob über den Kamm geschert macht es eher “breit” als “high”, dafür schmeckt es sehr neutral und lässt sich gut konsumieren. Es plättet länger als typische Spice Produkte, und lässt sich problemlos und Geruchlos nahezu überall rauchen!

(Allerdings rate ich jeden davon ab auch wenns es leicht überall rauchbar ist, es in den Alltag allzu sehr einzubauen 😉

Ich rauche 1 ml meines Konzentrates auf etwa 5 ml Nikotin Liquid, weil mir trotz Toleranz alles andere zu stark ist. Ich habe meine Flasche mittlerweile aufgebraucht, allerdings nicht alleine und Vor allem nicht pur! Ich habe dieses Produkt aufgrund seiner stärke nur verdünnt im Normalen Tabak Liquid gedampft..


Zudem wollen wir euch nicht vorenthalten, was Wissenschaftler über die Spice Wirkung schreiben, wenn sie eigene Erfahrungen damit im Selbstversuch machten:

2. Experimenteller Teil „Spice“ (Gold und Diamond) sowie weitere Räuchermischungen („Smoke“, „Sence“ und „Yucatan Fire“) wurden aus dem Internethandel bezogen. Zur Gewinnung der Wirksubstanzen wurde ein einfacher ethanolischer Extrakt des Pflanzenmaterials hergestellt. Außerdem wurde Pflanzenmaterial in einer Aluminium-Pfeife unter Verwendung einer Wasserstrahlpumpe verraucht und der Rauch durch eine mit Ethylacetat gefüllte Waschflasche geleitet; die so gewonnenen Lösungen wurden ebenfalls analysiert. Im Selbstversuch (2 Probanden) wurden nach Rauchen von 0,3 g „Spice“-Kräutermischung (Diamond) Blut- und Urinproben gesammelt. Die Extraktion von Serum erfolgte nach THC-Standardmethode (C18-SPE, teilweise Trimethylsilylierung und GC-SIM-MS) [1].

3. Ergebnisse Selbstversuch Physische und psychische Effekte: Eintritt der Wirkung ca. 10 min nach Rauchbeginn, Maxi-mum nach ca. 30 min, Herzrasen (Pulsverdoppelung), gerötete Bindehäute, Mundtrockenheit, leichter Rauschzustand: veränderte Stimmung und Wahrnehmung, Dauer der Hauptwirkung: 4 – 6 Stunden. Subjektiv starkes Gefühl der Beeinträchtigung, welches in psychophysischen Tests (Drehnystagmus, Romberg-Test, Finger-Finger-Probe etc.) nicht bestätigt werden konn-te. Nachwirkungen waren auch am nächsten Tag noch wahrnehmbar.

Räuchermischung bestellen – Preisvergleich der besten Sorten!

Kleine Geschichte der Cannabinoide

Folgend eine kleine Geschichte über die Entdeckung der verschiedenen Cannabinoide, die vor allem in der Spice Droge vorkommen und sich bis heute größter Beliebtheit erfreuen.

«Spice» ist ja die Verkaufsbezeichnung für eine Droge, die aus synthetischen Cannabinoiden sowie verschie­denen getrockneten Pflanzenteilen besteht. Verwen­dung findet es insbesondere als alternativen Ersatz für Canna­bisprodukte. Die Markteinführung dieser Droge wird auf das Jahr 2002 datiert (in Deutschland erst viel später). Die Produkte trugen Namen wie «Spice Gold», «Spice Silver» und «Yucatan Fire».

Ursprünglich glaubten die Gebraucher dieser Produkte, dass es sich um reine Kräutermischungen ohne weitere Zusätze handle. Da jedoch die Wirkungen zum Teil wesentlich stärker ausfielen, als es aufgrund der Kräuter (Wilder Lattich, Wild Dagga, etc.) zu erwarten gewesen wäre, vermutete man die Beimengung weite­rer Substanzen und es wurde genauer in Labors untersucht. So wurde bei der Analyse in den Labora­torien der THC Pharm GmbH in Frankfurt am Main am 15. Dezember 2008 in drei verschiedenen Proben der Spice Droge das synthetische Cannabinoid JWH-018 nachgewiesen:

Die gefundene Substanz JWH-018 ist ein CB Rezeptor Agonist mit THC Wirkung und erklärt vollständig die durch Spice hervorgerufenen Effekte. JWH-018 wurde entwickelt in dem Versuch, die Struktur des WIN55,212-2 zu vereinfachen. Es besitzt eine ähnliche Stärke wie THC (im unteren Milligramm Bereich). Es ist nicht wasserlöslich. Die Applikation durch Rauchen ist möglich.

Nachdem das synthetische Cannabinoid JWH-018 in Deutschland am 21. Januar 2009 den betäubungs­mittelrechtlichen Vorschriften unterstellt worden war, entdeckten Forscher an der Universität in Freiburg im Breisgau im April 2009 in einem «Dünger» namens «Forest Humus» das synthetische Cannabinoid CP 47,497 und im Juli 2009 bei einem Test von Spice das synthetische Cannabinoid JWH-073, das noch nicht verboten war. In der Folge wurden immer mehr neue synthetische Cannabinoide in solchen Produkten entdeckt. So waren es im Jahr 2009 nur 9, ein Jahr später bereits 11, im Jahr 2011 bereits 23 und im Jahr 2012 ganze 30 verschiedener Synthetikcannabinoide. Hier ein weiterer Laborbericht über die Wirkstoffe der Spicedroge.

spice kaufen diverse sorten
Riesige Mengen Spice Gold und Silver vom Großhändler

Die synthetischen Cannabinoide wurden oft nach den Initialen der Namen ihrer Erfinder benannt. John William Huffman, Professor für organische Chemie an der Clemson University in South Carolina (USA), entwickelte über 400 synthetische Cannabinoide im Auftrag des National Institute on Drug Abuse für medizinische Zwecke. Viele dieser Cannabinoide tragen das Kürzel «JHW» in ihrer Bezeichnung. Alexandras Makriyannis ist Professor für medizinische Chemie an der Northeastern University in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts. Auch er entwickelte zahlreiche synthetische Cannabinoide, die das Kürzel «AM» in ihrer Bezeichnung enthalten.

Das bereits erwähnte Cannabinoid CP 47,497 wurde in den frühen 80er Jahren von der Firma Pfizer entwickelt. «CP» steht für Cannabinoid Pfizer. Cannabinoide mit dem Kürzel «HU» wurden an der Hebräischen Universität in Jerusalem entwickelt.

HU-210 beispielsweise wurde 1988 von einer Gruppe von Wissenschaftlern um Professor Raphael Mechoulam erstmals synthetisiert. HU-210 ist weit über 100 mal (!) so potent wie natürliches Tetrahydro­cannabinol (THC, dem Hauptwirkstoff im THC-Öl, auch Haschöl oder Rick Simpson Öl genannt).

Über die Anfänge von Cannabinoidanalogen weiß auch dieser Fachartikel mehr:

Im Jahr 1965 beschrieben Mechoulam u. Gaoni [1] die Totalsynthese von Δ9-Tetrahydrocannabin-ol (THC), und bald darauf wurden die ersten Cannabinoidanaloga synthetisiert, die sich chemisch-strukturell zunächst stark am THC orientierten. Mit der Entdeckung des Endocannabinoidsystems sowie der Cannabinoidrezeptoren Typ1 (CB1) und Typ2 (CB2) in den frühen 1990er Jahren [2, 3] stieg die Forschungsaktivität auf diesem Gebiet sprunghaft an, da nun völlig neue Strukturtypen wie z.B. die Aminoalkylindole als potente Bindungspartner erkannt werden konnten. Seitdem ist das wis-senschaftliche Interesse an diesen Verbindungen kontinuierlich gestiegen und führte zu der Synthe-se Hunderter Substanzen mit hoher oder mittlerer Bindungsaffinität zu den Cannabinoidrezeptoren.Cannabinoidrezeptoragonisten und -antagonisten können potenziell zur Behandlung unter-schiedlichster Erkrankungen und Leiden eingesetzt werden. Als Anwendungen für CB1-Agonisten werden z.B. die folgenden Krankheiten und Wirkungen diskutiert (Übersichten hierzu: [4, 5, 6]):
– multiple Sklerose (Muskelrelaxation),
– Schmerzzustände (Analgesie),
– Krebs (antiemetische und appetitsteigernde Wirkung bei Chemotherapie) und
– Glaukom (Senkung des Augeninnendrucks)

Spice Droge – FAQ

Zum Abschluss des Artikels „Spice kaufen“ wollen wir uns mit den noch unbehandelten Aspekten der Spice Droge befassen. Zum Beispiel, ob man außer zu rauchen es auch noch anders konsumieren kann. Oder wie es mit der Geschichte dieser Droge aussieht und was letztendlich zu ihrem Verbot führte. Sollten hiernach trotz aller Informationen immer noch Unklarheiten bestehen, so seid doch so lieb und teilt diese in den Kommentaren mit. Ein solcher Eintrag erfordert keine Registrierung und kann völlig anonym geschehen!

Bekanntwerden der Spice Droge, Hype und Verbot

Die Geschichte der Spice Droge startet unserer Erinnerung nach in Großbritannien (Literatur dazu existiert nicht), wo heute noch viele Research Chemicals Shops residieren.  Dort konnte man Mitte der 2000er Jahre zuerst Spice kaufen in verschiedenen Versionen.  Diese waren Spice Silver, Spice Gold und Spice Diamond. Später auch dann die Sorten Spice Tropical Synergy, Spice Arctic Synergy und Spice Genie. Die stärkste Sorte davon war die Mischung Diamond, welche auch wir zuerst probierten und überrascht waren, warum denn eine legale Droge genau wie Marihuana wirkt. Schnell war uns klar: hier muss jemand chemische Ersatzstoffe gefunden haben, die die Wirkung wie Cannabis aussehen lassen.

Es war ungefähr Anfang des Jahres 2008, als die Droge auch nach Deutschland überschwappte. Schnell verbreitete sich im Internet das unsagbare Gerücht, man müsse nur Spice kaufen und können damit legal einen Cannabisrausch hervorrufen. Wir selbst testeten daraufhin die Droge und stellten fest, dass die „Gerüchte“ stimmten. Es dauerte nicht lange und auch die Medien bekamen Wind davon. Schnell war von der neuen Horror-Droge die Rede. Die Bundesregierung wurde zum hastigen Handeln gezwungen und ließ die Droge im Chemielabor untersuchen.

spice zeitungsartikel
Solche pressetypischen Erzeugnisse voller Hysterie machten schnell die Runde, als die Spicedroge in aller Munde war

Es stellte sich heraus, dass die Inhaltsstoffe nicht Marihuanilla (Wild dagga), Giftlattich, Blauer Lotus und andere Biodrogen waren, sondern künstliche Cannabinoide. Diese waren zuvorderst das dann berühmt gewordene JWH-018 sowie das Cannabicyclohexanol (aber auch andere nach und nach entdeckte Cannabinoide waren noch enthalten). Der Name der Droge „Spice“ leitet sich auch davon ab: anfangs wurde behauptet, es wären nur verschiedene psychoaktive Kräuter, die die Wirkung entfalten würden. Sie lagen in zerkleinerter Form vor, sodass sie aussahen wie Gewürze (englisch „Spice“). Eigentlich dienten diese aber nur als Trägermaterial der Cannabinoide.

2009 wurden diese Drogen dann verboten und Hausdurchsuchungen bei Betreibern von entsprechenden Drogen Online Shops durchgeführt. Ab da begann der Kreislauf des Verbietens entdeckter bei gleichzeitigem Erscheinen neuartiger Räuchermischungen. Dieser Teufelskreislauf wurde augenscheinlich erst 2016 durchbrochen, als man generell alle solche Designerdrogen illegalisierte (und nicht mehr nur einzelne Stoffe wie bisher). Dennoch kann man sich immer noch Spice bestellen, nämlich aus dem Ausland. Anstatt also die wahre Ursache für das Spice kaufen zu beseitigen, nämlich das Cannabisverbot, griff der Staat wieder zur Repressionskeule und treibt die Konsumenten in die Arme noch unerforschter Drogen.

Kräutermischung Spice rauchen oder trinken?

Der übliche Konsumweg ist das Spice rauchen der Kräutermischung. Dazu wird die Droge entweder in einen Joint mit Tabak oder anderen Kräutern (Knaster, Damiana, etc.) getan oder aber in der Bong geraucht. Die Wirkung entfaltet sich am intensivsten beim Rauchen in der Bong. Die Kräutermischung schmeckt dabei je nach Trägermaterial und Beschaffenheit angenehm süß bis stark kratzig.

Spice rauchen ist zwar die bevorzugte Konsummethode, aber auch der orale Konsum kann mitunter funktionieren. Normalerweise wird Cannabis beim oralen Konsum ja nur wirksam, wenn man es mit Öl Hitze behandelt und dann als Kakao, Kuchen, Butter oder anderweitig einnimmt. Diese Kräutermischungsdroge hingegen kann je nach Inhaltsstoff teilweise sogar getrunken werden! In den Medien sind Berichte zu finden, wonach Leute sich unwissend ein paar Krümel der Spice Kräutermischung ins Getränk taten. Nach dem Austrinken bemerkten sie dann eine so heftige Wirkung durch diese Droge, dass der Arzt gerufen wurde. Da dann oftmals gleich noch die Polizei informiert wird, finden sich solche Berichte dann in der Presse. Die Kräutermischung Spice rauchen zu wollen entspricht jedoch der typischen Konsumform und sollte auch nicht modifiziert werden. Wenn es oral konsumiert werden soll, dann experimentiert man anfangs nur mit ganz geringen Mengen (Safer-Use!).

Herstellung der Spice Droge

Theoretisch könnte man sich sogar statt dem Spice Kaufen seine eigene Spice Droge als Kräutermischung herstellen. Dazu müsste man sich zunächst Cannabinoide Research Chemicals bestellen in ihrer Reinform. Da diese sehr schwierig zu dosieren sind und sich schon in Milligramm-Dosen hochwirksam zeigen, bräuchte man dazu eine bis auf das einzelne Milligramm genau wiegende Feinwaage. Dann würde man sich geeignetes Trägermaterial beschaffen, vorzugsweise Damiana oder Marihuanilla kaufen. Auf dieses nämlich werden die genau abdosierten Cannabinoide per Lösungsmittel (etwa Aceton) aufgebracht, zum Beispiel durch Sprühen. Nach dem Trocknen bleiben die Wirkstoffe auf den Kräutern anheftend liegen und voila, man hat seine eigene Spice Droge hergestellt.

spice rauchen per joint
Die Spice Droge selbst herzustellen ist aufwändig, nicht ungefährlich und lohnt sich nur auf kommerzieller Ebene

Allerdings ist diese Prozedur sehr aufwändig, erfordert die Anschaffung neuer technischer Geräte und sollte nie von Laien vorgenommen werden. Es ist für den Hobby-Kiffer schlicht zu teuer und lohnt sich nicht, von den Gefahren einer Überdosierung mal ganz abgesehen. Das Spice Bestellen als fertige Räuchermischung ist der viel einfachere Weg.

Drogentest und Nachweisbarkeit (MPU, Drogenscreening)

Wie sieht es mit der Nachweisbarkeit der Spice Droge im Drogentest aus? Die erste Zeit war natürlich kein einziger Drogentest auf die Wirkstoffe ausgelegt. Zu entsprechend kuriosen Szenen kam es in der Folge. Zum Beispiel kauften sich Häftlinge diese Kräutermischung  und umgingen damit Sanktionen. Auf diese Weise konnten sie Drogen konsumieren, ohne dass sie im Urin oder Blut nachweisbar waren. Ähnlich erging es Patienten aus Drogenentzugskliniken, wovon einige Fälle in der Presse überliefert sind.

Dies änderte sich bis heute aber nur partiell. Die Hauptinhaltsstoffe der Spice Droge wie JWH-018 sind mittlerweile in speziellen Drogentests nachweisbar. Allerdings noch immer nicht in den Standard-Drogentests der Polizei. Hinzu kommt der unausweichliche Fakt, dass es schier unmöglich ist, sämtliche dieser Drogen nachweisbar zu machen. Es existieren einfach zu viele unterschiedliche Cannabinoide in den verschiedensten Räuchermischungen, sodass ein expliziter Nachweis jeder einzelnen Droge unmöglich ist. Betrachtet dies jetzt bloß nicht als Freibrief, etwa um stoned Auto fahren zu können oder bei der MPU zu betrügen! Erstens weiß niemand, welche Spicewirkstoffe in der MPU nachweisbar sind und welche nicht. Und außerdem wird man nicht ohne Grund zur MPU geladen – fast immer haben die Betroffenen ein Drogenproblem und nicht wenige erhielten erst durch die MPU die Chance, zurück in ein suchtfreies Leben zu kehren. Außerdem gefährdet ihr nur euch und fremde Menschen, wenn ihr euch unter dem Einfluss von diesem Betäubungsmittel ans Lenkrad setzen würdet.

Also: Spice kaufen und konsumieren immer unter Wahrung eines hohen Verantwortungsbewusstseins! Wer täglich die Kräutermischung Spice (b)raucht, der hat ein Suchtproblem und sollte sich Hilfe suchen. Bitte benutzt diese Droge niemals, um beim Drogenscreening zu bescheißen. Denn wer dies tut oder vorhat, ist bereits süchtig und bedarf einer Therapie respektive Abstinenz – sonst würde er nicht zu diesem Mittel greifen!

spice droge joint
Die Kräutermischungen Shaman und Spice Diamond auf Alufolie entleert – optisch ähneln sich alle Spicemischungen wie echte Weedsorten, sodass man sie nicht per Auge unterscheiden kann!

Spice bestellen – Zusammenfassung aller wichtigen Informationen

Zum Thema „Droge Spice kaufen und online bestellen“ haben wir hiermit alles Wesentliche aufgezeigt. Zusammengefasst lässt sich es sich wie folgt darstellen:

  • Das Originalspice gibt es NIRGENDWO mehr zu kaufen, wer das behauptet lügt. Es wird nämlich nicht mehr hergestellt seit über 10 Jahren weil die Inhaltsstoffe allesamt verboten wurden. Sollte ein Shop also behaupten, er verkaufe die originale Spicedroge, so handelt es sich um einen Betrüger und man sollte die Finger davon lassen
  • Spice zu bestellen ist immer noch völlig problemlos möglich in Form von Nachfolgern, die ebenso wie Cannabis wirken
  • Die Wirkung basiert nämlich auf synthetischen Cannabinoiden, die wie echter Hanf wirken. Meist sind diese sogar viel potenter als Weed, sodass man viel kleinere Mengen benötigt. Hier besteht also die Gefahr einer Überdosierung wenn man nicht Safer-Use betreibt und achtsam aufpasst!
  • Im Drogentest ist dieser Grasersatz nicht nachweisbar. Nur wenn man im Labor gezielt danach sucht, würde man findig werden
  • Das Kaufen und Bestellen der Spice Droge ist je nach Gesetzeslage und Land meistens legal. Die Hersteller achten darauf, nur aktuell legale Wirkstoffe reinzumischen. Und selbst wenn eine Spicemischung illegal wäre, kann man sie trotzdem online bestellen und erhält sie dank EU-Regelungen (keine strengen Zollkontrollen zwischen EU Ländern) problemlos. Zudem sind Drogenhunde darauf nicht abgerichtet.
  • Ein Risiko beim Konsum besteht in einer Überdosierung. Außerdem gelten die Nebenwirkungen als heftiger als die von normalem Cannabis. Auch ist der Entzug deutlicher zu spüren. Zudem sind die Langzeitfolgen noch nicht wissenschaftlich ausreichend erforscht worden.

Folgend themenverwandte Links sowohl innerhalb als auch außerhalb dieses Blogs zur Thematik der Spice Droge und ähnlichen Substanzen:

Kräutermischung bestellen – Preisvergleich der besten Sorten!

Externe Textbeiträge zur Thematik sind:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,00 out of 5)

Loading...
Artikel gefiel? Dann bitte teilen und verlinken!



2 Kommentare


  1. // Antworten

    Bitte schickt mir ne Probe spice oder legal hasch wens geht.würde mich sehr darüber freuen. L.g.A.Oßmann


    1. // Antworten

      Bitte wende Dich dafür an die entsprechenden Shops. In der Regel werden aber keine Gratisproben verschickt – sonst ginge man ja pleite. Dass es aber wirkt, steht außer Frage. Siehe die Erfahrungsberichte dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.